Fitbit: Neue Smartwatches nur noch mit Google-Konto – ab 2023 notwendig und ab 2025 unumgänglich (FAQ)

google 

Google hat die Smartwatch- und Fitnesstracker-Marke Fitbit vor einiger Zeit übernommen und dürfte diese zunehmend in das eigene Ökosystem integrieren – mutmaßlich mit anschließendem Wechsel zu Wear OS. Jetzt hat man eine große Änderung angekündigt, die den Weg für eine tiefere Integration bereitet: Ab 2023 wird ein Google-Konto für die Smartwatch-Einrichtung benötigt und ab 2025 ist dieses unumgänglich.


fitbit versa 4 sense 2 inspire 3

Die Übernahme von Fitbit durch Google hat sich weit über ein Jahr gezogen, denn es gab rund um die Welt regulatorische Bedenken und Google musste einige Auflagen hinnehmen. Zu diesen gehört, dass die Daten der Fitbit-Nutzer nicht für das Google-Profil und personalisierte Werbung verwendet werden dürfen. Doch diese Auflage hat offenbar eine Lücke für neue Nutzer und für alle anderen ein Ablaufdatum – anders kann man sich die jetzt angekündigten Änderungen nicht erklären.

Google-Konto ab 2023 notwendig
Ab 2023 kann das Fitbit-Konto freiwillig mit einem Google-Konto verbunden werden. Zur Nutzung neuer Features sowie zur Einrichtung neuer Geräte wird das notwendig sein. Oder anders gesagt: Ohne Google-Konto gibt es ab 2023 weder neue Hardware noch „aufregende“ Software-Features für Fitbit-Nutzer.

In der Ankündigung erwähnt man die Auflagen zur Nichtnutzung der Daten für das Werbeprofil, aber dennoch gelten solche Auflagen bekanntlich nicht für immer, sondern haben ein Ablaufdatum. Gut möglich, dass diese Auflagen schon 2025 oder in den nächstfolgenden Jahren ablaufen, denn dann wird das Google-Konto für alle Nutzer unumgänglich sein. Wer das nicht möchte, hat ja noch lange genug Zeit, sich eine Alternative zu suchen.




google fitbit logo

Google-Konto ab 2025 für alle unumgänglich
Wer bereits ein Fitbit-Konto hat und sich nicht dem Google-Account anschließen will, muss das bis Anfang 2025 nicht tun. Nach Ablauf dieser Frist wird sich das ändern, denn ab Anfang 2025 lässt sich Fitbit nur noch mit Google-Konto nutzen. Was das im Detail bedeutet und ob alte Geräte ab diesem Datum noch ohne Fitbit-Apps nutzbar sind, hat man noch nicht verraten. Man will erst im kommenden Jahr weitere Informationen bekannt geben, die möglicherweise noch gar nicht vollständig ausgearbeitet sind.

Die offiziellen Informationen und ein kleines FAQ zu dieser Umstellung findet ihr beim Fitbit Support, derzeit aber nur in englischer Sprache. Dass man eine solche Umstellung vornehmen wird, war zu erwarten, aber dass es so früh geschieht und schon ab nächstem Jahr keine neuen Geräte mehr ohne Google-Konto aktiviert werden können, überrascht schon. Mal abwarten, wann der von mir prognostizierte (und bisher nicht belegte) vollständige Wechsel zu Wear OS eingeleitet wird. Ich denke, spätestens 2025 wird es dann soweit sein.

» Pixel Watch: Google zeigt die Smartwatch jetzt in voller Pracht – neues Video mit vielen Details (Galerie & Video)

» Pixel Buds Pro: Google bringt neue Funktionen auf die smarten Kopfhörer – Teardown verrät alle Details


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentare werden ab sofort moderiert. Das kann manchmal etwas länger dauern.
Diskussionen erwünscht, Trollerei und offensichtliche Provokationen werden nicht freigegeben!