AdWords Heute wurde die neueste Version der AdWords API, Version Nummer 12, veröffentlicht. In der neuesten Version können "Conversions optimiert" werden, der Klickbereich eingeschränkt werden und es wurden mehr als 140 neue Code-Beispiele erstellt. Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung worum es sich bei diesen Änderungen handelt, also informiert euch am besten direkt bei AdWords ;-)Abschalttermin: - Version 11 wird am 26.7.08 abgeschaltet» AdWords API » Ankündigung im AdWords-Blog
AdWords Fast ein halbes Jahr nach erscheinen der Vorversion wird die AdWords API heute in der Version 11.0 veröffentlicht: In der neuesten Version hat sich vorallem jede Menge an den Report-Funktionen der einzelnen Werbekampagnen getan. Gleich 2 Objekte sind komplett verschwunden und wurden durch eine neue flexiblere Klasse ersetzt - da kommt wieder jede Menge Arbeit auf die Programmierer zu.Die beiden Objekte ReportJob und CustomReportJob stehen in der neuen Version nicht mehr zur Verfügung und wurden durch das vereinheitlichste DefinedReportJob ersetzt. Diese neue Klasse enthält alle Funktionen der beiden Vorgänger und kann zusätzlich neue Reichweiten-Statistiken anzeigen.Abschalttermin: » Version 10 wird am 18. Februar 2008 abgeschaltet.» Ankündigung im AdWords API-Blog » Release Notes
Google AdWords API
Gerade mal 1 Monat nach Version 9 ist die AdWords API bei der Version 10.0 angekommen. Die größte Neuerung ist die Möglichkeit sich von der API Webseiten vorschlagen zu lassen die auf der eigenen Seite beworben werden können. Außerdem gibt es eine neue Traffic-Analyse und eine geographische Einschränkung der Anzeigen.Die Änderungen in Version 10: Vorschlags-Service: Mit dem neuen SiteSuggestionService kann man sich Webseiten vorschlagen lassen die mit der AdWords API beworben werden können. Es wird nicht nur die URL der Webseite zurückgegeben sondern auch die durchschnittliche Besucherzahl pro Tag und die Art der Anzeigen die von dieser Webseite unterstützt werden.Keyword-Traffic Mit der neuen checkKeywordTraffic-Funktion können jetzt eine ganze Reihe von Keywords gleichzeitig analysiert und miteinander verglichen werden. So kann optimal darauf eingegangen werden wieviel Traffic man generieren möchte und wie oft die eigene Anzeige im Durchschnitt erscheinen wid.Geographische Einschränkung Ab sofort kann auch via API eingestellt werden in welchen Breiten- und Längengraden die Anzeige geschaltet werden soll. Damit kann vorallem für regional begrenzte Produkte oder Dienstleistungen effektiver geworben werden - sehr schöne Neuerung ;-)Abschalttermine: » Version 7 wird am 21. Mai 2007 abgeschaltet » Version 8 wird am 9. Juli 2007 abgeschaltet » Version 9 w ird am 20. August 2007 abgeschaltet» AdWords API » Ankündigung im AdWords API Blog
Google AdWords
Knapp 2 Monate nach Version 8 ist gestern die neue AdWords API 9 mit einigen neuen Features erschienen. Die wichtigste Neuerung ist die Möglichkeit über die API Video-Ads zu schalten, leider ist der Upload des jeweiligen Werbespots via API noch nicht möglich, so dass das ganze bisher noch nicht wirklich nutzbar ist.Hier die Änderungen an der neusten Version: Video Ads Die Click-To-Play-Ads, welche sich noch nicht so wirklich durchgesetzt und verbreitet haben, können jetzt auch ganz bequem via API geschaltet werden. Durch den bisher fehlenden Video-Upload kann von einem Automatisierungsprozess aber leider noch keine Rede sein, so dass man doch wieder alles händisch machen muss. Dies dürfte sich aber mit Version 10 sicherlich ändern.Zeitzonen-Statistiken Die Statistiken für einzelne Kampagnen werden jetzt an die eingestellte Zeitzone des Accounts angepasst. Bisher gab es hierbei Probleme, so dass man nie so genau wissen konnte ob mit 11:30 jetzt die deutsche oder die amerikanische Zeit gemeint ist. Diese Verbesserung war wirklich notwendig!Anzeigen-Check Die geschalteten Anzeigen werden jetzt sofort auf eventuelle Fehler und verbotene Wörter überprüft. Bisher hat die API einen Erfolg zurückgemeldet, obwohl die Kampagne durch eine Verletzung der Markenrechte dritter eventuell garnicht anlaufen kann. Diese Fehler werden jetzt sofort via API zurückgegeben. Sehr gut!Abschalttermine: » Version 7 wird am 21. Mai 2007 abgeschaltet » Version 8 wird am 9. Juli 2007 abgeschaltet» AdWords API » Ankündigung im AdWords API Blog
Google AdWords
Gestern hat Google schon wieder eine neue Version seiner AdWords API auf den Markt gebracht. Damit liegt der Abstand zur vorherigen Version zwar bei knapp 9 Wochen - und somit nicht mehr Rekordzeit - aber trotzdem geht mir das ganze viel zu schnell. In Version 8.0 werden vor allem neue Anzeigenformate und der Budget-Optimizer besser unterstützt.Die Änderungen im Überblick: Budget Optimizer Bei der Erstellung einer neuen Kampagne kann der Budget-Optimizer jetzt auch via API benutzt werden.Neue Anzeigenformate Mit der neuen API wird auch die Unterstützung für die neuen Anzeigenformate in Googles Werbenetzwerk eingeführt. So können jetzt auch Anzeigen in Zeitschriften, Radiostationen oder auf mobilen Webseiten geschaltet werden.Verbesserte Kriterienauswahl Die Kriterienauswahl, die bei der Planung einer Kampagne und dessen Erfolg sehr hilfreich sein kann wurde noch weiter verbessert.AdWords Nutzungsbedingungen Bei der ersten Nutzung der neuen API muss jeder Benutzer jetzt noch einmal die Nutzungsbedingungen von AdWords durchlesen und absegnen - anscheinend gab es hier einige Änderungen oder Probleme.Und hier noch ein paar Daten um euch zu verwirren: » Version 5 wird am 24. Januar 2007 abgeschaltet » Version 6 wird am 12. März 2007 abgeschaltet » Version 7 wird am 21. May 2007 abgeschaltet Die Googler legen ein Tempo vor bei dem einen schwindlig werden kann...» Ankündigung im AdWords API Blog
Adwords API
Langsam wird es lächerlich: 6 Wochen nach erscheinen der AdWords API 6.0 steht jetzt Version 7 vor der Tür. In der neuen Version gibt es nur einige kleine Veränderungen gegenüber dem Vorgänger. Unter anderem können zusammengefasste Anzeigegruppen jetzt auch gemeinsam bearbeitet und mit Keywords versehen werden.Die wichtigsten Änderungen: Anzeigegruppen bearbeiten Anzeigen die zu Gruppen zusammengefasst worden sind, können jetzt mit einem einzigen FUnktionsaufruf bearbeitet und die Keywords verändert werden.Anzeigen-Planung Anzeigen können jetzt auch via der API zeitgesteuert werden.Keywords stoppen/pausieren Wenn eine Anzeige bei einem bestimmten Keyword einige Zeit lang nicht erscheinen soll, muss dieses nicht mehr entfernt werden - sondern kann auch einfach für eine bestimmte Zeit angehalten, also pausiert, werden.Die Version 6.0 wird zum 12. März nächsten Jahres abgeschaltet, die Version 5 wird noch bis zum 24. Januar 2007 ansprechbar sein. Arme Webmaster... Siehe dazu auch Versionsüberblick» Ankündigung im AdWords API Blog
Nach erscheinen der AdWords API 5 wurde die Schließung der Version 4 zum 30. Oktober angekündigt. Diese wurde heute Nacht vollzogen und somit ist derzeit die Version 5 die mindestens zu verwendende - leider gehört die auch schon wieder, nach erscheinen der Version 6 zum alten Eisen und wird am 24. Januar 2007 abgeschaltet. Chaos Pur!Ich gebe hier mal einen kleinen Einblick in Googles AdWords API-Veröffentlichungen: Version 3: ??? - Ende 13.07.06 Version 4: Start 13.05.06 - Ende 30.10.06 Version 5: Start 30.08.06 - Ende 24.01.07 Version 6: Start 29.09.06 - ???Also für meinen Geschmack zieht Google das Tempo hier viel zu schnell an - die armen Webmaster sind mit dem letzten Umstieg gerade fertig und schon steht der nächste an...» Ankündigung im AdWords-Blog
