Android Auto: Großes Update auf Android Automotive 12L bringt zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen

android 

Auch wenn man es auf den ersten Blick nicht immer sieht, ist das Infotainment-Betriebssystem Android Automotive ein ganz normaler Ableger des großen Android-Betriebssystems und wird dementsprechend auch unter der Haube aktualisiert. Jetzt steht das Android 12L-Update vor der Tür, das das Betriebssystem auf die Version Android Automotive OS 12L anhebt und einen ganzen Schwung Neuerungen im Gepäck hat.


android automotive logo

Android Automotive befindet sich aufgrund der sehr geringen Anzahl an Fahrzeugen, die das Betriebssystem vorinstalliert haben, noch in der Nische – aber das wird nicht mehr lange so bleiben. Mittlerweile ist die Plattform stabil nutzbar, wird sich schnell verbreiten und erhält dementsprechend auch einen Schwung Updates, der den Unterbau auf den neuesten Stand bringt. Nicht alles wird für Endnutzer sichtbar sein, sondern sich eher durch erhöhte Stabilität, höhere Kompatibilität oder bei der Nutzung spezieller Funktionen zeigen.

Mit dem Update auf Android Automotive OS 12L, das sehr detailliert beschrieben wird, schafft man Möglichkeiten für Fahrzeughersteller, um zusätzliche Optionen in den Einstellungen unterzubringen. Außerdem wird es mehr Design-Anpassungen geben, Bluetooth soll stabiler als zuvor nutzbar sein und es gibt jede Menge Verbesserungen im Audiobereich. Außerdem hat man die Kameraanbindung verbessert, die Speicherverwaltung für Auto-Wachhunde (Zitat Google) optimiert und auch an anderen Bereichen geschraubt.

Im Folgenden findet ihr die Liste der Verbesserungen und Updates, die man jüngst mit Android Automotive OS 12L ausgerollt hat. Das nächste große Update sollte erst mit Android Automotive OS 13 folgen, das nicht vor Herbst dieses Jahres erwartet wird.




Verbesserungen der System-Benutzeroberfläche und der Kern-Apps

  • Schnellsteuerungsfunktion. Ermöglicht OEMs das Hinzufügen ausgewählter Einstellungen (z. B. Bluetooth-Umschalter) zu SysUI (z. B. der Statusleiste), damit Benutzer während der Fahrt wichtige Einstellungen sicher ändern können, ohne die Einstellungs-App öffnen zu müssen.
  • Rotierende Unterstützung . Verbesserungen und Fehlerbehebungen.
  • UI-Anpassung. Aktivierte Plugin-Architektur für benutzerdefinierte Klassen. Weitere Informationen finden Sie unter Auto-UI-Plugins .
  • Visuelle Überarbeitung der Benachrichtigung. UX-Überarbeitung und Verbesserungen bei gruppierten Benachrichtigungen.

Bluetooth

  • Verbesserte Leistung bei der Bluetooth-Wiederverbindung. Stellen Sie automatisch häufiger und unter den richtigen Umständen eine Verbindung zu Geräten her. Weitere Informationen finden Sie unter Bluetooth-Verbindungsverwaltung .
  • Messaging-Datenbank. Unterstützung für die Verwendung einer Messaging-Datenbank über das Message Access Profile (MAP) , um Messaging-Apps, die auf Bluetooth angewiesen sind, mehr Flexibilität zu bieten.

Konnektivität

  • Per-Application Network Selection (PANS) . Ermöglichen Sie die Erstellung und Durchsetzung einer dynamischen Netzwerkrichtlinie, die festlegt, welche Anwendungen OEM_PAID networks verwenden können.
  • Dual-STA. Aktivieren Sie das IVI, um gleichzeitig mit einer primären Verbindung zu einem Wi-Fi-Netzwerk eine Verbindung zu einem OEM-eingeschränkten Wi-Fi-Netzwerk herzustellen.

Audio

  • Audio-Ducking-Signal. Versorgt HAL mit dem Audio-Fokusstatus und Informationen darüber, welche Ausgabegeräte zu ducken sind.
  • Volumenverbesserungen. Aktivieren für eine feinere Steuerung der Lautstärke, einschließlich Bereitstellung und API zum Abrufen aktiver Lautstärkegruppen.
  • Stummschaltung pro Lautstärkegruppe. Aktivieren Sie die Stummschaltung pro Volumengruppe und verbessern Sie die HAL- und UI-Kommunikation über die Stummschaltzustände.
  • AIDL-Migration für die AudioControl HAL. Migration der AudioControl HAL von HIDL zu AIDL , um die AIDL-Funktionalität vollständig nutzen zu können.
  • Umgang mit Energierichtlinien für Audio. Aktivierte Power-Handling-Funktionalität für den Auto-Audiodienst, einschließlich Deaktivieren und Aktivieren von Fokusanforderungen sowie Stummschalten und Stummschalten von Lautstärkegruppen bei Änderungen der Energierichtlinien für Audio.

Kamera

  • CarEvsManager. Ermöglicht OEMs die Implementierung von Android-Aktivitäten, die die Vorschau von Fahrzeugkameradiensten anzeigen.




Zuverlässigkeit und Stabilität des Systems

  • Flash-Speicherverwaltung für Auto-Wachhunde. Verwaltet den Flash-Speicher des Systems, indem die Menge der in den Speicher geschriebenen Daten begrenzt wird. Ermöglicht OEMs, die Schreibschwellenwerte (für OEM-, Medien- und Kartenpakete) zu definieren und Statistiken für OEM-Anwendungen zu sammeln. Deaktiviert und beendet unkritische Anwendungen und Dienste, die definierte Schwellenwerte überschreiten.

Sicherheit

  • Fahrzeuggebundene Verschlüsselung . Die Android-Speicherverschlüsselung kann jetzt so konfiguriert werden, dass einige Schlüsselverschlüsselungsparameter auf einem externen Steuergerät gespeichert werden. Dies verhindert das Ernten von Daten durch das Entfernen der Headunit aus dem Auto (z. B. aufgrund von Diebstahl oder Degradierung auf einem Schrottplatz).
  • Sichere Entwickleroptionen. Android-Entwickleroptionen und ADB können ausschließlich von einem OEM remote aktiviert werden. Die Referenzimplementierung bietet Krypto-Token-Zugriffsmechanismen und einen Remote-Webdienst.

Standort

  • Positionsschalter für erweiterte Fahrerassistenzsysteme (ADAS). Der Zugriff auf den Gerätestandort für Apps, die für ADAS verwendet werden, kann jetzt mit einem separaten Standortschalter in der App „Einstellungen“ gesteuert werden.

Telemetrie

  • Edge-basierte Analysefunktion. Ermöglicht die Durchführung einer Edge-basierten Metrikverarbeitung auf Android Automotive-Geräten. Android-Infotainment- und Fahrzeugeigenschaften-Metriken können in Skripten konfiguriert werden, die in der Lua-Sprache geschrieben und auf dem Gerät verarbeitet werden, um an das Backend der OEM-Auswahl gesendet zu werden.

Konformität

  • Compliance-Korrekturen. Eine Reihe von Patches stellt die Einhaltung der Testsuiten für die Android-Zertifizierung sicher. Die Android 12L AAOS-Version ist zu 100 % kompatibel mit CTS, CTS-Verifier und STS-Testsuiten auf unserer internen Referenzplattform, ohne dass zusätzliche Korrekturen in der AOSP-Software erforderlich sind.

» Android Auto: Smartphone-App wird in Kürze eingestellt – Google Assistant Driving Mode tritt Nachfolge an

» Pixel 7: Erste Fotos von Googles neuem Smartphone – Prototyp wurde zum Verkauf angeboten (Galerie)

» Google Assistant: Praktische Funktion wird in Kürze eingestellt – keine ortsbasierten Erinnerungen mehr

[Android Release Notes]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket