Pixel 7, Pixel Watch, Pixel 6a: Diese Google-Produkte sind weit vor dem Verkaufsstart bereits aufgetaucht

pixel 

Google wird im zweiten Halbjahr viele neue Produkte auf den Markt bringen, die bereits offiziell angekündigt wurden und schon seit Monaten von Leakern begleitet werden. Doch in diesem Jahr geht das noch ein bisschen weiter, denn von vielen angekündigten Produkten sind bereits seit längerer Zeit Prototypen oder Vorserienmodelle im Umlauf – zum Teil Monate vor dem geplanten Release. Hier findet ihr eine Übersicht über alle im Umlauf befindlichen Produkte.


pixel portfolio 2022 2023

Es ist üblich, dass Produkte aus der Tech-Branche Wochen oder gar Monate vor der offiziellen Präsentation geleakt werden und dass bis zum Tag der Vorstellung nicht mehr viel übrig ist, mit dem der Hersteller noch überraschen kann. Das ist bei Googles Produkten nicht anders, doch in der 2022er-Generation tauchen plötzlich zahlreiche Geräte auf, die noch gar nicht am Markt sind. Woher diese stammen, haben wir bereits in diesem Artikel hinterfragt und jetzt gibt es eine kurze Zusammenfassung der bisher gezeigten Geräte.

Pixel Watch

pixel watch armband 4

Die Pixel Watch hat die Saison eröffnet, denn plötzlich ist ein Vorserienmodell aufgetaucht, das in einer Bar vergessen wurde – der Klassiker. Wir haben euch bereits über die Hintergründe dieser Geschichte informiert und natürlich auch die zahlreichen Bilder und Videos gezeigt. Tatsächlich galt erst dieser Leak als endgültige Bestätigung für die Pixel Watch, noch bevor Google sie dann Mitte Mai offiziell angekündigt hat.

Alle Bilder des damaligen Leaks sowie der folgenden Tage mit Blick auf das Armband findet ihr in diesem Artikel. Nachdem die Bilder veröffentlicht und einige Fragen beantwortet wurden, ist der Neo-Besitzer übrigens wieder untergetaucht und wir haben nie wieder etwas von diesem Pixel Watch-Modell gehört. Mysteriös 🙂




Pixel 7

pixel 7 prototyp 1

Vor knapp drei Wochen ist das Pixel 7 bei ebay aufgetaucht und wurde dort von einem Nutzer angeboten, der schon seit vielen Jahren auf der Plattform aktiv ist und zahlreiche „normale“ Transaktionen abgewickelt hat. Es gab kaum Informationen, aber dafür eine Reihe von Bildern des Smartphones. Woher das Gerät stammt, ist nicht bekannt und wo es nach dem Ende der Auktion, die nicht abgeschlossen wurde, verblieben ist, wissen wir ebenfalls nicht. Es verhält sich wie mit allen in diesem Artikel erwähnten Geräten. Sie verschwinden genauso schnell, wie sie aufgetaucht sind.

Fast noch kurioser an der Auktion war, dass die Fotos des Pixel 7 mit einem Pixel 7 Pro aufgenommen wurden. Das war in der spiegelnden Oberfläche eindeutig zu erkennen. Allerdings kam das Pixel 7 Pro aus dieser Quelle nie zur Sprache und wurde bisher nicht zum Verkauf angeboten. Mehr Informationen und Bilder findet ihr in diesem Artikel.

Pixel 7 Pro

pixel 7 pro

Die Geschichte des Pixel 7 Pro ist noch wunderlicher, als die des Pixel 7. Ein Nutzer hat plötzlich bei Reddit behauptet, das Smartphone seit mehreren Wochen im Besitz zu haben und davon ausgegangen zu sein, dass es sich um ein Pixel 6 Pro handelt. Einem wenig versierten Nutzer könnte das auf den ersten Blick vielleicht passieren oder sich vielleicht auch gar nicht für das Modell interessieren. Es sind ja nicht alle Menschen Tech-Nerds.

Nach einigen Wochen hat er seinen „Fehler“ bemerkt und sich an Reddit gewandt, wo die Nachricht natürlich sehr überschwänglich aufgenommen wurde. Allerdings gab es kaum weitere Informationen, weil das Smartphone wohl wenige Stunden später aus der Ferne von Google gebrickt worden sein soll. Kann man glauben oder nicht und wieder ist es so, dass ein Gerät auftaucht und weitere Informationen nicht möglich sind. Wer noch nicht stutzig genug ist: Der Nutzer kauft sich ein neues Smartphone für mehrere Hundert Dollar und ist anschließend nicht einmal böse, dass es aus der Ferne funktionslos gemacht wird und er jetzt ohne Smartphone darsteht. Auch hier ist es so: Nach den ersten Meldungen nie wieder etwas gehört. Mehr Informationen zu dieser Story findet ihr in diesem Artikel.




Pixel 6a

pixel 6a cover

Das Pixel 6a passt vielleicht nur bedingt in diese Liste, weil es von Google bereits offiziell vorgestellt wurde, aber dennoch hat ein Leaker das Gerät gut sechs Wochen vor dem Verkaufsstart in die Hände bekommen. Das ist selbst für Reviewer, die die Smartphones normalerweise ein bis zwei Wochen vor Release erhalten, noch zu früh. Woher das Pixel 6a stammt, ist nicht bekannt und das kurze Hands-on ist auch recht übersichtlich gehalten.

Beim Pixel 6a ist davon auszugehen, dass es sich um ein Gerät der Serienproduktion handelt, das auf dubiosen Wegen den Besitzer gewechselt hat. Anders als bei der Pixel Watch und den beiden Pixel 7-Smartphones sehen wir also das finale Produkt, an dem sich mit sehr hoher Sicherheit bis zum weltweiten Release nichts ändern wird. Schaut einfach mal in das obige Video herein. Einige weitere veröffentlichte Bilder und Informationen findet ihr in diesem Artikel.


Das einzige, was bisher nicht aufgetaucht ist, sind die Pixel Buds Pro. Aber die sind als Einzelprodukt wohl auch nicht interessant genug, um zufällig irgendwo vergessen zu werden. Dennoch ist diese Häufung, nach mehreren Jahren ohne solche Vorkommnisse, sehr auffällig. Hat Google die Sicherheit heruntergefahren, sind alle vier absichtlich nach und nach geleakt worden oder sind es verschiedene Quellen? Überlegungen dazu findet ihr in diesem Artikel.


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket