Google Chrome bald mit Bookmark-Manager, Import aus Google Toolbar und mehr

Chrome

Nachdem Google vor gut 10 Tagen ein großes Update für alle Google Chrome Nutzer veröffentlicht hat, gibt es leider immer noch grundlegende Funktionen, die bei Google Chrome fehlen. Ich habe mir mal das aktuellste Chromium Build angeschaut und einige neue Funktionen entdeckt, die Google hoffentlich bald auch in Google Chrome einbaut.

Grundlage für diesen Artikel ist die aktuelle Google Chrome Beta (0.3.154.9 und das Chromium Build 5068. Die Funktionen und Features, die hier beschreiben sind, sind noch nicht in Google Chrome verfügbar

Bookmark-Manager
Zwar kann man mit Google Chrome kinderleicht Lesezeichen anlegen, indem man einfach auf den Stern klickt, doch das Sortieren kann unter Umständen zur Qual werden. Daher hat Google nun an einem Bookmark Manager gearbeitet. Die Lesezeichenverwaltung finde ich damit komfortabler. Dass Google Chrome in den ersten beiden Versionen keinen Export für Lesezeichen hatte, brachte Google Kritik von viele Nutzern ein. Auch das ist im Bookmark Manager, den man im Chromium exakt wie im Firefox über Strg + Shift + B starten kann, nun mit eingebaut. Beim Export wird wie bei den meisten anderen Browsern eine html Datei der Lesezeichen erstellt.

So schaut der Manager im Moment aus:

Ein weiterer Knackpunkt ist vielen das Fehlen der Google Toolbar bzw. der Google Bookmarks. Die Importfunktion (Im Schraubeschlüsselmenü) kann nun Daten aus dem Firefox, dem Internet Explorer und im Chromium auch aus der Google Toolbar importieren. Die Lesezeichen werden automatisch im Ordner „Imported From Google Toolbar“ gespeichert.

Rechtschreibprüfung

Auch an der Rechtschreibüberprüfung hat Google gearbeitet. Während man bisher, wenn man zum Beispiel die Sprache des Wörterbuches von Deutsch auf Englisch änderte, einen Neustart vornehmen musste, geht das Ändern über die Optionen im Chromium nun auch ohne Neustart. Daneben hat man eine oft gewünschte Option eingebaut: Mit einem Klick lässt sich die Rechtschreibprüfung ausschalten (vorausgesetzt man hat die Optionen offen).

AutoFill
AutoFill – ein weiteres Feature der Google Toolbar – scheint seinen Weg auch bald in Google Chrome zu finden. In den Optionen > Minor Tweaks gibt es die Option „Save and Show text typed in similar fields“

Gears 0.5
Die aktuelle Gears Version im Chrome und im Firefox ist 0.4.24.0. In den Chromium Builds testet Google derzeit Gears 0.5.3.0. Welche neue API veröffentlicht wird ist noch nicht bekannt.

Strg + F Suche erweitert
Bisher hat die „Auf Seite suchen“ Funktion Textfelder ausgelassen. Im Chromium Build ist diese nun möglich. Allerdings ist die Implementierung noch nicht perfekt. Gibt es zu einem Wort mehrere Treffer zeigt Chromium trotzdem nur das erste an. Auch markiert Chromium den Treffer noch nicht.

Hier im Vergleich von Chrome und Chromium:

Außerdem funktioniert im Chromium Build das schnelle Scrollen mit angeklicktem Mausrad und beim Zoomen werden wie im Firefox 3 auch Bilder vergrößert.

Das Chromium Build erzielt übrigens im Acid 3 Test manchmal 99 Punkte, manchmal auch die vollen 100.

» Aktuelle Chromium Builds

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Chrome bald mit Bookmark-Manager, Import aus Google Toolbar und mehr

  • nice – hoffe die final kommt so schnell wie möglich bin mit der aktuellen offiziellen beta total zufrieden

  • Eine finale Software hat in der Regel eine Versionsnummer die 1.0, 2.5 oder 7.1 usw. lautet. Davon ist Google Chrome noch weit entfernt. Google Chrome wird vielleicht in zwei Jahren final vorliegen.

  • Die Versionsnummern sind aber vollkommen willkürlich. Wenn Google möchte können Sie morgen sofort von 0.3 auf 1.0 springen und das Final nennen. Natürlich neigt gerade Google ja dazu etwas länger am Beta-Status festzuhalten, von daher wird das nicht passieren. Aber nur auf der Basis der Versionsnummer Aussagen über die Final zu treffen ist vollkommen unmöglich.

  • danke für die page – hab komischerweise keinen von diesen Fehler gemerkt. Ich hab irgendwie immer Glück gehabt mit Beta Software.

  • was bei chrome noch fehlt ist ein richtiger verlauf manager. Und eine Menü leiste die man ein oder ausblenden kann

  • Ich nutze aktuell Chrome nur zu Testzwecken, ich würde mir wünschen, dass auch eine Sidebar wie bei FF und Opera eingeführt wird, da ich dort meine Bookmarks verwalte.

  • Ich benutze Chrome seit dem ersten Tag des Erscheinens produktiv und habe es noch nie bereut; bin immer noch fasziniert vom Tempo und der Einfachheit. Eines würde ich mir allerdings wünschen: dass die Keyboard-Hotkeys tatsächlich funktionieren, außer ctrl-f geht bei mir nämlich nichts.
    LG WB

  • Pascal: Der Chromium Issue Tracker enthaelt nicht nur Fehler sondern auch „empfundene Fehler“ (sprich: „mir gefaellt X nicht“) und Wuensche fuer irgendwelche Erweiterungen. Die absolute Zahl der Issues sagt absolut nichts aus.

    Mozillas Bugtracker kennt mehr als 36000 Issues zum Firefox und ich moechte wetten das auch Microsofts interner Bugtracker eine nicht unerhebliche Anzahl Issues zum IE aufweist…

  • könnt ihr mal den bug beheben – wen man aus windows live messenger & co links öffnen will klappt es nicht.

  • Ich benutze Chrome auch seit seiner Erscheinung täglich intensiv. Allerdings vermisse ich schon noch einige Dinge sehr und muß dazu auf andere Browser zurückgreifen, wie zum Beispiel:

    – Druckeinstellungen: Es momentan unmöglich nur einen bestimmten (markierten) Teil einer Seite auszudrucken (Wer will schon die ganzen Werbebanner, Menüleisten und Header etc. ausdrucken?). Oder wo kann man ausdruckende Hintergrundgrafiken an oder ausschalten?

    – Ext. Anwendungen. Wann kann nicht einstellen, ob und wie bestimmte Dateiformate im Internet zu öffnen sind. Bsp: Ich möchte ein pdf nicht mit Acrobat sondern mit Acrobat Reader öffnen.

    Just my 50 Cents.

    Gruß Ralf 😉

Kommentare sind geschlossen.