Pixel 6 Pro vs. Samsung Galaxy S22 Ultra: Die Kameras der Smartphones im umfangreichen Vergleich (Galerie)

pixel 

Seit wenigen Tagen ist das Samsung Galaxy S22 erhältlich und konkurriert unter anderem mit dem schon einige Monate am Markt befindlichen Pixel 6 und Pixel 6 Pro. Bei beiden Smartphone-Familien spielt die Kamera eine wichtige Rolle und so könnte dieser Bereich kaufentscheidend sein: Auf vielen Beispielbildern zeigt sich nun, wie sich die Flaggschiffe von Samsung und Google im direkten Vergleich schlagen.


pixel 6 pro vs samsung galaxy s22 ultra

Pixel 6 oder Galaxy S22? Wer diese Entscheidung unter anderem von der Kamera abhängig macht, sollte sich die folgenden Vergleiche anschauen und selbst entscheiden, welche der beiden Smartphone-Familien die besseren Ergebnisse liefern. Beide Smartphones sind ohne Frage auf Top-Niveau und ihr macht weder beim Griff zum einen noch zum anderen einen Fehler. Doch weil die Bildqualität heutzutage vor allem von den Algorithmen und nicht der Kamera-Hardware bestimmt wird, gibt es je nach Hersteller und Modell gewisse Unterschiede.

AndroidPolice hat die beiden Smartphones Galaxy S22 Ultra und Pixel 6 Pro miteinander verglichen – also die jeweiligen besten Modelle der Reihe. Persönlich kann ich nicht viel zur Kameraqualität sagen und am Ende ist es auch Geschmackssache, denn einen echten Bock schießen beide nicht. Wer sich direkt den Vergleichstest mit allen hochaufgelösten Bildern und langen Auswertungen ansehen möchte, findet diese direkt bei AP. Hier findet ihr nur eine kurze Zusammenfassung für den ersten Eindruck.

Folgend seht ihr jeweils zwei Mal das gleiche Motiv, das unmittelbar nacheinander mit dem einen und dem anderen Smartphone aufgenommen wurde. Auf der linken Seite das Samsung Galaxy S22 Ultra und auf der rechten Seite das Pixel 6 Pro. Beide verfügen zusätzlich über eine Telephoto-Linse für starken Zoom ohne merklichen Qualitätsverlust.




Allgemeiner Vergleich

galaxy s22 vs pixel 6 allgemein 2

galaxy s22 vs pixel 6 allgemein

Gleich auf dem ersten Bild wird deutlich, dass die Samsung-Algorithmen wärmere Farben erzeugen – besonders sichtbar an den grünen Äpfeln. Das Bild des Google Pixel wirkt realistischer, scheint aber die Schattierung aus irgendeinem Grund sehr stark zu betonen. Beim zweiten Motiv wirkt hingegen das Samsung-Bild realistischer, das die Bank nicht ganz so sehr aufhellt und fast künstlich wirken lässt, wie es beim Pixel 6 der Fall ist.

Ultra-Wide Vergleich

galaxy s22 vs pixel 6 ultra wide

Samsungs Ultra-Wide Kamera ist noch ein wenig weiter als die des Pixel, sodass mehr auf das Bild passt. Punkt für Samsung. Dafür wirkt das Motiv bei Googles Kamera realistischer, während die Grashalme bei Samsung gefühlt noch einmal mit einer grünen Farbe überzogen wurden.

Telephoto Vergleich

galaxy s22 vs pixel 6 telephoto

Hier kommt der große Hardware-Unterschied: Das Galaxy S22 hat zwei Telephoto-Linsen, eine mit 3x und eine mit 10x. Das Pixel 6 Pro hat nur eine mit 10x. Daher der erste Vergleich 3x vs 4x. Natürlich ist das Google-Motiv daher etwas größer, aber auch die Farbdarstellung ist deutlich unterschiedlich. Das Samsung-Bild wirkt blass und das Google-Motiv viel zu stark eingefärbt. Ohne das Original-Motiv zu kennen, würde ich sagen, dass das beste Ergebnis wohl ein Mix aus beiden wäre.




10x Zoom

galaxy s22 vs pixel 6 telephoto 10

Hier kommt Samsungs zweite Telephoto-Linse mit bis zu 10x zum Einsatz und das Google Pixel 6 muss alles von 4x bis 10x digital vergrößern. Dennoch können sich beide Ergebnisse sehen lassen und sind vergleichbar. Die Lichtverhältnisse sind ein wenig anders, was am optischen vs. digitalen Zoom liegen könnte. Im Detail ist zu sehen, dass das Google-Bild künstlich nachgeschärft wurde – was aufgrund der digitalen Vergrößerung einfach auch notwendig ist.

20x Zoom

galaxy s22 vs pixel 6 telephoto 20

Jetzt „kämpfen“ die Algorithmen gegeneinander: Das Samsung muss von 10x auf 20x digital vergrößern und das Pixel 6 sogar von 4x auf 20x. Das kann eigentlich nicht gutgehen, aber dennoch ist das Ergebnis annehmbar. Natürlich muss man nun Abstriche machen, aber das Google-Bild sieht etwas realistischer aus als das Samsung-Motiv, obwohl sehr viel mehr von den Algorithmen hochgerechnet und jeder Pixel gestreckt werden musste. Dennoch sieht man dem Bild an, dass sehr stark nachgeschärft wurde. Bei Samsung hingegen wurde stark geglättet.

Frontkamera

galaxy s22 vs pixel 6 frontkamera

Auch bei der Frontkamera kommt es auf die Algorithmen an. Im Speziellen auf die Erkennung der Motive im Hintergrund und Vordergrund, vergleichbar mit dem Portrait Modus (nächstes Kapitel). Auf den ersten Blick sind beide Bilder sehr ähnlich, die Farbgebung, der Kontrast und die Sättigung der Farben ist komplett vergleichbar. Allerdings hat das S22 den nur halb abgebildeten Hund offenbar nicht erkannt und diesen mit etwas Unschärfe in den näheren Hintergrund gepackt. Das kann bei einem anderen Motiv ganz anders aussehen.




Portrait Modus

galaxy s22 vs pixel 6 portrait modus

Ein Wiedersehen mit dem Hund. Beide Smartphones haben Probleme, den kurzhaarigen Hund vom Hintergrund zu trennen und einen sanften Übergang zu erzeugen. Zwar liefert das Pixel 6 bessere Ergebnisse bei der Trennung der beiden Positionen, doch der Übergang zwischen Vordergrund und Hintergrund wirkt fast so, als wenn der Hund ohne jegliche Photoshop-Kenntnisse einfach in das Bild kopiert wurde.


Wie ihr sehen könnt, liegen die Stärken je nach Kategorie bei dem einen oder bei dem anderen Smartphone. Es hängt aber auch sehr stark vom Motiv ab und wie sehr die Gesamtsituation von den Algorithmen eingeschätzt werden kann. Nuancen können da bereits entscheiden und einen vermeintlichen Sieger in einer Kategorie plötzlich schlechter aussehen lassen als das andere Gerät. Daher lässt sich bei diesem Test auch kein Sieger festlegen.

Geht man einfach davon aus, dass die Kameras die gleiche Leistung abliefern und man mehrere Jahre damit glücklich sein kann, kommen andere Kriterien in den Vordergrund: Samsung hat derzeit eine stärkere Bildbearbeitung, die Elemente „schöner“ entfernen kann als Google Fotos. Der Unterschied ist, dass die Google-Produkte auf einem Samsung-Smartphone genutzt werden können, die Samsung-Bildbearbeitung aber nicht auf einem Pixel. Punkt für Samsung. Der Blick auf das Preisschild wiederum ist ein dicker Punkt für Google. Ergo: Es gibt keinen Sieger.

» Der ausführliche Vergleichstest bei AndroidPolice

» Pixel 7 & Pixel 7 Pro: Googles neue Smartphones im Vergleich – mit Modellen aus dem 3D-Drucker (Galerie)

» Wear OS: Samsung verspricht bis zu vier Jahre Android-Updates für die Galaxy Watch 4 & neue Smartwatches


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Pixel 6 Pro vs. Samsung Galaxy S22 Ultra: Die Kameras der Smartphones im umfangreichen Vergleich (Galerie)"

  • Beim Samsung Galaxy S22 Ultra sind sämtliche Details wieder vollig verwaschen, sobald man auch nur ein wenig ins Bild hineinzoomt, oder die Fotos auf einem größeren Bildschirm betrachtet. Die Bilder sehen nur auf dem kleinen Smartphone Display akzeptabel aus. Und so nebenbei, der „magische Radierer“ vom Pixel funktioniert auch nur auf dem Pixel in Google Fotos und nicht auf fremden Geräten.

  • Ihr vergleicht also ein 1250€ Gerät mit einem 900€ Gerät. Da das Ultra bis auf den SPen in als Gimmick seine Leistung im Kamerabereich sieht erwarte ich, dass das Samsung mit einem Aufpreis von 350€ (das ist 1x A52S 5G) haushoch überlegen ist – was aber nicht der Fall ist. Selbst wenn man hier und da bei beiden Geräten Abstriche machen muss gewinnt bei gleicher Leistung für mich immer das günstigere Gerät. Das s22 Ultra MUSS nicht über 1000€ kosten.

    Ich bin btw kein pixel- sondern unzufriedener Samsung Nutzer.

Kommentare sind geschlossen.