Klimawandel: Google-Doodles zeigen einige aufrüttelnde Animationen zum Tag der Erde – von 1986 bis heute

google 

Es ist wieder soweit: Der 22. April ist offiziell Tag der Erde und heute widmet sich das Google-Doodle ganz dem drängenden Thema Klimawandel. Um die Menschen aufzurütteln, gibt es heute ganz besondere Doodles, die jegliche Marken oder Späße außen vor lassen und stattdessen die Folgen des Klimawandels zeigen sollen. Dazu gibt es heute im Laufe des Tages gleich vier verschiedene Video-Doodles.


Tag der Erde 2019 logo

Google zelebriert den Tag der Erde seit vielen Jahren mit einem eigenen Doodle und setzt sich dafür in jedem Jahr einen anderen Schwerpunkt. Leider gibt es nicht viel zu zelebrieren, denn statt besser, wird es jedes Jahr schlimmer und weil die Thematik durch zwei andere weltweit dominierende Themen (Corona und Ukraine) mal wieder in den Hintergrund gerückt ist, will Google nun mit Video-Doodles zum Thema Klimawandel aufrütteln.

Die Doodles sind heute eigentlich gar keine Doodles, denn es ist kein verändertes Google-Logo oder sonstiges Branding zu sehen, sondern lediglich eine kurze Animation von Google Earth Timelapse, die die Veränderung einzelner Orte auf der Erde von 1986 bis heute zeigt. In gerade einmal 34 Jahren wurde die Natur an vielen Stellen weit zurückgedrängt, sei es durch Erwärmung, durch Abholzung oder durch sonstige von Menschen angetriebenen Veränderungen. 34 Jahre sind in der Milliarden Jahre-Geschichte der Erde nicht einmal ein Wimpernschlag.

Hier seht ihr die vier verschiedenen Animationen, die heute im Laufe des Tages auf der Google-Startseite zu sehen sein werden. Jede ist nur etwa sechs Stunden zu sehen, sodass im Laufe des Tages alle vier einmal sichtbar wurden. Den Abschluss bildet eine Animation aus dem Harz, Deutschland.

P.S. Das Titelbild dieses Artikels zeigt das Doodle vom Tag der Erde 2019.




Tag der Erde Google Doodle Klimawandel Kilimandjaro

Mt. Kilimanjaro | Tanzania, Africa
Gletscherrückzug auf dem Gipfel des Mt. Kilimanjaro

Bilder im Dezember von 1986 bis 2020
» Mehr bei Google Earth


Tag der Erde Google Doodle Klimawandel Grönland

Sermersooq | Greenland
Gletscherrückzug in Grönland

Bilder im Dezember von 2000 bis 2020
» Mehr bei Google Earth


Tag der Erde Google Doodle Klimawandel Great Barrier Reef

Great Barrier Reef | Australia
Korallenbleiche auf Lizard Island, Australien

Bilder von März 2016 bis Mai 2016
» Mehr bei Google Earth

Tag der Erde Google Doodle Klimawandel Harz

Harz Forests | Elend, Germany
Durch Borkenkäferbefall zerstörte Wälder aufgrund steigender Temperaturen und starker Trockenheit

Bilder im Dezember von 1995 bis 2020
» Mehr bei Google Earth




Der Tag der Erde Day wurde erstmals im Jahr 1970 veranstaltet, um die Menschen daran zu erinnern, dass wir nur eine Erde haben und etwas mehr auf unseren Planeten und die Umwelt achten sollten. Erst im Jahr 1990 ist der Tag dann zu einem internationalen Feiertag erklärt worden, der in praktisch jedem Land der Welt zelebriert und mit diversen Aktionen unterstützt wird.

Der Tag der Erde (englisch Earth Day) wird alljährlich am 22. April mit einem bestimmten Schwerpunkt und Motto in über 175 Ländern begangen und soll die Wertschätzung für die natürliche Umwelt stärken, aber auch dazu anregen, die Art des Konsumverhaltens zu überdenken.

Der Name und das Konzept wurden erstmals von John McConnell im Jahr 1969 bei einer UNESCO-Konferenz in San Francisco vorgeschlagen. Er sollte am 21. März 1970, dem ersten Tag des Frühlings auf der Nordhalbkugel, gefeiert werden. Dieser Tag wurde später in einer Proklamation von UN-Generalsekretär U Thant als weltweiter Aktionstag manifestiert.
 
Um auf die Probleme der Umweltverschmutzung aufmerksam zu machen, initiierte etwa zur gleichen Zeit der damalige US-Senator von Wisconsin Gaylord Nelson einen nationalen Umweltaktionstag mit dem Namen „Environmental Teach-in“ oder „Earth Day“, der jährlich am 22. April stattfindet, um die Menschen zum Überdenken ihres Verbrauches anzuregen. Der Tag wird seit 1970 in den USA begangen, wo er von Anbeginn sehr beliebt war und alljährlich an tausenden von Universitäten und Colleges Veranstaltungen stattfinden. Am ersten Earth Day im Jahre 1970 beteiligten sich 20 Millionen Menschen an Aktionen.

» Smartphone-Wallpaper zum Tag der Erde

» Apple Maps: Streetview-Konkurrent ‚Look around‘ startet in Deutschland; kommt jetzt auch Google Maps zurück?

[Tag der Erde]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket