YouTube: Großes Update bringt dunklere und buntere Oberfläche – Videos jetzt mit Ambilight-Effekt (Video)

youtube 

Nach etwas längerer Zeit ohne Anpassungen hat Google mal wieder die Designer an die Videoplattform YouTube gelassen und jetzt einige Änderungen an der Oberfläche angekündigt, die ab sofort ausgerollt werden. Es gibt an vielen Stellen kleine Änderungen, doch das optische Highlight ist ohne Frage ein neuer Ambient-Effekt mit bunten Umrandungen. Damit dieser besser wirkt, wird die Hintergrundfarbe abgedunkelt.


youtube neu mit ambient effekt cover

Schwarz statt Dunkelgrau
Google bringt eine optimierte Oberfläche für die Videoplattform YouTube, die sowohl auf mobilen Geräten als auch am Desktop sowie an Smart TVs zum Einsatz kommt. Die erste Änderung ist, dass man im Dark Mode jetzt auf eine nahezu schwarze Oberfläche setzt. Während man bisher auf mehrere dunkle Grautöne setzte, ist es jetzt nahezu schwarz mit noch dunkleren Grautönen. Das sieht gerade auf großen Displays wohl noch besser aus und hat sich in der letzten Zeit immer häufiger gezeigt.

Neue Buttons und Farben
Diese dunkle Oberfläche erfordert es, dass man einige weitere Farben anpasst. Der wichtige ABO-Button ist jetzt nicht mehr rot, sondern wird in Weiß gehalten, erhält eine Form und soll dadurch sogar noch mehr statt weniger hervorstechen. Auch an anderen Elementen soll es Verbesserungen geben. Vielleicht wichtig: Die Links in der Videobeschreibung werden nun ebenfalls als Buttons dargestellt und sind dadurch noch besser sichtbar.

In Testläufen kamen diese Änderungen wohl bei vielen Nutzern sehr gut an, sodass man diese jetzt weltweit für alle Oberflächen ausrollt. Das Highlight ist aber sicherlich der neue Ambient-Effekt, den ihr im folgenden Video sehen könnt und dafür sorgen soll, dass die Videos ein wenig aus ihren Rahmen ausbrechen.




Ambient-Effekt
Der Ambient-Effekt (TV-Fans kennen es vielleicht eher als „Ambilight“) sorgt dafür, dass sich die Flächen über und unter dem Video farblich zum aktuellen Bild anpassen – und das Live. Im Web ist es der Rahmen um das Video herum, auf dem Smartphone ist es die Leiste mit der Videobeschreibung sowie die Statusleiste am oberen Rand. Das sieht doch wirklich schick aus und kommt auf der schwarzen Oberfläche erst richtig zur Geltung.

Auf Smart TVs gibt es diesen Effekt nicht, denn dort werden die Videos im Vollbild abgespielt und somit ist es nicht möglich. Das sieht doch wirklich schick aus und ich könnte mir vorstellen, dass das gerade bei etwas rasanteren Videos den Eindruck verstärken kann. Wirklich bewerten lässt sich das aber erst nach dem Rollout. Mancher Nutzer dürfte sich auch fragen, ob und wo man das abstellen kann. In der Ankündigung ist davon noch nichts zu lesen.

Veränderungen gibt es auch am YouTube Player, aber darauf gehen wir noch in einem separaten Artikel ein: Pinch to Zoom und eine verbesserte Fortschritssleiste im Video.

» Google vs. Apple vs. WhatsApp: Jetzt mischt sich auch Meta in den RCS-Streit ein – stärkt Googles Kampagne

» Nach 14 Jahren Bauplanung: Google kündigt erstes Rechenzentrum in Österreich an – Kronstorf kommt

[YouTube Blog]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket