Google Pay & Google Wallet: Das kann die neue Android-App – Google zeigt, warum ihr Wallet benötigt (Video)

google 

In diesen Tagen wird der Rollout von Google Wallet abgeschlossen, der die Android-App von Google Pay ersetzt und mit der neuen Plattform ganz neue Möglichkeiten bieten soll. Obwohl alles erhalten bleibt und sogar einfacher geworden sein soll, ist das ein großer Schritt, den Google entsprechend umfangreich kommunizieren muss, um die Nutzer mitzunehmen. In einem bemerkenswerten Video zeigt man nahezu selbsterklärend, was Google Wallet ist.


google wallet logo

Google Pay ist in den letzten Jahren zu einer bekannten Marke geworden und dürfte vielen Menschen bekannt sein, selbst wenn sie nicht regelmäßig mit dem Smartphone bezahlen. Der vor einiger Zeit angekündigte und jetzt durchgeführte Wandel zu Google Wallet scheint ohne große Not zu erfolgen, doch tatsächlich macht man sich damit Fit für die Zukunft und kann zusätzliche Funktionen bieten, die nicht unbedingt zum Kerngebiet von Pay gepasst haben.

Wir haben euch natürlich von Anfang an ausführlich erklärt, worum es sich bei Google Wallet handelt und welche Vorteile die App in Zukunft bieten soll. Neben der Ablage von Kundenkarten sollen dort nämlich auch Reservierungen, Tickets, Fahrkarten, Autoschlüssel und vieles mehr abgelegt werden. Einiges ist heute bereits möglich, anderes kommt in naher Zukunft, aber vermutlich noch nicht in allen Ländern. Hat man die großen Pläne vollständig durchlaufen, kann das Smartphone die Geldbörse tatsächlich dauerhaft ersetzen.

In einem kürzlich veröffentlichten Video wird kurz und knapp, aber dennoch eindrucksvoll, gezeigt, wozu es Google Wallet benötigt. Die Geldbörse des Nutzers wird immer voller und kann somit kaum noch bequem genutzt werden – zumindest dann nicht, wenn man seine Autoschlüssel hineingibt 😉 Das Video soll verdeutlichen, welchen Komfortgewinn man haben kann, wenn nicht nur die Kreditkarte ersetzt wird.




Das Video geht nicht nur darauf ein, welche Dinge in der Geldbörse ersetzt werden können, sondern zeigt auch den bequemen Zugriff sowie die Sicherheit. Weil die Geldbörse normalerweise gar nicht geschützt ist, ist die App in diesem Punkt schon überlegen und bietet Sicherheitsfunktionen, wie etwa die biometrische Sperre und die verschlüsselten Daten, die das klassische Portemonnaie in der Form natürlich nicht bieten kann.

Datenschutz und Sicherheit sind die Eckpfeiler von Google Wallet. Denn mit Google Wallet lassen sich einzelne Einstellungen so vornehmen, wie ihr sie gern habt. Hinterlegte digitale Items werden nicht ohne eure Erlaubnis geteilt, auch nicht über andere Google-Dienste, wie Kalender oder Mail, hinweg. Und wenn euer Smartphone verloren geht oder gestohlen wird, könnt ihr es mit „Mein Gerät finden“ aufspüren, sperren oder eure Daten vom Gerät löschen.

» Google Kalender: Keine Ziele mehr – praktische Funktion der Google Kalender-App wird bald eingestellt (Video)

» Google Play Store Aktion: Diese 52 Android-Apps, Spiele, Icon Packs & Live Wallpaper gibt es heute Gratis

[Google-Blog]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket