Pixel 7 & Pixel 7 Pro: Neuer Leak verrät die US-Preise der Smartphones – es wird deutlich teurer werden

pixel 

In wenigen Tagen werden die beiden Smartphones Pixel 7 und Pixel 7 Pro offiziell vorgestellt, über die wir schon so viel erfahren haben und deren letzte Geheimnisse langsam ans Licht kommen – dazu gehört auch die Preisgestaltung. Mittlerweile haben wir eine grobe Ahnung von den Verkaufspreisen, denn eine neue Quelle bestätigt die bisherigen Preise und lässt vermuten, dass Google die Preise vom vergangenen Jahr in Deutschland nicht halten kann.


pixel 7 displays

Über die Pixel 7-Smartphones sind fast alle wichtigen Details bekannt, doch über den Verkaufspreis wird noch spekuliert. Im vergangenen Jahr war man mit den Pixel 6-Smartphones preislich gut aufgestellt, doch die neue Generation wird dieses Niveau wohl nicht halten können. Die allgemeine Teuerung durch Inflation, der fallende Eurokurs und andere äußere Einflüsse werden wohl dafür sorgen, dass die Pixel-Smartphones zumindest in der Pro-Variante in den vierstelligen Bereich gehen.

Jetzt will Artem Russakovskii (ehemals AndroidPolice) die Dollar-Preise der Smartphones erfahren haben. Dabei müsst ihr allerdings beachten, dass die US-Preise keine Steuer enthalten und noch dazu vermutlich stets die günstigere 128 GB-Variante gemeint ist. Das Pixel 7 soll in allen drei verfügbaren Farben (Snow, Obsidian, Lemongrass) 599 Dollar (609 Euro) kosten und für das Pixel 7 Pro werden in den drei verfügbaren Farben (Snow, Obsidian, Hazel) 899 Dollar (914 Euro) fällig.

Das sind die US-Preise, die aufgrund starker Währungsschwankungen und weiter schlechter Ausblicke kaum auf die Euro-Preisgestaltung schließen lassen. Weiterhin ist zu beachten, dass der als anonyme Quelle angegebene Händler noch den 13. Oktober als Verkaufsstart listet – mittlerweile soll es aber der 18. Oktober sein. Nicht ausgeschlossen, dass auch die Verkaufspreise noch nicht ganz final sind.




pixel 7 pro colors

Erst gestern haben wir euch über Verkaufspreise aus Großbritannien berichtet, die einfach in Euro umgerechnet wurden und den Euro-Preisen möglicherweise etwas näherkommen als die US-Preise.

  • Pixel 7 128 GB: 734 Euro
  • Pixel 7 256 GB: 855 Euro
  • Pixel 7 Pro 128 GB: 1035 Euro
  • Pixel 7 Pro 256 GB: 1156 Euro

Rechnen wir in die weiter oben angegebenen US-Preise die Steuer mit ein und bauen eine Reserve für den weiter fallenden Euro ein, kommen wir in etwa auf die gleichen Preise. Die Wahrheit wird wohl hoffentlich irgendwo dazwischen (und nicht darüber) liegen. Es wird nur eine Frage von Tagen sein, bis ein deutscher Händler die Preise leakt und natürlich werden wir dann hier im Blog darüber berichten.

» Pixel Watch: Google zeigt die Smartwatch jetzt in voller Pracht – neues Video mit vielen Details (Galerie & Video)

» Google Chromecast HD: Der neue Google TV-Dongle ist da! Ab sofort in Deutschland für 39,99 Euro verfügbar

Letzte Aktualisierung am 28.09.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 4 Kommentare zum Thema "Pixel 7 & Pixel 7 Pro: Neuer Leak verrät die US-Preise der Smartphones – es wird deutlich teurer werden"

  • Gut zu wissen, damit habe ich gar kein Interesse mehr daran. Aus meiner Sicht nur mehr was für blinde Fanboys.

    Waren schon die Vorgänger, samt „Budget“-Variante überteuert, sehe ich hier gar keinen Spielraum mehr. Egal was die Geräte leisten, der winzige Speicher ohne Erweiterungsmöglichkeiten macht sie bereits völlig unbrauchbar für mich. Aber selbst mit dem doppelten Speicher wäre der technologische Abstand zu deutlich günstigeren Mittelklassegeräten noch immer viel zu gering um den Preis rechtfertigen zu können.

    Als Dank dürfen sich Kunden dann wahrscheinlich wieder monatelang mit Bugs in der Software oder andere Kinderkrankheiten herumschlagen.

  • Zu diesen Preisen wäre ich dann leider auch raus.
    Schade, nach Pixel 3-6 würde ich dann wohl wieder einen anderen Hersteller vorziehen.

  • Zu teuer für ein nur verbugtes Mittelklasse Smartphone und keinen Mehrwert ,immer noch zu kleine Speichervarianten,kein 4K 60hz Dolby Vision ,keine vernünftige 3D Gesichtserkennung und ehr nur maue Kameraleistung und viele Bugs ,wird es sicher auch wieder haben .

Kommentare sind geschlossen.