Pixel Watch: Neue Renderbilder sollen offizielle Bilder der ersten Google-Smartwatch zeigen (Galerie & Video)

pixel 

Die Spekulationen rund um die Pixel Watch nehmen nach einer etwas längeren Pause wieder an Fahrt auf und gipfeln in vermeintlich neuen „echten“ Renderbildern des finalen Produkts. Der Leaker Jon Prosser hat eine Reihe neuer Bilder veröffentlicht, die die Pixel Watch und dessen rundes Design zeigen sollen. Zumindest äußerlich scheint die Smartwatch punkten zu wollen, wenn man es schon mit den inneren Werten nicht kann.


pixel watch

Man kann mittlerweile nicht mehr an einer Hand abzählen, wie oft die Pixel Watch vermeintlich in Arbeit war, kurz vor dem Release stand und dann doch wieder gecancelt wurde. Wie viel Substanz die seit 2017 immer wieder veröffentlichten Leaks haben, lässt sich schwer bewerten, sodass man das Produkt selbst nicht vorverurteilen sollte. Nachdem vor wenigen Tagen erste Gerüchte zu einer Google-Smartwatch für das Frühjahr 2022 aufgekommen sind, gibt es nun den nächsten Leak.

Der Hinweis auf die Existenz des Produkts stammt aus recht zuverlässigen Quellen, sodass es schon jetzt mehr Substanz hat als alle anderen Leaks der letzten vier Jahre davor. Die bisher einzigen Renderbilder der Pixel Watch stammen von Jon Prosser und sind mittlerweile acht Monate alt. Und nun ist es ebenfalls Prosser, der mit neuen Bildern nachlegt und diese als offizielle Marketingbilder bezeichnet, die er auftreiben konnte. Daran kann man aber gehörige Zweifel haben.

Schaut euch erst einmal die Bilder und das unten eingebundene Video an. Diese zeigen die runde Smartwatch im „bekannten“ Design (vergleicht es mit dem obigen Bild) und sind sogar schon mit Marketingtexten versehen, die ohne Frage von Google stammen könnten. Es fallen aber viele Ungereimtheiten auf, die an den Bildern zweifeln lassen.




pixel watch 1

pixel watch 2

pixel watch 3




Zuerst fällt auf, dass die vermeintlichen Marketing-Bilder sehr exakt den damaligen Renderbildern entsprechen – was in diesem Detailgrad sehr ungewöhnlich ist. Danach sehen wir, dass so manches krumm und schief ist: Die Krone auf der rechten Seite sitzt doch verdächtig nah am Armband und hat wohl kaum 90 Grad Abstand. Aber auch das Display selbst sorgt für Rätselraten. Auf einem Bild scheint es flach mit leichten Rundungen zu sein, während es auf dem Google Maps-Bild schon nach einem Waterfall-Display mit starker Seitendarstellung aussieht. Auf einer Smartwatch sicherlich mehr als unpraktisch.

Vermutlich hat Prosser einige ältere Renderbilder genommen und daraus Marketingbilder gebastelt. Das Vom-Bildschirm-abfotografiert-Design soll dafür sorgen, dass man es als echten Leak versteht. Doch würde Google die Marketingbilder schon fünf Monate vor dem erwarteten Release erstellen? Und würde man tatsächlich Bilder mit solch offensichtlichen Renderfehlern für das Marketing verwenden? Alles ein wenig merkwürdig.

Ich denke, dass an den damaligen Bildern sehr viel dran ist und die Pixel Watch tatsächlich so ähnlich aussieht wie das abgebildete Produkt. Doch die neuen Bilder liefern keine neuen Erkenntnisse, sondern sollten uns erst einmal die Grundrichtung in Erinnerung rufen. Alle Informationen und weitere ältere Renderbilder findet ihr in diesem Artikel.

» Wear OS: So könnt ihr Screenshots von der Smartwatch-Oberfläche erstellen – Google-App macht es möglich

» Pixel 6a: Googles neues Budget-Smartphone zeigt sich in glänzender Pracht – als Alumodell (Galerie & Video)


Google Chromecast: Update bringt mehr Speicherplatz & weitere Verbesserungen für den Google TV-Dongle

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Pixel Watch: Neue Renderbilder sollen offizielle Bilder der ersten Google-Smartwatch zeigen (Galerie & Video)"

  • Nachdem Samsung die Galaxy Watch 4 ständig mit Aktionen und Rabatten auf unter 100 Euro drückt, dürfte es die Neue Google Smartwatch schwer haben.

Kommentare sind geschlossen.