Google Tasks exportieren

tasks 

Google hat Anfang dieser Woche ein neues Tool veröffentlicht, das den Export von Aufgaben aus den Google Mail Tasks ermöglicht. Außerdem kann man mit dem Tool auch die Daten wieder importieren. 

Das Tool heißt Google Tasks Porter und die Entwickler stellen auch den Quellcode des Tools an zur Verfügung. Diesen bietet Google hier unter der Apache License 2.0 an. Eigentlich sollte der Google Tasks Porter auch funktionieren.

Google bietet so den Export in mehreren Formaten an. Neben iCal und CSV für Outlook gibt es auch eine Datei im Format speziell für Remember the Milk und außerdem noch eine HTML-Datei mit microformat. Auf der Webseite kann man mehrere Snapshots speichern und diese dann später auch wieder einspielen. Der Import unterstützt derzeit das Format iCal sowie CSV für Outlook.

Etwas seltsam finde ich es aber, dass Google den Export nicht bei Google Takeout integriert hat. Schließlich soll Google Takeout mittelfristig zu einem Dienst ausgebaut werden, der alle Daten in offenen Formaten dem Nutzer wieder zur Verfügung stellt.

Es ist aber auch möglich, dass sich Google dagegen entschieden hat, weil man man vielleicht irgendwann einen Service anbieten will, der der Import eines Google Accounts ermöglicht – quasi Google Takein. Die derzeit nur für Google Tasks vorhandene Importmöglichkeit, könnte einige Nutzer verwirren.

[via]

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Tasks exportieren

  • Hmm kommt für mich vielleicht zum richtigen Zeitpunkt. Ich habe mit Google Tasks zur Zeit richtig große Probleme. Sowohl in der Erweiterung Better GTasks als auch in Google Kalender und Google Mail lädt das Ganze nicht oder stürzt ab …

    Allerdings weiß ich auch nicht wo meine Tasks soll, gibt zwar viele gute Alternativen, aber in den Google Diensten bin ich eh täglich …

    • Ich nutze „Astrid“ für Tasks auf Android. Da gibts auch ne Integration von Google Tasks, aber die ist irgendwie komisch weil sie sich von den anderen Astrid-Tasks im Handling unterscheidet.

      „Astrid“ ist nicht wirklich hübsch (wie bspw. Wunderlist) aber dafür schnell und effektiv.

  • Der Abgleich zwischen Outlook + Google-Kalender funktioniert toll, wieso kann man die Outlook-Aufgabenplanung nicht hier integrieren? Im Google-Kalender kőnnen Tasks ja auch eingegeben werden; die lassen sich aber mit Outlook nicht synchronisieren.
    Oder bin ich falsch informiert?
    Habt Ihr einen besseren Vorschlag?

Kommentare sind geschlossen.