Ausfall des Sync Servers brachte Google Chrome zum Absturz

chrome 

Am Montag gab es einen kurzzeitigen, aber großflächigen Ausfall einiger Google-Services für einen großen Teil aller User. Das ist ärgerlich, aber nicht weiter schlimm – wenn denn nicht Chrome Sync auch betroffen gewesen wäre. Googles Browser versagte nämlich während des Ausfalls seinen Dienst und stürzte wiederholt ab.


Der Ausfall wurde durch eine Fehlkonfiguration des Load Balancers ausgelöst, der zuviele Anfragen auf die Server durchgeleitet hat und diese dadurch zum Absturz brachte. Der Chrome Sync-Server reagierte darauf mit fehlerhaften Rückmeldungen, die den Chrome-Browser angewiesen haben alle Daten-Typen abzulehnen, unabhängig von der Browser-Version. Dies ließ den kompletten Browser abstürzen.

Auch wenn der Ausfall nur weniger als 1 Stunde dauerte, so zeigt er doch eine schwerwiegende Lücke im Chrome-Browser auf: Durch das Sandbox-Modell sollte sichergestellt sein, dass lediglich ein einziger Tab durch fehlerhaften Code zum Absturz gebracht werden kann, aber nicht der ganze Browser. Und genau dies ist durch die fehlerhaften Antworten des Sync-Servers geschehen.

Google hat das Problem bereits behoben und wird es mit dem nächsten Chrome-Update verteilen. Betroffen waren nur User die die Synchronisation des Browsers aktiviert haben – was bei einem Großteil der User zutrifft.

Hier noch die ausführliche Erklärung der Chrome-Entwickler:

– Chrome Sync Server relies on a backend infrastructure component to enforce quotas on per-datatype sync traffic.
– That quota service experienced traffic problems today due to a faulty load balancing configuration change.
– That change was to a core piece of infrastructure that many services at Google depend on. This means other services may have been affected at the same time, leading to the confounding original title of this bug.
– Because of the quota service failure, Chrome Sync Servers reacted too conservatively by telling clients to throttle „all“ data types, without accounting for the fact that not all client versions support all data types.

The crash is due to faulty logic responsible for handling „throttled“ data types on the client when the data types are unrecognized.

» Fehlerbericht bei Google Code



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Ausfall des Sync Servers brachte Google Chrome zum Absturz

Kommentare sind geschlossen.