Pixel Tablet Pro: Das starke Google-Tablet kommt erst später – so könnte Google den Markt aufteilen wollen

pixel 

Google bereitet schon seit langer Zeit den eigenen Neueinstieg in den Tablet-Markt vor, der 2023 endlich erfolgen wird – und das gleich in der ersten Generation mit zwei Geräten. Während das Pixel Tablet schon sehr bald im Smart Home-Bereich platziert werden dürfte, wird das echte Google-Tablet, das Pixel Tablet Pro erst einige Monate später folgen und den Android-Markt endlich wieder in Schwung bringen sollen.


pixel tablet teaser

Der Tablet-Markt war wie geschaffen für Android. Denn in den ersten Jahren waren es eigentlich nur aufgepumpte Smartphones ohne Telefonie-Funktion, die noch auf der Suche nach ihrer eigenen Mission und Zielgruppe waren. Leider hat Google es bis auf wenige Versuche dabei belassen, sodass die Tablet-Hersteller sich das Betriebssystem und die Oberflächen selbst zurechtbiegen mussten und vor allem Apple mit dem iPad Jahr für Jahr gezeigt hat, wie es richtig geht. Googles Nexus-Anläufe kamen nicht über Achtungserfolge hinaus.

Schon mit Android 12 hat Google erste Schritte in Richtung Tablet-Optimierung gezeigt, vielleicht auch angetrieben durch die Foldables, und spätestens seit Android 12L wissen wir, dass Google auf einer Mission ist. Mit Android 13 gab es weitere Optimierungen und erst durch das näherrückende Pixel Tablet bringt man dringend notwendige Optimierungen in die App-Oberflächen und weitere Verbesserungen in das Betriebssystem. Wir haben euch das in diesem Artikel zusammengefasst.

Googles jahrelange Tablet-Ignoranz erschien niemals wirklich sinnvoll und mit dem temporären Wechsel zu ChromeOS als Tablet-Betriebssystem (den selbst die wichtigen Hersteller nicht nachvollziehen konnten und auch nicht mitgemacht haben) hat man sehr viel Zeit verloren. Daher wird es jetzt höchste Zeit, in Schwung zu kommen.




Pixel Tablet und Pixel Tablet Pro kommen
Der Wiedereinstieg in den Tablet-Markt könnte schon in wenigen Wochen mit dem Pixel Tablet eingeleitet werden, über das schon sehr viel bekannt ist und das sogar schon zwei Mal offiziell angekündigt wurde. Einige Monate später steht dann schon das Pixel Tablet Pro vor der Tür, das sich nicht in Richtung Smart Home orientiert, sondern als starkes Highend-Tablet ins Rennen geschickt wird. Möglicherweise wird es aber erst rund um den Android 14-Release im August kommen.

Googles zweigleisige Strategie für den Tablet-Markt
Man kann sich fragen, was sich zwischen dem letzten Google-Tablet und heute verändert hat. Eigentlich nichts. Aber Google hat das Ganze wohl nochmal neu gedacht, sicherlich auch angetrieben von den Foldables als weitere Zwischenkategorie und wird sich mit gleich zwei Tablets auf beide Seiten des Marktes konzentrieren. Während die bisherigen Google-Tablets weder besonders günstig noch besonders stark gewesen sind, wird es beim Neueinstieg anders sein. Statt also die goldene Mitte treffen zu wollen, die bei allem Respekt oftmals Belanglos ist und keine großen Erfolge verspricht, platziert man sich am oberen und unteren Ende des Marktes.

Pixel Tablet
Wir wissen bereits, dass das erste Pixel Tablet voll und ganz auf das Smart Home ausgerichtet ist: Doppelnutzung als Smart Display, schlanke Ausstattung und hoffentlich auch ein sehr schlanker Preis. Das Gerät zur Smart Home-Steuerung, zum Medienkonsum und vielleicht zum Nebenbei-Surfen. Ein Smart Display mit abnehmbarer Display-Einheit, das als praktischer Helfer innerhalb der Vier Wände zum Einsatz kommt. Alle Details, Spezifikationen, viele Bilder und die offizielle Vorab-Präsentation findet ihr in diesem Artikel. Es ist der sanfte Einstieg in den Markt, wirklich spannend wird es aber erst mit dem Pro-Modell.

Pixel Tablet Pro
Als zweites Gerät wurde erst vor wenigen Monaten das Pixel Tablet Pro entdeckt, über das bisher zwar kaum Informationen bekannt sind, das man aber ziemlich sicher im Highend-Bereich platzieren dürfte. Dafür spricht zum einen die Bezeichnung „Pro“ und zum anderen die Tatsache, dass man mit dem Tensor G2 einen starken Prozessor verbaut. Auch das erwartete Tastatur-Dock für den Desktopmodus sprechen dafür, dass ordentlich Power unter dem Display ist. Es ist nicht zu erwarten, dass man dieses Gerät in der Mittelklasse platziert, sondern wirklich ein echtes Pro-Gerät herausbringt.

Während das Pixel Tablet sehr wahrscheinlich auf den Tensor G1 setzt, soll im Pixel Tablet Pro der Tensor G2 verbaut sein. Weiters können wir davon ausgehen, dass es für das Pixel Tablet Pro eine Tastatureinheit geben wird, mit der sich das Tablet bequem nutzen und in Art Notebook verwandeln lässt. Kennen wir seit Jahren vom iPad, von MS Surface und auch von vielen Android-Tablets. Die Einstellung der Pixelbook-Serie ist ein Indiz darauf, dass man Android und die Tablets auch in diesem Bereich stark positionieren möchte.




pixel tablet back

Google teilt den Tablet-Markt
Ich denke, dass beide Geräte eine große Erfolgsaussicht haben und sich für Google-Verhältnisse sehr gut verkaufen könnten. Ein Pro-Tablet von Google ist eine tolle Sache, aber gerade das schlanke Smart Home-Gerät könnte zum echten Verkaufsschlager werden. Der Chromecast unter den Tablets, wenn man so will. Immer mehr Nutzer besitzen zwei Tablets, die ganz unterschiedlich genutzt werden´und die je nach Einsatzgebiet vielleicht überdimensioniert sind. Google kann bald beide Bereiche bedienen. Das Pixel Tablet wird aber eher als Smart Display mit praktischem abnehmbaren Display am Markt platziert werden, während der ernsthafte Tablet-Anlauf erst mit dem Pixel Tablet Pro startet.

Natürlich muss man die ersten ein, zwei Generationen der beiden Geräte abwarten und beobachten, wie Google diese weiterentwickelt und ob man mittelfristig an dieser Strategie festhält. Sollte das der Fall sein, könnte man auch die Softwareplattform wieder etwas aufspalten und vielleicht eine spezielle Android-Version für Tablets veröffentlichen. Es kann nicht falsch sein, sich ein wenig von Branchen-Primus Apple inspirieren zu lassen, der das seit einigen Generationen ähnlich hält.

» Pixel Tablet: Alles was über das erste neue Google-Tablet bekannt ist – Release schon sehr bald? (Galerie)

Letzte Aktualisierung am 31.12.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Pixel Tablet Pro: Das starke Google-Tablet kommt erst später – so könnte Google den Markt aufteilen wollen"

  • Dann müssten schon wunder geschehen und Google müsste unabhängig vom lahmen Tensor, zwei starke Chips entwickeln wie Apple, mit ihrem A Bionic Chip und den M1/M2.

    Beides sind keine Raketen von Google und von Pro kann man da nicht wirklich reden, um hier überhaupt etwas Land zu sehen.

Kommentare sind geschlossen.