Google Hangouts: Der Messenger wird endgültig eingestellt – in wenigen Wochen ist Schluss (Zeitplan)

google 

Schon seit mehreren Jahren ist bekannt, dass der Messenger Google Hangouts eingestellt und durch eine aktuelle Alternative ersetzt wird. Gefühlt ist Hangouts bereits seit sehr langer Zeit verschwunden, steht aber nach wie vor im Web zur Nutzung zur Verfügung – aber nicht mehr lange. Jetzt hat man verkündet, wann der Webversion und damit dem letzten Überbleibsel der Stecker gezogen wird.


google hangouts google chat

Google Hangouts war über viele Jahre ein guter Messenger, der tatsächlich viele Fans hatte. Aber diese Zeiten sind längst vorbei und ohne auf den Kalender zu schauen muss ich sagen, dass sich der Prozess des sehr langsamen Sterbens gefühlt länger zieht, als die glorreiche Zeit. Aus irgendeinem Grund dauert der vor langer Zeit angekündigte Übergang zu Google Chat sehr sehr lang und ist nach wie vor nicht abgeschlossen, aber das ändert sich demnächst.

Im Workspace-Blog hat man jetzt angekündigt, dass die Webversion von Hangouts ab dem 1. November nicht mehr zur Verfügung steht und alle Nutzer automatisch zu Google Chat weitergeleitet werden. Schon heute gibt es eine entsprechende Meldung in der Weboberfläche mit der Verlinkung zur Chat-Oberfläche, aber dennoch ist die Hangouts-Infrastruktur nach wie vor nutzbar. Da alle Hangouts-Meldungen zu Chat übernommen worden sind, sollte Nutzern bei einem Wechsel nichts verloren gehen.

Dennoch kann es Ausnahmen im Workspace-Umfeld geben, in deren Fall nicht alle Nachrichten übernommen werden können. Man geht nicht weiter ins Detail, will aber alle betroffenen Nutzer und Admins rechtzeitig per E-Mail informieren. Rechtzeitig, weil der Daten-Export bei Google Takeout ebenfalls nur noch bis Ende Dezember dieses Jahres möglich sein wird. Anschließend wird alles gelöscht.




google hangouts google chat wechsel

Der vor einigen Monaten veröffentlichte Zeitplan

  • Ab heute werden Nutzer der Hangouts Android-App darüber informiert, dass sie zu Google Chat oder Chat in GMail wechseln müssen. Die Weiternutzung von Hangouts scheint nicht möglich.
  • Ab heute werden Nutzer der Hangouts Chrome-Erweiterung zu Google Chat weitergeleitet oder darauf hingewiesen, die Chat PWA installieren zu können.
  • Im Juli werden Nutzer von Hangouts in GMail zu Chat in GMail upgegradet. Die Oberflächen sind ähnlich und Chat findet sich an gleicher Stelle, sodass der Wechsel nicht problematisch sein sollte.
  • Im Oktober 2022 wird die Webversion von Hangouts abgeschaltet und die Nutzer zur Google Chat-Webversion weitergeleitet. Bis dahin soll diese weiterhin nutzbar sein und erst ab September 2022 darauf hinweisen, dass ein Wechsel ansteht.
  • Bis November 2022 soll es möglich sein, die Hangouts-Daten per Google Takeout herunterzuladen. Das wird durch die automatisch Migration zu Google Chat und die Übernahme aller Konversationen aber nicht wirklich nötig sein.

Wie ihr seht, hat sich am Zeitplan wieder ein klein wenig etwas geändert. Der Übergang zu Google Chat wurde um einen weiteren Monat nach hinten verschoben und auch für den Daten-Export räumt man zwei weitere Monate ein. Darauf kommt es nach der langen Zeit auch nicht mehr an, aber ich würde meine Hand nicht ins Feuer legen und sagen, dass Hangouts tatsächlich ab dem 1. November vollkommen verschwunden sein wird.

» Google Duo & Google Meet: Der Übergang wird immer kurioser – darum macht es Google so kompliziert

» Google setzt Apple unter Druck: iMessage soll endlich RCS unterstützen – das könnte nach hinten losgehen

» Googles Messenger-Karussell: Das sind Googles fünf aktuelle Messenger und Kommunikationsplattformen

[Google Workspace Blog]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket