Android Auto: Das neue Coolwalk-Design kommt bald – Google testet vertikale Navigationsleiste (Screenshots)

android 

Google wird der Infotainment-Plattform Android Auto schon bald eine neue Oberfläche im „Coolwalk“-Design spendieren, das schon vor Monaten erstmals aufgetaucht ist und tatsächlich von einigen Nutzern seit langer Zeit verwendet werden kann. Jetzt ist eine interessante Abwandlung aufgetaucht, die ein vertikales Design auf die Displays bringt. Diese Oberfläche scheint optional zu sein, könnte sich aber auch an die Platzverhältnisse anpassen.


android auto coolwalk design 6

Wir haben euch das neue Coolwalk-Design von Android Auto schon vor einigen Monaten vorgestellt und kürzlich gezeigt, wie ihr es schon jetzt verwenden könnt. Einige Nutzer haben schon seit mehreren Monaten das Vergnügen und dürften Teil der nicht ganz so großen Testgruppe sein. Und wie das bei Tests immer so ist, werden auch Abwandlungen ausprobiert, Alternativen getestet und die Ergebnisse ausgewertet.

Im Rahmen dieser Tests hatte ein Nutzer am Wochenende die Möglichkeit, ein vertikales Design freizuschalten, das die Navigationsleiste vom unteren Rand an den linken Rand wandern lässt. Alle Buttons sowie der Tray-Bereich finden sich dann am linken Bildschirmrand und sollten somit für den Fahrer etwas leichter erreichbar sein. Es ist anzunehmen, dass es ein gespiegeltes Design für Fahrzeug mit Fahrerposition auf der rechten Seite gibt.

Schaut euch einmal den folgenden Screenshot an und vergleicht ihn mit dem obigen Titelbild. Oben ist das Standarddesign mit der Leiste am unteren Rand zu sehen und im Folgenden die Darstellung mit der vertikalen Leiste am linken Rand. Dass es sich dabei um eine gewollte Darstellung und keinen Bug handelt, zeigt die ebenfalls sichtbare Einstellungsmöglichkeit.




android auto coolwalk vertical

Wie ihr seht, befindet sich der Traybereich mit der Uhrzeit und den wichtigsten Statussymbolen am oberen Rand. Darunter bleibt ein Abstand, sodass die Reihe der Buttons am unteren Rand endet. Es sind dieselben Buttons wie beim Standarddesign, allerdings fehlt der Coolwalk-spezifische Button zur Aufteilung des Displays. Gut möglich, dass das zum Standard wird und sich nicht mehr so einfach per Knopfdruck umschalten lässt.

Die neue Variante erscheint gerade bei breiten Displays sehr sinnvoll, denn die in der Höhe gewachsene Navigationsleiste hat dafür gesorgt, dass der vertikale Platz auf dem Display doch recht eingeschränkt wurde. Das ist eher ein temporäres Problem mit den Displaygrößen, denn potenziell erhalten sie in den Fahrzeugen immer mehr Platz und werden spätestens mit Android Automotive ohnehin in den Tablet-Modus gedreht.

Bleibt abzuwarten, ob das nun der letzte Schritt vor dem breiten Rollout ist oder dieser Testlauf eher suggeriert, dass man längst nicht beim finalen Touch angekommen ist und noch etwas länger benötigt.

» Gratis E-Scooter statt Home Office: So will Google seine Mitarbeiter zur Rückkehr an den Arbeitsplatz motivieren

» Google Workspace: Kostenloses Apps-Paket aus der G Suite wird in wenigen Wochen eingestellt (Update)

» Cookie-Banner: Ablehnen wird einfacher – Google will schon bald den ‚Alles ablehnen‘-Button einführen

[Reddit]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket