YouTube startet in 9 Sprachen nur nicht in Deutschland

youtube 

YouTube wird in 9 weiteren Sprachen gestartet, darunter Frankreich, Italien, Spanien, Großbritannien, Irland, die Niederlande, Polen, Japan und Brasilien… nur nicht in Deutschland, und das obwohl YouTube.de mittlerweile zu Google gehört. Der Grund sind andauernde Verhandlungen mit Verwertungsgesellschaften wie der GEMA (Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte), damit das Portal hierzulande nicht gleich wieder abgeschaltet wird. Google Sprecher Stefan Keuchel erklärte: „Wir hoffen, dass Deutschland in der zweiten Welle in wenigen Monaten mit dabei ist“

Außerdem werden Kooperationen vorbereitet, die Google beim Start in trockenen Tüchern wissen will, damit nicht nur Videos von Nutzern, sondern auch Content von großen Medien-Anbietern ab dem ersten Tag zur Verfügung steht. Darunter gehören als Verhandlungspartner hierzulande Bayern München für Spielmitschnitte, Interviews und Homestories und der Deutsche Welle.

In den Ländern, in denen die lokalisierten Portale bereits gestartet sind kooperiert Google mit der BBC, France 24, spanischen, portugiesischen und niederländischen Sendern, als auch Fußball-Vereinen wie FC Chelsea, AC Mailand, FC Barcelona und Real Madrid.

Die beiden YouTube-Gründer Chad Hurley und Steve Chen präsentierten am Dienstag die übersetzten Portale auf dem Google Press Day in Paris und führten selbst „begrenzte Ressourcen“ als Grund für einen späteren Start in Deutschland an.


Offizielle Ankündigung auf dem YouTube Blog
und auf dem Google Blog

[WinFuture, stern.de, Welt.de, Rheinische Post]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “YouTube startet in 9 Sprachen nur nicht in Deutschland

Kommentare sind geschlossen.