Wattenmeer: Animiertes Google-Doodle zu Ehren des Wattenmeers in der Nordsee zeigt die Gezeiten

google 

Am letzte Tag des Juni ehrt Google das Wattenmeer mit einem sehr schönen Doodle, das heute wieder einmal in animierter Form auf einigen internationalen Startseiten zu sehen ist. Der Begriff Wattenmeer muss Nordlichtern sicherlich nicht erklärt werden und auch im Süden Deutschlands dürfte man bereits davon gehört haben. Google stellt das Wattenmeer der Nordsee heute in den Mittelpunkt.


wattenmeer google doodle

Das heutige Google-Doodle zu Ehren des Wattenmeers ist natürlich in animierter Form gehalten, denn sonst könnte man dessen Wirkung kaum darstellen. Die Animation besteht aus drei Szenerien, die nacheinander in der Schleife abgespielt werden. Es beginnt mit der Ansicht bei Ebbe bzw. Niedrigwasser, sodass der Grund freiliegt und gut sichtbar ist. Weil sich das Wasser bekanntlich nach einigen Stunden wieder zurückmeldet, ist es natürlich niemals vollständig trocken.

Im zweiten Bild ist das Wasser wieder da und die in der ersten Szenerie darüber fliegenden Vögel sind mittlerweile gelandet und stehen im flachen Wasser. Die dritte Szenerie schließt das Ganze dann ab und man kann nur hoffen, dass die Vögel weggeflogen sind, denn nun steht das Wasser am höchsten (Flut) und das Spiel der Gezeiten kann anschließend wieder von vorn beginnen. Wirklich sehr nett dargestellt und durch die starken Cuts zeigt sich, dass das Ganze natürlich eine Sache von Stunden und nicht Minuten ist.

Das Google-Logo findet sich heute am Grund des Wattenmeers und wird mit ansteigendem Wasserspiegel immer deutlicher sichtbar. Hat man die letzten beiden Szenerien gesehen, lässt sich der Schriftzug auch im matschigen Boden erkennen. Das ist sehr gut gelungen und eines der schöneren Doodles der vergangenen Jahre, die sich einer eher deutschen Thematik widmen.


Stadia: Kostenlose Spiele auf Googles Spieleplattform – diese 30 Titel könnt ihr euch nur noch heute sichern




Am 30. Juni 2009 wurde das Wattenmeer in das UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen und genau das wird mit dem heutigen Doodle zelebriert, das laut dem offiziellen Titel “Zu Ehren des Wattenmeers” geschaltet wird. Beim Wattenmeer handelt es sich sowohl um einen Oberbegriff für eine Landschaftsform als auch um den Eigennamen des deutschen Wattenmeers in der Nordsee, das auch zu großen Teilen zu Niederlande und Dänemark gehört. Letztes wird heute mit dem Doodle geehrt.

Das Wattenmeer ist eine etwa 9000 km² große und insgesamt 450 Kilometer lange Landschaft, die in ihrer größten Ausdehnung bis zu 40 Kilometer breit ist. Namensgebend ist das bei Niedrigwasser sichtbare (und zum Teil betretbare) Watt. Entstanden ist es erst vor gut 7500 Jahren und wurde durch zahlreiche Stürme und Fluten im 13. und 14. Jahrhundert in die heute bekannte Form gebracht.

Das Watt wird zweimal am Tag während des Hochwassers überflutet und fällt bei Niedrigwasser wieder trocken, wobei das Wasser oft durch tiefe Ströme (Priele) abfließt. Der zeitliche Abstand zwischen einem Hochwasser und einem Niedrigwasser beträgt durchschnittlich sechs Stunden und zwölf Minuten. Das vor etwa 7500 Jahren entstandene Wattenmeer hat eine der höchsten Primärproduktionsraten in der Welt. Es dient daher vielen Vögeln und Fischen als Rastplatz und Nahrungsquelle.

Doodles der letzten Wochen
» Tag der Arbeit: Ein sehr schönes Google-Doodle zum Maifeiertag 2021 – diese Berufe sind heute zu sehen

» UEFA Euro 2020: Google-Doodle zum Start der Fußball-Europameisterschaft 2021 + Spielplan & Ergebnisse

» Sommeranfang 2021: Ein sonniges Google-Doodle zum kalendarischen Sommerbeginn / Sommersonnenwende


Stadia: Kostenlose Spiele auf Googles Spieleplattform – diese 30 Titel könnt ihr euch nur noch heute sichern

[Wikipedia]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket