Google Pay & Google Wallet: Starke Marke auf Millionen Terminals – aber nicht mehr auf dem Smartphone

google 

Der Wandel von Google Pay zu Google Wallet sollte gut zwei Wochen nach dem Rollout bei allen Nutzern angekommen und die Umstellung somit abgeschlossen sein. Damit geht die Geschichte von Google Pay zwar nicht zu Ende, aber die Marke wird deutlich geschwächt und ist längst nicht mehr so präsent wie zuvor. Man kann davon ausgehen, dass sich Google damit keinen Gefallen getan hat.


Google Pay Logo

Mit dem Smartphone zu bezahlen ist sehr bequem und kommt daher immer häufiger zum Einsatz, wobei unter Android Google Pay zu den Standardlösungen gehört. Es gibt viele weitere Apps und Möglichkeiten, aber lediglich Apple Pay und Google Pay sind global bekannt und daher weltweit an Terminals, im Kassenbereich oder schon am Eingang im stationären Handel mit ihren Logos vertreten. Google selbst wirbt damit, dass überall bezahlt werden kann, wo das Google Pay-Logo zu sehen ist.

Daran wird sich erst einmal nichts ändern, doch ausgerechnet auf dem Smartphone hat man nun dafür gesorgt, dass das Google Pay-Logo verschwindet oder zumindest gut versteckt wird. Google Pay erledigt seine Aufgabe im Hintergrund, war aber dennoch durch das App-Icon präsent, das vielen Nutzern bekannt war. Jetzt hat man der App eine neue Oberfläche spendiert, ein neues Logo und auch einen neuen Namen. Google Pay ist verschwunden und an dessen Stelle tritt Google Wallet.

Dass Google Wallet notwendig ist, habe ich hier im Blog bereits thematisiert. Wenn wir in einigen Monaten (oder vielleicht erst Jahren) noch einmal zurückblicken, dürfte sich der Start von Google Wallet als richtiger Schritt herausgestellt haben. Aber war es wirklich notwendig, die sehr gute Sichtbarkeit der Marke „Google Pay“ dafür zu opfern?




Wer sich etwas mit Android und den Google-Produkten beschäftigt oder regelmäßig diesen Blog liest, kennt sich mit Google Pay und Google Wallet aus. Aber wir sind in der Minderheit, denn viele Menschen wollen sich gar nicht mit den Google-Produkten beschäftigen, die immer wieder neue Namen erhalten. Dass man zum Aufruf von Google Pay jetzt Google Wallet benötigt, erschließt sich nicht. Da hilft auch die einmalig abgesendete Benachrichtigung nichts. Mindestens eine E-Mail hätte es schon sein sollen.

Jetzt haben wir also Millionen Google Pay-Aufkleber im stationären Handel rund um die Welt und ausgerechnet vom Smartphone ist das Logo verschwunden. Es wäre für Google ein Leichtes gewesen, zusätzlich eine Google Pay-Verknüpfung in den Launchern zu lassen, die direkt zu Pay in Wallet führt. Aber man hat sich dagegen entschieden und macht es sowohl Nutzern als auch dem eigenen Marketing schwer. Es ist nicht zu erwarten, dass das Google Wallet-Logo in den Supermärkten & Co auftaucht, denn streng genommen kann man mit Wallet nicht bezahlen.

Das klingt für Tech-Interessierte vielleicht ein bisschen übertrieben, aber Google hat die starke Marke „Google Pay“ mit diesem Schritt schwer angeschlagen oder gar zerstört. Ausgerechnet die Marke, die man neben Google Play (in Form von Gutscheinkarten) an jeder Supermarkt-Kasse sieht. Vielleicht wäre es klüger gewesen, Wallet und Pay parallel fortzuführen. Ob es wohl Zufall ist, dass ausgerechnet jetzt auch Google Play ein neues Logo erhält?


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 9 Kommentare zum Thema "Google Pay & Google Wallet: Starke Marke auf Millionen Terminals – aber nicht mehr auf dem Smartphone"

  • Sorry aber die Argumentation ist Unsinn. Dem nach dürfte Apple keinen Erfolg mit Apple Pay haben. Dort heisst die App auch nicht Apple Pay sondern einfach nur „Wallet“. Und das macht aus UX Sicht auch sehr viel Sinn.

    • Genau dasselbe habe ich auch gedacht und wollte es erwähnen. Jetzt ist es bei Android und iOS gleich. Wallet -> Apple Play und Google Wallet -> Google Pay

  • Jens hat schon recht. Wenn ich jetzt auf meinem Smartphone in die große Suchleiste „Pay“ eingebe, wird mir nur noch die App von PayPal und Payback mit deren Bezahlmöglichkeiten angezeigt. Das ist schon wahnsinnig unklug.

    • @Holger: Wenn du eine Wallet mit Pay suchst, ist es nicht verwunderlich, dass du nicht findest, wonach du suchst. Bei „wahnsinnig unklug“ musste ich dann schon grinsen. Sorry!

    • @Thomas Höllriegl: Da du den offensichtlichen Zusammenhang (absichtlich?) nicht verstanden hast, musste ich schon grinsen. Ebenfalls Sorry! *Verdrehteaugensmiley.

      Wer jetzt in seinem Google-Handy nach „Pay“ sucht, wird derzeit nur noch bei Konkurrenz-Apps fündig. Natürlich ist das unklug von Google.

    • Das ist unklug vom User. Wenn Herr Müller umzieht und du den Brief immer noch an die alte Adresse schickst, ist nicht Herr Müller unklug. Das Leben besteht aus Veränderungen. Aber ich kenne das auch aus dem Firmenumfeld. Wenn da ein Lieferant wechselt oder sich umfirmiert. Das dauert Monate, bis der obsolete Name endlich aus den Köpfen der Leute raus ist.

  • Also ich hatte bevor ich die E-Mail mit der Info bekommen habe, dass es jetzt Google Wallet heißt per Hand aktualisiert (Mittags). In der Nacht kam die E-Mail und im Normalfall aktualisieren meine Apps irgendwann zwischen 2 und 3 Uhr automatisch. Denke dass dort die Aktualisierung auf Wallet erfolgen sollte, weshalb ca. 1/2 Tag vorher die E-Mail kam, dass Google Play einfach nur umbenannt wurde…

Kommentare sind geschlossen.