AdWords API 9.0 erschienen

Google AdWords
Knapp 2 Monate nach Version 8 ist gestern die neue AdWords API 9 mit einigen neuen Features erschienen. Die wichtigste Neuerung ist die Möglichkeit über die API Video-Ads zu schalten, leider ist der Upload des jeweiligen Werbespots via API noch nicht möglich, so dass das ganze bisher noch nicht wirklich nutzbar ist.

Hier die Änderungen an der neusten Version:
Video Ads
Die Click-To-Play-Ads, welche sich noch nicht so wirklich durchgesetzt und verbreitet haben, können jetzt auch ganz bequem via API geschaltet werden. Durch den bisher fehlenden Video-Upload kann von einem Automatisierungsprozess aber leider noch keine Rede sein, so dass man doch wieder alles händisch machen muss. Dies dürfte sich aber mit Version 10 sicherlich ändern.

Zeitzonen-Statistiken
Die Statistiken für einzelne Kampagnen werden jetzt an die eingestellte Zeitzone des Accounts angepasst. Bisher gab es hierbei Probleme, so dass man nie so genau wissen konnte ob mit 11:30 jetzt die deutsche oder die amerikanische Zeit gemeint ist. Diese Verbesserung war wirklich notwendig!

Anzeigen-Check
Die geschalteten Anzeigen werden jetzt sofort auf eventuelle Fehler und verbotene Wörter überprüft. Bisher hat die API einen Erfolg zurückgemeldet, obwohl die Kampagne durch eine Verletzung der Markenrechte dritter eventuell garnicht anlaufen kann. Diese Fehler werden jetzt sofort via API zurückgegeben. Sehr gut!

Abschalttermine:
» Version 7 wird am 21. Mai 2007 abgeschaltet
» Version 8 wird am 9. Juli 2007 abgeschaltet

» AdWords API
» Ankündigung im AdWords API Blog


Teile diesen Artikel: