Chrome OS: Google bringt das Material You-Design auf die Chromebooks – so könnte es aussehen (Mockup)

chrome 

Mit Android 12 hat Google das Material You-Design eingeführt, das sich sehr schnell in den Google-Apps auf dem Smartphone verbreitet hat und sich auch mit den folgenden Versionen weiterentwickeln wird. Dabei wird man sich aber nicht nur Android beschränken, sondern wird die aktualisierte Designsprache auch zu Chrome OS bringen. Jetzt gibt es einen ersten Mockup-Screenshot.


chrome logo swoosh

Die Einführung des Material You-Design war sehr erfolgreich und ging so schnell über die Bühne, wie bisher noch nie in der Geschichte des Google-Designs. Schon im vergangenen Jahr hatte man angekündigt, dass das Design auch zu den Web-Apps und auf andere Plattformen kommen soll. Nun gibt es erste Hinweise auf das Material You-Design in Chrome OS. Konkret wird in einem Commit davon gesprochen, dass die Fenster abgerundete Ecken erhalten und die Titelleiste halbtransparent werden soll.

google chrome os material you design

Obige Screenshots zeigen das neue Design am Beispiel der Google Taschenrechner-App unter Chrome OS. Die Änderungen sind gering, aber dennoch auf den ersten Blick zu erkennen und können das Erscheinungsbild von Chrome OS beträchtlich ändern. In den meisten Fällen kommt zwar noch das Vollbild-Browserfenster zum Einsatz, aber auch Chrome OS wird sich immer weiter in Richtung Nutzung mehrerer Fenster entwickeln.

Eine farbliche Anpassung an das Hintergrundbild, das Dynamic Theming, wird es für Chrome OS nach derzeitigem Stand nicht geben.

» Google Chrome OS: Nearby Share soll Dateiaustausch erleichtern – Self Share für eigene Geräte kommt

» Google Chrome: Voreingestellte Suchmaschinen lassen sich nicht mehr bearbeiten oder löschen (Chromium)


Google Play Games für Windows: Google startet auf dem Desktop – diese Spiele sind zum Start dabei (Video)

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket