Smartphones: Nutzer kehren zurück zu Samsung und Apple – chinesische Hersteller im Sinkflug (Q1 2022)

android 

Der Smartphone-Markt hat sich in den letzten Jahren verändert und es schien sogar möglich, dass es ein anderes Unternehmen dauerhaft an die Spitze der Verkaufscharts schafft. 2022 kehrt sich diese Entwicklung allerdings wieder etwas um, denn neue Zahlen der Marktforscher zeigen, dass die beiden Dauer-Dominatoren Apple und Samsung wieder zulegen und ihre Position festigen konnten.


smartphones

Seit dem Beginn des Smartphone-Booms und des damit eingeleiteten Absturzes von Nokia stehen die beiden Unternehmen Apple oder Samsung an der Spitze der Verkaufscharts. Über viele Jahre waren sie unantastbar und erst mit Huawei konnte es ein anderer Hersteller temporär an die Spitze schaffen. Nach dem Absturz von Huawei stand Xiaomi kurz davor, ein ähnliches Kunststück zu schaffen. Doch auch die Chinesen sind immer mehr entzaubert und so ergibt sich nun das folgende Bild für das erste Quartal 2022.

android smartphones marktanteile q1 2022

Samsung bleibt an der Spitze und konnten seinen Marktanteil von 22 auf 24 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal ausbauen. Apple wuchs gleich um drei Prozentpunkte und kommt nach 15 Prozent im Vorjahr nun auf 18 Prozent. Xiaomi verliert einen Zähler und steht bei 13 Prozent. OPPO (+ OnePlus)ebenfalls und ist gerade noch mit 10 Prozent in der Zweistelligkeit. Selbst Vivo verliert zwei Prozent und alle anderen in der Gesamtheit müssen ebenfalls einen Punkt abgeben.

Es sind die üblichen Momentaufnahmen und wir müssen die weitere Entwicklung beobachten, aber gefühlt kehren immer mehr Nutzer nach den experimentellen Ausflügen (die ja durchaus erfolgreich waren) zu den beiden Marken zurück, mit denen sie vor langer Zeit einmal begonnen haben.

» Apple Maps: Streetview-Konkurrent ‚Look around‘ startet in Deutschland; kommt jetzt auch Google Maps zurück?

» Android: Google verbietet Aufzeichnung von Telefonaten für Drittanbieter – Zugriff auf API wird unterbunden

[Canalys]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 7 Kommentare zum Thema "Smartphones: Nutzer kehren zurück zu Samsung und Apple – chinesische Hersteller im Sinkflug (Q1 2022)"

  • Samsung Galaxy ist einfach nur Galaktisch
    Apple ist und bleibt ein Apfel
    Die Chinesen können einpacken

    Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit… Einen angenehmen Aufenthalt und bleiben Sie behutsam.

  • Apple baut solide, haktbare Hausfrauen Smartphones, bei denen man sich nicht viel Gedanken machen muss, mit dem gewissen femininen Touch und langen Updates. Leider technisch etwas ins Hintertreffen geraten. Profis nutzen von daher eher Android. Seit Jony Ives Abgang leider nicht mehr meine Marke, ich mochte sein Design sehr.

    Samsung macht gutes Marketing, Verträge mit 1€ Smartphones, immer wieder Rabattaktionen, die Geräte sehen teils richtig gut aus, die Software ist aber scheiße. Samsung hat eine gute Fanbase, schon seit den 90ern. Oft gibt es TVs mit kostenlosen Smartphone oder als Bundle.

    Xiaomi kam mit viel Gedöns, großen Sprüchen und günstigen Preisen. Zeigte technische Innovationen, Airload und sogar einen Roboter, beides kam bis heute nicht auf denn Markt. Xiaomi hat riesengroße Defizite im Support und Garantie, was ich als Hauptproblem sehe, leider musste ich das selbst schon erleben. Ein weiterer Problem ist, dass die Smartphones anscheinend nach Hause telefonieren, diesen Vorwurf konnte man nie wirklich ausmerzen. Xiaomis Produkte Feuerwerk und Updates Politik sorgen leider auch dafür das die Geräte eher unattraktiv geworden sind. Letztes Jahr kamen fast im Wochentakt neue Smartphones, keiner blickt da mehr durch, selbst Profis tun sich da schwer die Unterschiede zu erkennen, begehrte Smartphones wahren Monate nicht verfügbar. Viele Produkte sind nicht in allen Märkten verfügbar. Produkte die in vielen Märkten verfügbar sind heißen in anderen Ländern anders, es gibt oft mehrere Versionen von einem gleichen Produkt das nur anders heißt. Xiaomi hat sich durch mangelnden Support und Katastrophale Produktestrategie selbst ein Bein gestellt.

    Soviel zur Analyse von mir selbst …..

    • Alle hätten wohl ein iPhone wenn Apples System offener wäre und sie mehr Innovationen wagen würden. Dann wären sie aber nicht Apple.
      Samsung versucht ein ähnlich großes, wenn nicht größeres „Ökosystem“ wie apple anzubieten. Neben Laptops, Monitoren, tablets, SmartWatches können sich Samsunggeräte nativ mit Windows verbinden, bieten dex, etc. Eigentlich das perfekte System für alle die offener handeln wollen als ApplenutzerInnen. Leider nutzt Samsung auf Smartphones und Tablets dafür „Klone“ von anderen, bereits bestehenden Apps (Google) und bindet dafür die von Android mitgelieferten nicht mehr oder teilweiße doppelt an. Heißt, sie nutzen Android als Botenstoff für Samsungprodukte, die Nutzerinnen ähnlich binden sollen wir die von Apple.

      Ich persönlich als ewiger nexus/pixel Nutzer wünsche mir ein klein bisschen mehr Ökosystem von Google selbst. Es fehlt auf jeden Fall „der dritte Player“ am Markt, der früher Huawei hieß, heute Xiaomi oder sogar LG hätte sein können, wenn sie es nicht übertrieben oder im Falle von LG einfach aufgegeben hätten. Samsung zieht mit Innovationen, die es dann an Apple verkaufen kann (Kamera-Linsen und Displays in allen iPhones), prinzipiell ist Samsung dabei egal ob ihr Team Apple, Google oder Samsung seid. Hauptsache ihr seid Team Kapitalismus und kauft einfach immer weiter.

      Darin sehr ich auch ein Grundproblem. Der Markt ist gesättigt. Fast täglich kommen neue Smartphones auf den Markt von denen nur ein Bruchteil verkauft werden kann. Selbst Apple hat 5 Geräte am Markt, was einfach viel zu viel ist. Wer braucht Mini, normal, normal pro, normal pro max, special edition? Wer kauft Samsungs M-Reihe? Wieso haben xiaomis Geräte unterschiedliche Nummerierungen in verschiedenen Ländern? Warum gibt es das pixel 5a nur in Japan und Nordamerika? Wieso bekommen wir in Europa nur exynos Chips, obwohl Samsung viel mehr Geld machen könnte wenn sie den 8 Gen 1 anbieten würden…

      Aber man kann es sich auch einfach machen und die eigene perfide Markenloyalität rausholen.

    • Samsung hat top hardware und mittlerweile auch top Software vorbei sind die Zeiten wo man sich über Software beschweren konnte auch die Update Politik ist absolut spitze. extrem schnelle Updates die fast schon die Pixel Serie überholen und 4 Jahre Update Garantie

  • Gut für Leute wie mich. Die Chinesen verlieren wahrscheinlich an Marktanteile, weil sie in den vergangenen Jahren deutlich teurer wurden. Flaggschiffe für früher 400 kosten heute 800. Dazu gibts gefühlt 20 Modelle und bei jedem ist etwas anderes nicht vorhanden.

    Ich persönlich bleibe bei Xiaomi und mein Umfeld wird ebenfalls weiterhin mit Xiaomis oder Realmes / OnePlus ausgestattet. Die Chinesen machen nunmal bessere Smartphones zum besseren Preis.

    • Xiaomi ist ja noch ok bis auf die Schrot Software aber oneplus geht garnicht mehr vom alten oneplus ist nichts übrig du kriegst einfach oppo Geräte mit oneplus Logo und einer verbugten Software die kaum geupdated wird

  • Mit Schaumi könnt ich mal so gar nix anfangen, dann noch lieber was ausm BBK-Konzern. Hab aktuell das OP Nord 2 zum testen da, gefällt mir echt gut! Aber ich kann auch verstehen wenn Leute gerne bei Samsung oder Apple bleiben, da gibt’s nunmal am längsten Updates.

Kommentare sind geschlossen.