Pixel Tablet: Das ist Googles neue Tablet-Oberfläche für Android – es gibt viele Anpassungen (Galerie & Video)

android 

Google wird im nächsten Jahr das Pixel Tablet und etwas später das Pixel Tablet Pro auf den Markt bringen, die Android auf den großen Displays endlich wieder anschieben sollen. Für diesen kleinen Neustart hat Google viele Oberflächen überarbeitet und jetzt zeigen uns zahlreiche Screenshots sowie ein Video, wie Android auf Tablets im Jahr 2023 aussehen soll.


pixel tablet teaser

Wir haben euch bereits alle Infos zum Pixel Tablet und Pixel Tablet Pro geliefert und auch die in den letzten Monaten im experimentellen Umfeld gezeigten Anpassungen für Android auf dem Desktop / großen Displays haben wir euch in diesem Artikel zusammengefasst. Jetzt wird all das kombiniert und ein wirklich sehr interessanter Einblick darin gegeben, wie Android im Jahr 2023 auf Tablets, allen voran dem Pixel Tablet, aussehen wird.

Aufgrund des Android-Zeitplans und dem baldigen Start des Pixel Tablet wird davon ausgegangen, dass das erste Pixel Tablet mit Android 13 QPR2 auf den Markt kommen wird. Unter dieser Annahme hat das Team von 9to5 diese neue Beta-Version auf einem Pixel-Smartphone installiert und zahlreiche Einstellungen unter der Haube vorgenommen, um dem Betriebssystem ein Tablet vorzugaukeln. Dabei hat man nicht nur die DPI-Zahl geändert, was seit einiger Zeit der einfachste Weg ist, sondern auch experimentelle Features freigeschaltet, die sich zum Teil noch in Entwicklung befinden.

Auf den folgenden Screenshots sowie im unten eingebundenen Video könnt ihr sehen, wie die Android-Oberfläche auf Tablets aussehen soll. Zuerst auf dem Pixel Tablet, aber auch Geräte anderer Hersteller werden von Googles neuem Anlauf profitieren oder tun dies durch die für Tablets optimierten Apps schon jetzt. Es zeigt sich, dass man endlich nicht mehr nur die Oberfläche auf die veränderten Maße aufbläst, sondern die Flächen sinnvoll nutzt.




pixel tablet oberfläche 1

pixel tablet oberfläche 2

pixel tablet oberfläche 3

pixel tablet oberfläche 4




pixel tablet oberfläche 5

pixel tablet oberfläche 6

pixel tablet oberfläche 7

pixel tablet oberfläche 8




Weil Tablets oftmals im Querformat genutzt werden, also außerhalb der Fotografie in einer anderen Ausrichtung als Smartphones, gibt es einige Änderungen. Das Hauptmerkmal ist es sicherlich, dass sich einzelne Elemente der Oberfläche nebeneinander befinden. Das reicht vom Sperrbildschirm über die Benachrichtigungsleiste bis hin zum Launcher, zu den Apps oder zur einfach erreichenden Splitscreen-Ansicht. Was nicht unbedingt die volle Displaybreite benötigt, wird es auch nicht erhalten, sondern sich den Platz mit anderen Elementen teilen.

Interessant ist die neue Position des Google Assistant, der nur ein Viertel bis Drittel des Displays belegt und am rechten Rand platziert ist. Dadurch kann dieser viele Informationen zeigen, lässt aber gleichzeitig die Sicht auf die Oberfläche und die aktiv genutzten Apps. Spannend ist auch die App-Übersicht mit einer zweireihigen Darstellung sowie schicken Animationen beim Wechsel zwischen den einzelnen Anwendungen. Sichtbar ist auch die neue Taskleiste sowie die Teilung der App-Oberflächen in mehrere Spalten.

Bis zum Release des Tablets können sich noch Details ändern, ingesamt sollte das aber die Oberfläche sein, wie sie sich 2023 auf Android-Tablets präsentiert.

» Android: Samsung bringt schon bald OneUI 5.1 auf die Galaxy-Smartphones – Testlauf auf Galaxy S22 entdeckt

» Pixel-Smartphones & Tensor: Google soll Übernahme von Nuvia erwogen haben – bevor es an Qualcomm ging

Letzte Aktualisierung am 31.12.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket