Material Symbols: Google startet neue Sammlung mit 2500 kostenlosen anpassbaren Icons bei Google Fonts

google 

In der frei zugänglichen Datenbank von Google Fonts gibt es mehrere Tausend Schriftarten, die von allen Nutzern kostenlos verwendet werden können – darunter auch Symbol-Schriftarten. Google hat nun den Start der Material Symbols angekündigt, die in überraschend stark anpassbarer Form bereitgestellt werden. Dabei handelt es sich um eine große Sammlung an Standard-Symbolen, die immer wieder benötigt werden.


material symbols google fonts

Google hat schon vor vielen Jahren die Material Icons freigegeben, die als eigene Schriftart eingebunden werden können und zahlreiche Symbole zur Nutzung auf Webseiten oder in Apps anbieten. Mit den Material Symbols macht man jetzt den nächsten Schritt, der auf den ersten Blick sehr ähnlich aussieht, aber eine Reihe von Vorteilen bietet. Zum einen die deutlich größere Auswahl an Symbolen, denn diese soll bei über 2500 liegen.

material symbols google fonts anpassen (1)

Die Symbole lassen sich nicht nur in ihrer Standard-Darstellung einbinden, sondern können vorab angepasst werden. Es kann die Strichstärke in einer sehr feinstufigen Skala festgelegt werden, die Füllung der einzelnen Elemente wahlweise zugeschaltet werden und es lässt sich die Größe und Position im Vergleich zu übriger Schrift festlegen. In obiger Animation könnt ihr sehen, welche Auswirkungen die verfügbaren Schieberegler haben.




material symbols google fonts typ

Mit diesen Anpassungsmöglichkeiten sowie den mehr als zweieinhalb Tausend Symbolen sollte für jeden etwas dabei sein. Viele Symbole dürften Google-Nutzern bekannt vorkommen, denn das Unternehmen verwendet diese schon seit vielen Jahren in den eigenen Anwendungen. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, die Icons normal, leicht abgerundet oder mit scharfen Kanten darzustellen. Obige Grafik zeigt sie euch in dieser Reihenfolge, aber die Unterschiede sind nur schwer erkennbar. Achtet vielleicht auf den Einkaufswagen.

Die Material Symbols stehen wie gewohnt kostenlos zur Verfügung und können sehr einfach über das Google Fonts-Portal eingebunden werden. Diese lassen sich entweder direkt einbinden oder auch herunterladen und selbst anwenden, das bleibt jedem Nutzer bzw. Entwickler oder Designer für den eigenen Ansatz selbst überlassen.

» Material Symbols bei Google Fonts

» Google Messages: Der Messenger vergisst die Kamera; Bug lässt Smartphones der Nutzer heiß laufen (Update)

» Smart Home: Google zeigt Ideen für versteckte Displays – Ambient Computing soll Displays ergänzen (Video)

» Google Fotos: Neuer Galerie-Tab wurde zurückgezogen – Darstellung soll noch einmal überarbeitet werden

[Material Blog]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket