Android Auto: Neue Navi-App für Googles Infotainment-Plattform; Offline-Navigation & OpenStreetMap (Video)

android 

Googles Infotainment-Plattform Android Auto wurde im vergangenen Jahr weiter geöffnet und ermöglicht es allen Nutzern, alternative Apps zur Navigation zu verwenden. Jetzt wagt eine recht populäre Karten-App den Sprung zu Android Auto, die schon auf dem Smartphone mit OpenStreetMap, Offline-Navigation und vielen Zusatzfeatures glänzen konnte: Die App mit dem leicht sperrigen Namen OsmAnd.


osmand

Wenn es rein um die Kartendaten geht, wird OpenStreetMap für gewöhnlich als erste und beste Alternative zu Google Maps genannt und von vielen Apps und Plattformen verwendet. Dazu gehört auch die Alternative mit dem leicht sperrigen Namen OsmAnd, die OpenStreetMap als Grundlage verwendet und viele weitere Funktionen in die App integriert hat. Die App punktet vor allem damit, dass sich beliebige Karten vollständig herunterladen und Offline nutzen lassen – selbst für die Navigation wird keine Internetverbindung benötigt.

Im Gegensatz zu Google Maps und anderen Apps lässt sich sowohl die Routenplanung als auch die Navigation von OsmAnd komplett ohne Internetverbindung nutzen. Gilt natürlich nur so lange, wie man sich auf den zuvor heruntergeladenen Offline-Karten bewegt. Für die Navigation stehen verschiedene Verkehrsmittel zur Verfügung, die dann natürlich auch für alternative Routen sorgen können: Auto, Fahrrad oder Fußgänger. Unter Android Auto wird selbstverständlich nur die Navigation mit vier Rädern benötigt.

Die Osm-Features

  • Sie können zwischen offline (keine Roaming-Gebühren, wenn Sie im Ausland sind) oder online (schneller) Modus wählen
  • Schritt-für-Schritt Sprachausgabe führt Sie auf dem Weg (vorbespielte und synthetisierte Stimmen)
  • Routen werden neu geladen, wenn sie von der Strecke abweichen
  • Fahrbahnführung, Wegbeschreibungen, Straßennamen und geschätzte Ankunftszeit
  • Sie können Geschwindigkeitsbegrenzungen sehen
  • Möglichkeit nach Adresse, Platzart (z. B. Parkplatz, Restaurant, Hotel, Tankstelle) oder nach geografischen Koordinaten suchen
  • Verschiedene Modi fürs Radfahren
  • Darstellung des ÖPNV




OsmAnd konzentriert sich vor allem auf die Navigation und bietet einige Features, die es bei Google Maps nicht gibt: Dazu gehört die bereits angesprochene Offline-Navigation, das Festlegen einer durchschnittlichen Geschwindigkeit zur Planung der Ankunftszeit sowie die Aufzeichnung von Routen. Jede aufgezeichnete Route lässt sich in das GPX-Format exportieren und somit auch auf anderen Plattformen verwenden. Eine umfassende Aufnahmefunktion besitzt Google seit der Einstellung von My Tracks leider nicht mehr.

Die App ist zwar in erster Linie eine Navigations-Alternative, bietet aber auch als Kartenplattform einige Zusatzfunktionen wie etwa die von Bing Maps gelieferten Satellitenfotos, von Mapillary gelieferten Straßenaufnahmen, Branchensuche, eine gut gefüllte Karte sowie die Möglichkeit zur Freigabe des Standorts an andere Nutzer. Unter Android Auto ist vieles davon aus nachvollziehbaren Gründen nicht nutzbar, aber die Kartendarstellung und Navigation ist selbstverständlich wichtiger Bestandteil und nun ohne Umwege im Fahrzeug nutzbar.

» Android 12: Das Smartphone als Lebensretter – Notfall-Funktionen sind für Smartphone-Hersteller verpflichtend

» Android: Kostenlose Hintergrundbilder-App – die starke Windows Wallpaper Engine gibt es jetzt auch für Android

OsmAnd — Karten & GPS Offline
OsmAnd — Karten & GPS Offline
Entwickler: OsmAnd
Preis: Kostenlos

amazon music unlimited 3 monate gratis


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 3 Kommentare zum Thema "Android Auto: Neue Navi-App für Googles Infotainment-Plattform; Offline-Navigation & OpenStreetMap (Video)"

Kommentare sind geschlossen.