Google Pixel Watch: Leaks verraten immer mehr Details – alles was über Googles neue Smartwatch bekannt ist

pixel 

Google wird schon in wenigen Wochen die Pixel Watch vorstellen und damit erstmals ernsthaft in den Smartwatch-Markt einsteigen, den man bisher nur mit Wear OS bearbeitet hat. Nachdem alle Zweifel zum bevorstehenden Marktstart ausgeräumt sind, fassen wir in diesem Artikel alle Informationen zusammen, die bisher über die Smartwatch bekannt geworden sind. Das Bild des kommenden Produkts ist mittlerweile sehr klar.


pixel watch

Die Google Pixel Watch ist eines der Produkte, über das seit langer Zeit gesprochen wird, das seit Jahren erwartet wird und dennoch (bisher) niemals auf den Markt gekommen ist. Doch 2022 wird sich das ändern, denn alle Zeichen stehen auf das baldige Erscheinen der Smartwatch und mittlerweile gibt es dank zahlreicher Leaks aus diversen Quellen absolut keinen Zweifel mehr und gleichzeitig viele Informationen zur smarten Armbanduhr, die auch den Neustart von Wear OS anschieben soll.

Bereits seit Frühjahr letzten Jahres gibt es, aus Leaker-Sicht, handfeste Beweise und Informationen zur Pixel Watch. Lange wurde mit einer parallelen Vorstellung zum Pixel 6 gerechnet, doch daraus ist bekanntlich nichts geworden. Ob sich die Smartwatch erneut verschoben hat oder von Beginn des aktuellen Entwicklungszyklus für Frühjahr 2022 geplant war, lässt sich nicht mehr sagen. In puncto Funktionsumfang und Design sind viele Dinge bereits geleakt oder durch tiefe Einblicke in Google-Apps bestätigt worden.

Hier findet ihr eine Zusammenfassung aller bekannten Informationen, die sich im mittlerweile sehr späten Stadium eigentlich nicht mehr ändern sollten, aber dennoch noch nicht offiziell aus dem Hause Google bestätigt sind. Informationen von Netzbetreibern stammen allerdings aus erster Hand und können daher mit einer offiziellen Bestätigung gleichgesetzt werden. Andere Dinge wie der Assistant-Button oder die neuen Watch Faces stammen aus der Google-App und damit ebenfalls direkt aus der Quelle.




pixel watch

Oben seht ihr ein Renderbild der Pixel Watch. Dieses stammt vom Frühjahr 2021 und auch bei allen folgenden Leaks wurde auf diesem Grund-Design aufgebaut. Es gibt eine ganze Flut an Renderbildern mit der Smartwatch in verschiedenen Farben, aber sie zeigen stets dieses Design: Ein rundes, flaches Display, ein einfaches Armband sowie einen Button. Später kam zwar der Google Assistant-Button dazu (siehe weiter unten), aber dieser hat nichts am grundlegenden Aufbau der Smartwatch geändert.

Viele weitere Bilder der Smartwatch findet ihr in diesem Artikel sowie einige angebliche geleakte Marketing-Bilder mit demselben Design und einer etwas schlechteren Qualität in voller Pracht in diesem Artikel.

Google Assistant-Button
Erst seit Anfang des Jahres tauchen immer wieder Informationen über einen Google Assistant-Button auf der Smartwatch auf. Dieser ist auch auf offiziellem Bildmaterial, entnommen aus den Wear OS 3-Sourcen, zu sehen. Dabei muss es sich zwar nicht zwingend um die Pixel Watch handeln, aber es ist davon auszugehen, dass Google selbst einen solchen Button auf die Smartwatches bringt. Dieser wird sicherlich einige Möglichkeiten bieten und nicht nur den Aufruf des Assistant ermöglichen.

Was aus den Sourcen ebenfalls hervorgegangen ist: Auf der Pixel Watch soll der „neue“ Google Assistant einziehen, der seit zwei Jahren nur auf Pixel-Smartphones zur Verfügung steht. Der größte Unterschied zur Standardversion ist es, dass die Spracherkennung vollständig Offline und ohne Cloudanbindung stattfindet. Ob man tatsächlich das dafür benötigte KI-Paket auf die Smartwatch packt oder das auf dem Smartphone gespeicherte Paket anzapft, ist noch nicht bekannt.




pixel watch google assistant button

Solide Leistung
Die Pixel Watch soll eine solide Leistung bringen, sich aber nicht im Premium- oder High-End-Bereich bewegen. Es wird eher eine Smartwatch für den Massenmarkt und Google dürfte mit allerlei technischer Finessen dafür sorgen, die maximale Leistung aus durchschnittlicher Hardware herauszuholen. Es wird vermutet, dass der Tensor-SoC der Pixel 6-Smartphones in der Pixel Watch verbaut wird – natürlich in verkleinerter Form. Konkrete Details sind nicht bekannt, aber in diesem Punkt waren sich mehrere Leaker einig.

Bekannte Spezifikationen:

  • RAM: 32 Gigabyte
  • Anbindung: Es gibt zwei Versionen, eine mit LTE
  • Farben: Grau, Schwarz, Gold

Hoher Verkaufspreis
Aus gleicher Quelle wie die Angaben zur überschaubaren Leistung stammt die Aussage, dass sich die Smartwatch im etwas höheren Preis-Segment bewegen wird. Es wurde keine Zahl genannt, aber der Preis soll sich wohl in Richtung Apple Watch orientieren. Das wäre eine Ansage, denn natürlich muss man dann auch entsprechend liefern. Wenn das mit schwächerer Hardware möglich ist, dann wird sich kein Nutzer für die verbauten Komponenten interessieren. Sollte die eine oder andere Schwäche deutlich werden, sieht das aber ganz schnell anders aus.

Natürlich sind Angaben wie „schlechte Leistung“ und „hoher Preis“ sehr subjektiv und es kommt immer darauf an, womit man es vergleicht. Echte Zahlen gibt es nicht, aber sie werden mit Sicherheit nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Wann kommt die Pixel Watch?
Diese Frage wurde schon vor längerer Zeit durch einen Leak beantwortet und durch jüngste Entwicklungen bestätigt: Es soll der 26. Mai 2022 sein. Also in etwas mehr als zwei Monaten von Heute und wohl gut zwei bis drei Wochen nach der offiziellen Präsentation auf der Google I/O. Das Datum scheint recht wahrscheinlich und weil die Smartwatch erst vor wenigen Tagen im Backend eines US-Mobilfunkbetreibers aufgetaucht ist, ist an einem Release im Frühjahr kaum noch zu rütteln. Dennoch gibt es aktuell Gerüchte über eine mögliche Verschiebung in den Juli.

Hat sich die Pixel Watch verspätet?
Ich denke nicht, dass sich alle Leaker, die damals von einem Release Ende 2021 sprachen, geirrt haben. Viel mehr dürften sich Googles Pläne geändert haben. Die Kommunikation rund um Wear OS war sowohl in Richtung Nutzer als auch Partner sehr unglücklich, was an einer wohl sehr spontan unterzeichneten Einigung für eine lange Samsung-Exklusivität gelegen haben dürfte. Schon seit Monaten ist die Galaxy Watch 4 die einzige Smartwatch mit Wear OS 3. Gut möglich, dass auch Google für diese Vereinbarung die Pixel Watch recht kurzfristig nach hinten verschoben hat.

Wie heißt das Produkt?
Wir sprechen seit jeher von der Pixel Watch und es ist wahrscheinlich, dass es dabei bleibt. Zwar sollen „Google Watch“ (sicherlich angelehnt an den Namen dieses Blogs 😉 ) und sogar „Android Watch“ mal im Spiel gewesen sein, aber das ist eher unwahrscheinlich. Auch der Markennamen Fitbit könnte eine Rolle gespielt haben, doch eine „Fitbit Watch“ würde nicht herausstechen und wäre nur eine Smartwatch von sehr vielen. Aktuell wird die Bezeichnung „Google Pixel Watch“ erwartet, was dann in der Kurzform wieder auf Pixel Watch hinausläuft.




wear os pixel watch watch faces

Watch Face
Vor einigen Monaten sind eine Reihe von Watch Faces aufgetaucht, die einiges über die kommende Smartwatch verraten: Sie bestätigen das runde Design, zeigen die neue Oberfläche von Wear OS 3, bestätigen die Integration der Fitbit-Plattform und geben einen ersten Gesamteindruck. Alle Aufnahmen stammen aus einem offiziellen Video, das in den Wear OS 3-Sourcen entdeckt wurde. Oben seht ihr ein Vorschaubild. Viele weitere Bilder findet ihr als Galerie sowie das gesamte Video in diesem Artikel.

Entsperren von Chromebooks und Smartphones
Google wird nicht nur mit einem neuen Design und der Hardware glänzen wollen, sondern auch mit speziellen Funktionen. Dazu soll es wohl auch gehören, Chromebooks und Smartphones automatisch zu entsperren. Weil die Smartwatch mutmaßlich das Produkt ist, das am nächsten und längsten am Körper getragen wird, erscheint das sinnvoll. Technisch wäre das wohl keine große Herausforderung, weil es ähnliches bereits zwischen Smartphones und Chromebooks gibt.


Es wird spannend, wie sich die Pixel Watch am Markt platzieren wird, wie sich Google von der Tochter Fitbit abgrenzen will und ob die Smartwatch zum Must Have für Pixel-Nutzer wird. Das Zusammenspiel mit den Smartphones könnte entscheidend sein, aber man wird sicherlich auch über den Tellerrand blicken und alle anderen Smartphone-Nutzer ins Visier nehmen.

» Wear OS: Samsung verspricht bis zu vier Jahre Android-Updates für die Galaxy Watch 4 & neue Smartwatches

» Pixel 7 & Pixel 7 Pro: Googles neue Smartphones im Vergleich – mit Modellen aus dem 3D-Drucker (Galerie)


Aktionen im Google Store: Pixel 6 kaufen und bis zu 700 Euro für altes Smartphone erhalten (iPhone, Samsung & Pixel)


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Google Pixel Watch: Leaks verraten immer mehr Details – alles was über Googles neue Smartwatch bekannt ist"

  • „Bekannte Spezifikationen:

    RAM: 32 Gigabyte“

    Du meinst wohl eher Festplattenspeicher. 32GB RAM wird es mit Sicherheit nicht auf einer Smartwatch geben. Selbst highend Smartphones kommen nicht über 16 GB RAM.

Kommentare sind geschlossen.