Pixel 6 & Pixel 6 Pro: Das nächste große Update kann die starke Gesichtserkennung zurückbringen (Android 12L)

pixel 

Nutzer der Pixel 6-Smartphones müssen sehr geduldig sein, denn trotz des verzögerten Dezember-Updates haben sie noch nicht alle Features und Bugfixes erhalten, die sie erwartet hätten. Ein wichtiger Punkt ist sicherlich die fehlende Möglichkeit zur Entsperrung des Geräts per Gesichtserkennung. Nun gibt es erneute Hinweise in Android 12L, dass das schon bald nachgeholt wird.


pixel 6 full view

Viele Smartphones besitzen heute einen Fingerabdruckscanner, der für die biometrischen Funktionen zur Erkennung des Nutzers zum Einsatz kommt. Google hat die Pixel-Smartphones sehr früh mit einem solchen Sensor versorgt, diese Methode aber später als zu unsicher empfunden und die starke Gesichtserkennung mit den Pixel 4-Smartphones eingeführt. Nur eine Generation später gab es schon wieder die Rolle Rückwärts: Die Gesichtserkennung wurde über Bord geworfen und wieder ein Fingerabdruckscanner auf der Rückseite verbaut.

Bei den Pixel 6-Smartphones ist der Fingerabdruckscanner im Display integriert und hat in den ersten Tagen eher für negative Schlagzeilen gesorgt. Doch offenbar stand man beim Pixel 6 nicht mehr vor einer entweder-oder-Entscheidung, sondern will beide Methoden anbieten. Schon in den ersten geleakten Marketing-Materialien war die Rede von einer Nutzererkennung per Gesichter-Scan und Fingerabdruck. Bei der Präsentation war davon nichts mehr zu hören, was wohl daran lag, dass das Feature einfach noch nicht bereit gewesen ist.

Nun kommt Bewegung in die Sache und es scheint möglich, dass das nächste Update auf Android 12L wieder die starke Gesichtserkennung aktiviert und als Alternative zum Fingerabdruckscan positioniert. Es wäre eine große Überraschung, denn das damalige Feature hatte viele Fans und insbesondere die Probleme der ersten Tage lassen eine Alternative herbeisehnen.




Android 12L bringt Möglichkeit mit
Sowohl im AOSP wurden schon vor einigen Wochen entsprechends Strings entdeckt als auch in dieser Woche in Android 12L. Das würde allerdings bedeuten, dass nur das Update auf Android 12L dieses Feature mitbringt – obwohl Android 12L sich nicht hauptsächlich an die Pixel-Smartphones wendet.

Die Pixel 6-Smartphones wären Googles erste Geräte, die beide Technologien unterstützen und damit endlich den Nutzern die Wahl lassen. Doch es wäre möglich, dass bei der sechsten Generation nicht ganz so gut funktioniert wie auf dem Pixel 4. Das Smartphone war damals ein regelrechter Experimentierkasten und hatte eine Reihe zusätzlicher Sensoren auf der Vorderseite verbaut – insbesondere den Radarchip Soli sowie die speziell für die Gesichtserkennung verbaute Frontkamera.

Beim Pixel 6 gibt es weder die spezielle Kamera noch den Radarchip. Das bedeutet, dass diese Aufgabe einzig und allein von der Frontkamera erledigt werden muss. Ohne Frage ist das technisch machbar, aber bei der Geschwindigkeit wird man wohl Abstriche machen müssen. Auch die Akku-Laufzeit könnte davon negativ beeinflusst werden. Es bleibt abzuwarten, wie Google das Ganze umsetzen will. Vielleicht steckt ja doch noch ein Wunder in den Pixel 6-Smartphones. Was wäre, wenn sich im Tensor-Chip oder an anderer Stelle doch noch ein Soli-Chip verbirgt? Ist nach mehreren Teardowns zwar unwahrscheinlich, aber ausschließen möchte ich das aufgrund der geringen Größe nicht.

Bleibt zu hoffen, dass die Nutzer nicht am Ende mit zwei solala-Methoden zur biometrischen Erkennung leben müssen, sondern dass beides schnell und zuverlässig funktioniert. Derzeit wird innerhalb der Spekulation darüber spekuliert, dass es nur für das Pixel 6 Pro gelten könnte – aber das muss man erst einmal abwarten.

» Pixel & Pixel 6 Pro: Immer mehr Nutzer berichten von Problemen nach dem Dezember-Update; Kein Netz mehr

» Android & Pixel 6: Google rollt das Dezember-Update für die Pixel 6-Smartphones aus – eine Woche verzögert

» Android 12: Google veröffentlicht neue Go Edition – viele neue Features für Budget-Smartphones (Screenshots)


Google Labs: Google arbeitet schon wieder an einem neuen Betriebssystem und neuer AR-Hardware

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Pixel 6 & Pixel 6 Pro: Das nächste große Update kann die starke Gesichtserkennung zurückbringen (Android 12L)"

  • Ich hätte deutlich weniger Probleme und Ärger mit dem Fingerprint Unlock im P6, wenn dieser immer zur Verfügung stehen würde wie es ein externer auf der Rückseite immer getan hat. Aber die Software verbockt es so oft so hart, dass mehrfach täglich ‚manuell gesperrt‘ da steht und nur das Muster/Pin als entsperrmethode da ist. Fingerprint überhaupt nicht existent. Und der Scheiss passiert willkürlich über den Tag verteilt. Manchmal legt man das Gerät weg nach benutzen, nimmt es 1min später wieder in die Hand und muss via Muster entsperren. Ich hasse es. Beim P2 und P4 musste ich das immer nur nach reboot. Sonst nie. Hier sehe ich echt die Implementierung der Software aktuell als der größte Bockmist

  • In einem anderen Blog wurde erwähnt, dass das Pixel 6 hier wohl leer ausgehen könnte, da der Kamerasensor im 6er anders sei als beim 6 Pro und nur dieser überhaupt in der Lage wäre, eine genauere Gesichtserkennung zu ermöglichen. Aber gut, es bleibt spannend.
    Ich bin mit meinem 6er sehr zufrieden, aber die ganzen Problemchen und auch der peinliche Verkaufsstart sind schon krass für einen so großen Konzern.

Kommentare sind geschlossen.