Android: Googles Zahlen sehen Android 12 in der Nische – aktuelle Verteilung der Versionen in der Übersicht

android 

Mit dem Erscheinen von Android 13 hat Google nicht nur die nächste Generation des Betriebssystems veröffentlicht, sondern auch die nächste Runde der Fragmentierung eröffnet. Rund um den Generationenwechsel ist die Verteilung der einzelnen Android-Versionen sehr interessant und kürzlich veröffentlichte offizielle Zahlen zeigen, dass Google weiterhin Nachholbedarf hat. Android 12 ist praktisch in der Nische.


android next generation

Viele Jahre lang hat das Android-Team monatlich aktuelle Zahlen zur globalen Verteilung der Versionen veröffentlicht, doch damit ist es längst vorbei und die Details stammen aus anderen Quellen. Etwa zwei Mal pro Jahr werden aktuelle Zahlen über die Entwickler-App Android Studio veröffentlicht und jetzt ist es wieder soweit: Vor einige Tagen wurden die Zahlen aktualisiert und erstmals die noch-aktuelle Version Android 12 aufgenommen. Ausgerechnet dann, wenn sie gerade vor der ersten Veraltungsstufe steht.

android 12 august 2022 verteilung grafik

Obige Grafik sieht schick aus, ist aber nicht wirklich leicht zu lesen. Denn diese konzentriert sich nicht auf die Versionsverteilung im Einzelnen, sondern eher auf die Gesamtanzahl der Nutzer, die mit einem gewissen API-Level erreichen kann. Entwickler können daher zwischen neuestem API-Level mit neuesten Funktionen und einer breiten Nutzermasse abwägen. Spoiler: Rein auf Android 12 kann sich kein Entwickler fokussieren, denn wer die Masse erreichen will, sollte wenigstens fünf Jahre Abwärtskompatibel sein.

Weil die Grafik schwer zu lesen ist, hat 9to5Google das Ganze in ein lesbares Diagramm umgewandelt, an dem wir uns für die Auflistung der Versionsverteilung orientieren können.




android 12 august 2022 verteilung diagramm

Das wichtigste zuerst: Android 12 (S) steht bei einem Anteil von gerade einmal 13,3 Prozent. Das bedeutet, dass gerade mal jeder sechste Android-Nutzer auf der aktuellen Version unterwegs ist. Der Vorgänger Android 11 (R) ist mit einem Anteil von 27 Prozent derzeit die meistgenutzte Version, gefolgt von Android 10 (Q) mit 22,3 Prozent. Selbst das vier Jahre alte Android Pie hat mit einem Anteil von 14,5 Prozent eine höhere Verbreitung als Android 12!

Android 12 ist damit nur auf Platz vier der am weitesten verbreiteten Android-Versionen. Es zeigt sich, dass eine neue Android-Version etwa zwei Jahre benötigt, um die Mehrheit des Ökosystems zu stellen – allerdings ist sie ab diesem Zeitpunkt aber eben auch veraltet. Ziemlich genau die Hälfte aller Nutzer verwenden Android 8.x Oreo bis Android 10 (Q) – also Versionen, die drei bis fünf Jahre alt sind. Ein gutes Viertel nutzt Android 8.x Oreo und darunter – und damit völlig veraltete Versionen.

Es zeigt sich, dass Google trotz aller Bemühungen nach wie vor keinen Schritt bei der Verbreitung aktueller Android-Versionen vorangekommen ist. Vielleicht hat sich die Geschwindigkeit in den ersten Monaten erhöht, aber der Verlauf über ein Jahr gesehen hat sich kaum gebessert. Die von uns veröffentlichten Zahlen aus dem Blog sehen übrigens völlig anders aus, denn unter unseren Lesern hat Android 12 einen 4x so hohen Anteil und selbst Android 13 ist schon vertreten. Ihr findet die Zahlen in diesem Artikel.

Letzte Aktualisierung am 28.09.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket