Google Drive & YouTube: Viele Links werden in Kürze ungültig – so könnt ihr es jetzt noch verhindern

drive 

Google betreibt sehr viele Produkte und Plattformen, auf der die Nutzer ihre eigenen Inhalte hochladen und mit anderen Nutzern teilen können. In vielen Fällen erfolgt das Teilen dieser Inhalte URL-basiert, sodass man den gewünschten Personen einen festen Link zukommen lässt, der sich normalerweise nicht ändert. Doch nun wurden zwei große Änderungen angekündigt, die Links von Google Drive und YouTube ungültig werden lassen.


google drive new logo 2020

Es gibt viele Möglichkeiten zur Umsetzung von Teilen-Systemen, doch für die größtmögliche Flexibilität ist man weiterhin auf Direktlinks angewiesen, die in vielen Fällen eine lange Zeichenkette besitzen, die als Identifizierung und Schlüssel zugleich gilt. Doch nun nimmt Google Änderungen an YouTube und Google Drive vor, die dafür sorgen, dass viele dieser Links nicht mehr gültig sind. Das könnte an so mancher Stelle zu Problemen führen.

Google Drive
Bei Google Drive ist es ab September dieses Jahres notwendig, dass noch ein weiterer Parameter mit einem Ressource Key angehangen werden muss. Ab diesem Datum sind alle älteren Links ohne diesen Key nicht mehr gültig und erfordern eine erneute Freigabe durch den Besitzer der Datei. Grundsätzlich bleibt es also zugänglich, könnte aber bei populären oder vielgenutzten Dateien zu zahlreichen Anfragen führen.

» Alle Informationen zur Google Drive-Änderung

YouTube
Links zu ungelisteten YouTube-Videos werden schon ab Ende Juli ungültig. Das betrifft alle “alten” Links mit einer kurzen Zeichenfolge, die aus Sicherheitsgründen in Kürze auf Privat gestellt werden. Das bedeutet, dass sie effektiv nicht mehr zugänglich sind. Um dieses Problem zu umgehen, könnt ihr dem Ganzen noch wenige Tage widersprechen.

» Alle Informationen zur YouTube-Änderung

» Google Assistant: Mitarbeiter könnten versehentlich aufgezeichnete Privatgespräche der Nutzer auswerten


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket