Pixel 7 & Pixel 7 Pro: Immer mehr Nutzer berichten von gebrochenem Kameraglas – Google lehnt Garantie ab

pixel 

Google konnte mit den Pixel 7-Smartphones zahlreiche Preise abräumen und in mehreren seriösen Rankings den Titel des besten Smartphones ergattern, aber das Ganze wird zunehmend von einem Problem überschattet: Immer mehr Nutzer berichten (und zeigen), dass die Glasabdeckung auf der Rückseite genau über der Kamera heftig gesprungen oder vollständig gebrochen ist. Die Bilder sind eindeutig, aber Google will noch immer keine Verantwortung und auch keine Garantie übernehmen.


pixel 7 kamera glas

Artikel wurde mit neuen Meldungen weiterer Nutzer aktualisiert. Hier der Original-Artikel vom 29. Dezember mit weiteren Nutzermeldungen:

Bisher gab es kaum etwas, das gegen die Pixel 7-Smartphones gesprochen hätte und zurecht wurden sie in den letzten Wochen von zahlreichen Portalen zu den besten Smartphones des Jahres gewählt und haben einige Preise abgeräumt. Doch wie sich nun zeigt, gibt es ein vielleicht sehr massives Hardware-Problem, das sich erst in der kälteren Jahreszeit zeigt: Die Glasabdeckung über der Kamera ist bei vielen Nutzern gesprungen bzw. regelrecht weggebrochen.

Die Nutzer beschreiben es so, als wenn etwas direkt auf die Kamera geschossen hätte und mit Blick auf obiges und die unten eingebundenen Fotos könnt ihr das sicherlich bestätigen. Betroffen sind sowohl das Pixel 7 als auch das Pixel 7 Pro und jeweils unterschiedliche Stellen. Die Gemeinsamkeit ist, dass es stets über einer Kameralinse bricht, wenn auch an unterschiedlichen Stellen. Es gibt einige Spekulationen über die Gründe für den Bruch an dieser Stelle, die aber erst noch bewiesen werden wollen. Fest steht, dass es Tag für Tag mehr Nutzer werden und es Berichte aus Europa, USA, Indien und eigentlich allen Ländern, in denen die Smartphones verkauft werden, gibt.

Der gemeinsame Nenner ist der Glasbruch über der Kamera sowie die Kälte. Aus diesem Grund tritt das Problem erst jetzt auf und nicht schon in den ersten Wochen. Daher ist zu erwarten, dass es in den nächsten Wochen noch viele weitere Nutzer treffen wird, die ihr Smartphone nicht in der mehr oder weniger warmen Hosentasche haben, sondern auch mal Draußen benutzen. Schaut euch die folgenden Aufnahmen an.







Update: Noch mehr Meldungen




Nicht schön. Noch unschöner ist es aber, dass der Google-Support zwar darüber Bescheid weiß, dies aber _NICHT_ als Garantiefall sieht. Sprich, zum aktuellen Zeitpunkt übernimmt Google dafür keine Verantwortung. Stattdessen bietet man den Nutzern die Möglichkeit der Reparatur für schlappe 400 Dollar / 250 Euro (Die Angaben der Nutzer variieren). Kann man machen, aber vielleicht hat man dann das gleiche Ergebnis nach ein paar Wochen wieder. Google-intern soll das Problem jetzt wohl geprüft werden. Weil es allerdings Glasbruch ist und das Glas wohl nicht von der Garantie abgedeckt wird, ist das ein schwerer Fall.

Ich denke, es wird sich herausstellen, dass das ein Produktionsfehler ist und Google das vielleicht doch übernimmt. Allerdings sollte man sich beeilen, denn es ein Schaden mit hohen erwartbaren Folgeschäden. Die Kameras sind nun ungeschützt und auch die Wasser- und Staubdichte ist vermutlich nicht mehr gegeben. Dazu kommt, dass die Bildqualität der Kamera für die Dauer des Schadens vermutlich leidet und das Smartphone selbst einfach nicht gut aussieht – was auch ein nicht zu unterschätzender Faktor ist.

Hoffen wir, dass Google sich da schnell zugunsten der betroffenen Nutzer positioniert und das mühsam aufgebaute sehr positive Image der Pixel 7-Smartphones nicht gefährdet. Sollte es ein echter Designfehler bei der Produktion sein und nicht etwa nur eine Charge eines bestimmten Bauteils, dürfte der Kreis der Betroffenen in den nächsten Wochen stark ansteigen. Viele weitere Berichte findet ihr unter dem Hashtag #pixel7brokencamera sowie beim Google Support.

UPDATE: Es gibt täglich neue Meldungen von Nutzern rund um die Welt. Das Schadensbild ist stets das Gleiche und mittlerweile kann man nicht mehr an Einzelfälle, Zufälle oder gar mutwillige Beschädigungen glauben. Dennoch schweigt Google und weigert sich, die Geräte auszutauschen oder kostenfrei zu reparieren.

» Wear OS: Googles verdächtige Erfolgsmeldung; Neustart hat Nutzerzahlen verdreifacht – in welchem Zeitraum?

» Pixel Watch: Januar-Update wird ausgerollt – behebt Komplikation mit den Komplikationen (Watch Faces)

Letzte Aktualisierung am 31.12.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 21 Kommentare zum Thema "Pixel 7 & Pixel 7 Pro: Immer mehr Nutzer berichten von gebrochenem Kameraglas – Google lehnt Garantie ab"

  • Leider kein gutes Bild von Google. Das gute Image kann durch das Verhalten sehr stark beeinträchtigt werden, wenn nicht sogar nachhaltig einen Schaden erleiden. Da es so viele sind, kann es kein eigenes Verschulden der Nutzer sein und es ist wohl doch ein Produktionsfehler. Kundenservice ist das A und O eine Marke, damit steht und fällt der Ruf. Niemand möchte bei Problemen im Regen stehen gelassen werden. Schämt euch Google! Eine offizielle Stellungnahme wäre das mindeste und hoffentlich bald.

  • Das ist sehr ärgerlichen und scheinbar scheint Google hier bei der Designsprache und dem Material, mächtig Mist gebaut zu haben.

    So etwas darf nicht passieren und schon gar nicht solch eine Art Weise von Google, keinerlei Verantwortung dafür tragen zu wollen!!

  • Also mein Pixel 7 pro hat davon noch nichts abbekommen. auch nicht im Dezember bei -12 Grad in der Jackentasche. kenne auch ein paar, die ein Pixel 7 haben, bisher auch noch nichts. laufen bisher einwandfrei. Mal sehen, ob es mich noch trifft, aber bisher muss ich sagen, dass das Gerät aller erste Sahne ist:-) evt auch ein bisschen bashing, dass nun betrieben wird…

  • Ein einziges Foto ist im Webb am Kursieren = „immer mehr Nutzer …“ Welch ein Past & Copy „Wahnsinn“!

  • Ich habe ein Pixel 7 Pro und kenne noch 5 mit einem und keiner klagt bisher über solche Schäden. Und ich behandele es wie ein rohes Ei, die anderen eher wie einen Stein und nix passiert, ich hoffe es bleibt so. Sonst war es der letzte Einstieg in die Pixel Welt.

  • Also wenn man den Links oben folgt dann reporten da aber einige User sowohl auf Twitter als auch Reddit dass Google sehr wohl Ihr Pixel repariert hat

  • Wenn man diesen Blödsinn schon wieder liest hier und gleich Bashing unterstellt wird

    Junge die Bilder sprechen ja für sich und nur weil du es nicht hast,heißt es lange nicht das es bei jeden zutreffen muss.

    Du bist auch nicht der Nabel der Welt hier !! 🤦‍♂️🤦‍♂️

    Und ich muss ehrlich sagen mir gefällt das Pixel 7/Pro nicht mal ansatzweise, viel zu gross, zu breit und unhandlich und das Display wäre mir viel zu dunkel,

    Dann würde ich ehr das Fairphone 4 bevorzugen,das was Google nicht kann und nicht hat ,das man daran alles selber reparieren kann und man etwas für die Umwelt tut auch noch.

  • Wer so etwas schreibt,sein Pixel sei einwandfreie Sahne und er hätte noch nie irgendwelche Probleme damit gehabt,der belügt sich und andere damit .

    Denn das sind ja nicht die einzigen Probleme ,die Google fortan mit den Pixel hatte,es ist ja nun schon einiges aufgetaucht.

    Gesprungenes Kameraglas kenne ich gar nicht von meinem iPhone und ich nutze diese schon seit dem 3GS .

    Aber wer halt billig kauft,kauft immer zweimal und belügt sich weiterhin selbst.😊😁

    • Sorry, da muss ich dich leider berichtigen. Google mal nach Kamerariss beim iPhone X, genau dasselbe Problem gab es beim iPhone X. Ich war/bin seit 2008 bei Apple und ich kann nicht behaupten, dass es da keine Probleme gab. Ich hatte viele Mängel mit Apple Produkten. Angefangen beim iPhone 4, das hatte Antennagate. Weiter ging es mit iPad 1, das bekam einen defekten Akku nach der Garantie. Danach kam dann das iPhone 6, das hatte ich gleich dreimal, das Erste hatte ein schiefes display, das Zweite lief dann zwei Jahre und hatte dann eine defekte Taste und das Display hatte grüne Streifen, ausgetauscht bekam ich es in ein refurbished Gerät, das dann noch mal zwei Jahre lief und dann auch grüne Streifen im Display bekam. Als drittes dann die Apple watch gen 0. Was ich damit für Probleme hatte, da könnte ich ein Buch drüber schreiben. Bei meiner Frau ihre Apple watch gen 0 ist mittlerweile der Akku defekt und das obwohl sie nur gelagert wurde. Apple TV Anlieferung, Fernbedienung defekt. Mein iPhone X musste nach vier Wochen ausgetauscht werden, wegen Display brüchen, das Display hat seltsame Löcher in der Oberfläche bekommen. Generell hatte ich viel Pech mit Apple Produkten und dessen Softwareunterstützung, die meisten Geräte, die ich hatte, bekam nur drei Jahre Updates. Es gibt aber auch einige Geräte in der Familie die einwandfrei laufen. Aber grundsätzlich Apple in den blauen Himmel zu loben, halte ich für falsch. Auch hier gibt es massenhaft Probleme. Das sieht man alleine schon an den ganzen Support Programmen. Grundsätzlich haben kann man aber auch sagen, dass Apple einen guten Kundenservice hat. In dieser Richtung hatte ich keine Probleme mit Apple. Dennoch bin ich eher ein Fan von Geräten die laufen und das Ganze am besten ohne support oder Garantie.

  • Das iPhone X ist aber kein iPhone 11,12,13,14,dort kam so etwas bisher nirgends vor,das dort ein Kameraglas gebrochen ist und selbst ein 11er ist schon gut über 3 Jahre alt .😁😁

    Was sollen also solche alte Kamellen ? 🤦‍♂️🤦‍♂️

  • Ansonsten bitte Link dazu,wo bei nachfolgende neuere iPhones nach dem iPhone X, das Kameraglas gebrochen ist ?👌

  • Ich hatte ein iPhone 3GS ,SE 1 2016 ,SE 2020 ,iPhone 6s,iPhone 7/7Plus ,12 Mini und das 11er, was heute noch bei mir, voll seinen Dienst ableistet .

    In Benutzung habe ich heute noch immer das iPhone 11 und ein iPad 9 für unterwegs zum TV schauen,Filme/Serien streamen und all dieses Geräte liefen/laufen bisher Fehlerfrei und ohne Mängel mit der Hardware.

    Das 6s hat 7 Jahre Support bekommen und wird auch jetzt, noch mit Updates gepflegt .

    https://www.techbook.de/mobile-lifestyle/smartphones-apps/updates-aeltere-iphones

    Also mir braucht keiner was erzählen, von Googles ehr miesen Software Support ,was sie nur abliefern.

    6-7 Jahre offiziellen Support von Apple und drüber hinaus noch Bugfix Updates, wie man ja sieht anhand des Links ,hier kann sich Google wahrlich nicht mit Ruhm bekleckern bisher .

    Also bitte lieber @Lekomio erzähle hier keinen Müll und höre auf mit deiner ständigen Haterei,gegen Apple!!

  • Und diese kann ein Händler, oder Hersteller geben, muss er aber nicht, def Käufer muss dem Hersteller die Beweispflicht erbringen ,das der Schaden an Gerät,, nicht durch den Käufer verursacht wurde!! 👌

  • Es gab auch ein Bugfix beim 6s,das dort damals zwei verschiedene Prozessoren verbaut wurden,einmal von Samsung und der andere von TSMC ,der Samsung Soc. hat das Akku ziemlich schnell leer gesaugt, beim TSMC Soc. war alles ok und dort trat dieses Phänomen nicht auf, Resource Knappheit gab es auch schon damals.

    Aber was man alles so über die doch sehr junge Pixel Serie liest, W LAN Probleme/Abbrüche ,langsames Laden des Akkus,Gerät wird beim Laden heiß ,App Abstürze, langsamer Fingerprint, Kamera Glas gebrochen, kurze Akkulaufzeiten, Stereo Lautsprecher sollen nur mittelmäßig sein.

    Nein danke, dafür werde ich keinen müden Cent ausgeben, für so etwas.

    Ich glaube hier braucht man nun auch wirklich nicht, irgendwelche uralten Kamellen, von einem iPhobe X herauskamen und versuchen sich damit herauszureden, nur um seine Fanboy Meinung Vertretern zu wollen und zu meinen, es auch noch zu rechtfertigen damit.

    Allein die Tatdache, das Google sich dagegen sträubt, öffentlich Stellung zu beziehen zu dieser Sache und diese fehlerhaften Geräte nicht auf ihre Kosten reparieren zu wollen, sagt alles über diesen miesen Konzern!!

  • Nachteile Pixel 7 Pro Original übersetzt von DxO

    Unterbelichtung bei schlechten Lichtverhältnissen, die mit der Hauptkamera aufgenommen wurden

    Leichter Detailverlust und Bildrauschen bei Nahbereichszoom

    Unscharfe Gesichter bei Verwendung der Frontkamera in unmittelbarer Aufnahmedistanz

    Sichtbares Bildrauschen bei schlechten Lichtverhältnissen

    Kurze Dauer der Helligkeitssteigerung im Freien, die die Lesbarkeit beeinträchtigt

    Schwaches Windgeräuschmanagement

    Schlechte Ladeerfahrung, besonders im drahtlosen Bereich

    Hier macht das Galaxy S22 ein weit bessere Figur in Sachen Kamera, Audio und Display.

    Wie auch immer ein schrottiges Pixel, so hoch in einer.Bewerbung kommen kann ,ohne nicht gekauft zu sein dort …. ein Schelm der Böses dabei denkt 😅

Kommentare sind geschlossen.