Android: Wie wird das Wetter? Google-App bringt neue Wetter-Oberfläche für Foldable-Nutzer (Screenshot)

google 

Google hat die großen Displays entdeckt und im Zuge dessen vielen Apps angepasste Oberfläche für Tablets und Foldables spendiert – das gilt nun auch für das Google Wetter. Erst vor wenigen Tagen zeigte sich das neue Tablet-Design und nun ist erstmals die neue Oberfläche für Foldables zu sehen, die in Kürze ausgerollt werden dürfte. Wenig überraschend setzt man auf eine Zweiteilung des Displays.


pixel fold wetter design

Die in die Google-App integrierte Wetter-Anwendung erhält auf allen Plattformen neue Oberflächen: Erst vor wenigen Tagen auf Smartphones, kürzlich wurde eine neue Oberfläche für Tablets entdeckt und nun hat man einen ersten offiziellen Blick auf die Foldable-Oberfläche gegeben. In einem kürzlich veröffentlichten Video wird die Oberfläche ganz kurz in voller Pracht gezeigt und dank Standbild können wir sie uns ausführlich ansehen.

Die neue Wetter-Oberfläche für Foldables macht sich die Zweiteilung des Displays zunutze und verwendet diese ebenfalls. Genau in der Mitte des Displays gibt es eine Abgrenzung zwischen der Navigation der Wetter-App und den eigentlichen Inhalten. Der Hauptinhalt, nämlich die Vorhersage für den gewählten Tag, findet sich auf der rechten Seite. Das ist sinnvoll, denn wenn man das Foldable zuklappt, ist das Frontdisplay ebenfalls auf der gedachten rechten Seite. Daher sollte sich die Oberfläche nicht zu sehr verändern und nur nach links erweitern.

Die Darstellung im Hauptstream entspricht der neuen Smartphone-Version und setzt auf eine gemeinsame Darstellung aller Werte innerhalb einzelner Karten. Die Zusammenstellung der unteren Details könnte variieren, doch die Hauptdarstellung der aktuellen Temperatur sowie der Ausblick auf die nächsten Tage ist ein fester Bestandteil.




Die Navigation auf der linken Seite hält die Auswahl der Städte für die Vorhersage sowie die Auswahl der Tage inklusive einer schnellen Vorschau bereit. Diese liefert sowohl den schnellen Überblick als auch die Navigation zwischen den nächsten zehn Tagen. Die Oberfläche ähnelt der auf Tablets recht stark, was auch sinnvoll ist, setzt aber auf eine andere Aufteilung der beiden Seiten. Denn während man beim Foldable aus visuellen Gründen eher auf die mittlere Trennung setzen muss, ist man beim Tablet deutlich freier in der Auswahl.

Bisher wurde die neue Oberfläche nicht offiziell angekündigt und ausgerollt, aber das dürfte man spätestens Ende Juni zum Erscheinen des Pixel Fold ändern. Ob auch Nutzer anderer Foldables diese Oberfläche erhalten oder wieder ein anderes Design sehen werden, lässt sich noch nicht mit Sicherheit sagen.

» Pixel Fold: Das perfekte Smartphone zur Astrofotografie – Nachthimmel-Fotos sind ohne Stativ möglich Galerie)

Letzte Aktualisierung am 21.05.2023 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[9to5Google]




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Android: Wie wird das Wetter? Google-App bringt neue Wetter-Oberfläche für Foldable-Nutzer (Screenshot)"

  • Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Berichterstattung rund um Google, weltweit gebessert hat. Die schlechten Nachrichten stehen nicht mehr wirklich im Vordergrund, wie sie lange Zeit gewesen sind. Stadia, Dies und das und jenes eingestampft, Watch alter Prozessor, kleiner Akku usw. Natürlich gibt es nach wie vor schlechte Nachrichten , wie Pixel Phones überhitzen, oder Google hat Loyalitätsproblem wie im GWB auch heute zu lesen war/ist. Aber im grossen und Ganzen kommt Google in der Presse mal wieder besser weg, als auch schon 🙂 Oder was denkt Ihr so GWB Leser?

Kommentare sind geschlossen.