Google Reader
Für alle Firefoxer gibt es hier mal wieder eine neue Erweiterung die das Leben um einiges erleichtern kann. Wer nicht alle Newsseiten und Blogs stündlich absurfen möchte um auf dem laufenden zu bleiben setzt einen Feedreader ein. Und wer dann auch noch zu faul ist eben diesen Feedreader zu öffnen, dem wird dies jetzt auch noch abgenommen.Mit einem kleinen Icon direkt in der Statusleiste des Firefox zeigt die Erweiterung Google Reader Notifier an ob neue Einträge vorliegen oder nicht. Jetzt muss nur noch der Cursor über das Symbol geschoben werden, und schon wird detailiert aufgeschlüsselt in welchem Ordner wieviele News vorliegen - übersichtlicher geht es nicht mehr.Vor dem Start kann das Tool auch noch komplett angepasst werden so dass kein Wunsch mehr offen bleibt: Google Reader Notifier Einstellungen
Das fertige Tool sieht dann so aus: Google Reader Notifier Tooltip
» Google Reader Notifier installieren[Google OS]
Picasa Web Albums + Blogger
Bisher gibt es leider noch keine Möglichkeit Picasa-Galerien vernünftig in die eigene Webseite einzubinden. Zumindest für alle Blogger die Googles Bloggingservice nutzen gibt es jetzt aber ein kleines Script das eben dieses ermöglicht. Über die neuen Page Elements wird eine beliebige Galerie als Slideshow in den Blog eingebunden.Das erstellen einer Slideshow ist ganz einfach: Es müssen nur einige Optionen gesetzt werden, die RSS-URL der Galerie eingegeben werden und schon ist das Script fertig. Jetzt ein Druck auf "Add Widget" und die Website fügt das Element automatisch euren Blogger-Account hinzu.Natürlich wäre es schöner eine ganze Galerie mit großen Bildern auf der eigenen Seite präsentieren zu können, aber für das erste ist dies ja auch schonmal eine ganz gute Lösung ;-) Damit ihr seht wie das ganze aussehen kann habe ich in meinem Blogger-Blog mal so eine Galerie eingebaut.» Blogger-Slideshow erstellen » Beispielgalerie in meinem Blog[Google OS]
Ich setze hiermit mal eine alte Artikel-Serie fort die nun fast 1 Jahr lang pausiert hat: Reich mit Google. Haochi von Googlified hat eine kleine Liste mit allen Möglichkeiten zusammengestellt von Googles Erfolg zu profitieren und sich ein Stück vom großen Geldkuchen abzuschneiden. Es sind keine neuen Verdienstmöglichkeiten dabei, aber als Liste wirkt das ganze schon sehr eindrucksvoll.Hier die Möglichkeiten mit Google reich zu werden: Google Evaluation Lab Personen die hier mitarbeiten, haben einzig und allein die Aufgabe die Suchergebnisse zu filtern, und damit entscheidend zu verbessern. Größtenteils dürfte es wohl darum gehen jugengefährdende, verhetzende und ähnliche Webseiten komplett auszufiltern oder unter das SafeSearch-Label zu setzen. Die Verdienstmöglichkeiten liegen bei 10$ - 20$ pro Stunde.Google User Experience Research Hier werden neue Produkte die noch im Alpha-Stadium stehen von Usern auf Herz und Nieren getestet. Dabei geht es nicht nur um die Suche nach Bugs, sondern auch um das Gefühl wie sich die Anwendung bedienen lässt, Verbesserungsvorschläge und Kritik sind hier natürlich erwünscht. Verdienst: Bis zu 75$ pro Stunde.Google Contests Bei Googles Wettbewerben gibt es immer mal wieder schöne Sach- und Geldpreise zu gewinnen, und ganz nebenbei springt vielleicht noch ein Job bei den Googlern heraus. Um die 1.000$ sind aber auf jeden Fall drin.Google Answers Tja... zu spätGoogle AdSense Die wohl beste Methode Geld mit Google zu verdienen. Durch ein paar kleine Banner oder Produktempfehlungen lassen sich hier bis zu einige zehntausend $ und mehr am Tag herausschlagen - zumindest wenn man eine entsprechend große Webseite betreibt. Aber auch "normalos" mit einigen hundert Besuchern am Tag können sich hier schon ihren Webspace finanzieren.Google AdWords Okay, AdWords geht erst einmal in die andere Richtung und transferiert das Geld genau anders herum, nämlich zu Google. Aber um eine Webseite schnell bekannt zu machen ist AdWords die derzeit beste Methode, effektiver noch als alle SEO-Arbeit, Digging & co. Und nur wer eine gut besuchte Website hat kann auch richtig Geld verdienen.Google Jobs Eine sehr gute Möglichkeit ist natürlich auch die gute alte Methode der Arbeit. Ein Job bei Google ist nicht nur sehr gut bezahlt, sondern macht auch Spaß und sichert einem langfristig Anteile an der Firma sowie einen sehr guten Eintrag im Lebenslauf. Ich denke das ist wohl die beste Methode, wenn man nicht gerade eine Millionenwebseite und AdSense hat ;-)Google-Aktie Na, wer von euch ärgert sich heute nicht, dass er damals nicht die als "Völlig überteuert!!!!"-bewertete Aktie für 85$ gekauft und heute für 500$ wieder verkauft hat? Also ich für mein Teil gehöre auf jeden Fall dazu...» Originalliste bei Googlified » Reich mit Google Teil 1-4
"Wie kann Google eigentlich diese riesigen Datenmengen speichern?" Diese Frage wird mir sehr oft gestellt. Dagegen wird Professoren immer wieder die Frage gestellt woraus unsere Erde besteht und was viele hundert Kilometer unter uns noch so alles schlummert außer ein bißchen Lava und Magma. So, jetzt kombinieren wir die beiden Fragen einfach mal...Googles unendliche Festplatte
[Googlified]