Google.org stellt sein Hybrid-Auto vor

Google Rechargeable
Google.org setzt sich bekanntlich nicht nur für soziale Projekte sondern seit neuestem auch für den Umweltschutz ein. Als erste Entwicklung wurde vor einigen Monaten ein umweltschonendes Hybrid-Auto angekündigt und heute Nacht vorgestellt. Bei dem Auto handelt es sich um einen Toyota Prius im Google-Design der leider noch nicht käuflich zu erwerben ist.

Toyota Prius Google
Der Plug-In Hybrid, wie das Auto derzeit heißt basiert auf der umweltschonenden Hybrid-Technologie von Toyota die das Fahrzeug nicht nur mit Benzin sondern auch mit Strom fahren lässt, je nachdem wieviel Leistung benötigt wird. Am Heck des Autos befindet sich eine Art Steckdose mit der der Akku wieder aufgeladen werden kann, entweder an der heimischen Steckdose oder an einer der mittlerweile recht breit gestreuten Strom-Tankstellen in den USA.

Laut Googles Statistiken lassen sich mit diesem Auto 68% der CO2-Emissionen einsparen, was natürlich ein sehr beachtlicher wert ist. Ein Kaufpreis und ein Datum für die Markteinführung ist leider noch nicht bekannt – vielleicht kommt es auch garnicht auf den Markt und bleibt nur eine Studie für spätere Fahrzeuge, wir kennen ja Googles Geheimniskrämerei…

Das ganze Projekt läuft übrigens unter der großen Marke „Google Recharge“ die zwar nirgendwo auf der Seite erwähnt wird aber in der Presseerklärung und im Blog genannt wird. Wir dürfen hier also neben dem Auto noch in Zukunft einige andere Wiederaufladbare Dinge erwarten. Ich bin gespannt.

» Google Recharge
» Ankündigung im Google-Blog
» Presserklärung von Google


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google.org stellt sein Hybrid-Auto vor

  • Und wie wird der Strom erzeugt, den das Auto aus der Steckdose zieht?

    Wäre doch unschön, wenn nun die Autos kein CO2 mehr ausstoßen, aber die Kraftwerke dafür umso mehr.

    Dennoch ist ein richtiger Ansatz um die Umwelt zu schonen und Ressourcen zu sparen.

  • Hi, gehört hier zwar nicht hin – aber neuerdings werden von deinem Feed im Google Reader die Umlaute nicht mehr korrekt dargestellt.

    Zitat:
    Sicherheitsl??cke in Google Docs Spreadsheets
    from GoogleWatchBlog by Jens
    Google Docs & Spreadsheets

    Ein Blogger hat eine relativ schwere Sicherheitsl??cke in Google Docs und seinem dazugeh??rigem Parser gefunden. Mit nur einer Zeile Code ist es m??glich beliebige Scripte auf Docs und damit auf dem Google-Server auszuf??hren, womit nat??rlich auch der Zugriff auf den Cookie erm??glicht wird. Bisher ist das Problem noch nicht behoben, man sollte also vorsichtig sein wenn man eine Docs-Datei zugesendet bekommt.
    [Quote]

  • Vielen Dank für den Hinweis mit den Umlauten. Der Reader muss da irgendwas geändert haben, denn ich habe nichts gemacht…

    Habs jetzt aber angepasst. Danke!

Kommentare sind geschlossen.