Google AdWords API
Googles AdWords API-Team drückt derzeit sehr stark aufs Tempo. Am 13. Mai erschien die API 4.0, am 30. August die Version 5.0 und schon gestern - 28. September erschien die Version 6.0, also nicht einmal 1 Monat nach der alten Version. Leider hat die API diesen großen Versionssprung nicht verdient.Die (wenigen) Neuerungen: Mehr Statistiken Nutzungsstatistiken für den eigenen Account sind jetzt auch mit der API abrufbarWöchentliche Zusammenfassung Auch die Wöchentlichen Zusammenfassungen, Protokolle und Berichte sind jetzt via API verfügbarKampagnen-Startzeit einstellbar Die einzigste sinnvolle Neuerung: Ab sofort kann eingestellt werden wann die Kamapgne starten soll, sie muss nicht mehr sofort beginnen.Zum Umstieg, und der Abschaltung von Version 5.0, hat man noch bis zum 24. Januar 2007 Zeit. Na wenn bis dahin mal nicht Version 7 und 8 erschienen sind...» Ankündigung im AdWords API Blog
Google AdWords
Der Bug in der neuen AdWords API ist beseitigt worden. Jetzt können restlos alle Entwickler auf die neueste Version umsteigen, ihre Zahlungsbedingungen und die neuen Nutzungsbedingungen abnicken und sich danach wieder mit weniger aufwendigen Dingen beschäftigen ;-) Im Anhang noch die eMail von Google.
We have identified and corrected the API registration process bug (http://adwordsapi.blogspot.com/2006/08/bug-api-registration-process.html) that we reported on August 31. All developers should now be able to enter their billing information from the AdWords API Center.We apologize again for the inconvenience.Sincerely, The Google AdWords API Team
AdWords
Beim Umstellungsprozess auf die neue AdWords API 5 können bei einigen Usern unvorhergesehen Probleme auftreten. Und zwar können in manchen Fällen nicht die Bankverbindung bestätigt und die Nutzungsbedingungen akzeptiert werden. Google hat das Problem mittlerweile erkannt und arbeitet an dem Fehler.Die Frage die sich mir nun stellt, warum ist dies nur bei einigen Benutzern so? Ich weiß ja nicht wie Google die Datenbanken aufgebaut hat in der User-Informationen gespeichert sind, aber sollten nicht alle die gleichen Tabellenköpfe haben, so dass bei jedem die gleichen Informationen abgerufen, upgedatet und gelöscht werden können?Na wie auch immer, noch funktioniert es nicht, aber Google verspricht eine Besserung in den nächsten Tagen. Die betreffenden User werden dann sicherlich per eMail informiert. Bis zum 30. Oktober haben sie ja noch Zeit ;-)Hier noch die Info-eMail dazu von Google:
Yesterday we identified a bug in the AdWords API Registration process (http://adwordsapi.blogspot.com/2006/08/important-api-registration-process-now.html) that is preventing some developers from successfully entering their billing information and accepting/rejecting the Terms and Conditions. We have identified the issue and hope to have a fix in place in the next few days.Please note that this bug only affects the "billing information" stage of the registration process. Therefore, all users are still able to complete the "developer and application information" stage of the process.In the meantime, if you need to review the new Terms and Conditions, you can find a temporary copy available at http://www.google.com/apis/adwords/terms_preview.html.We apologize for any inconvenience that this may cause you, and we will notify you as soon as this bug is fixed.-- The Google AdWords API Team
Nachtrag: » Bug in neuer AdWords API beseitigt