Google One: Neue Features für das Gratis-VPN werden ausgerollt – wann folgt der internationale Rollout?

google 

Der Abo-Dienst Google One bietet vielen zahlenden Abonnenten eine Reihe von Zusatzleistungen, die mit der Größe des gewählten Kontingents zunehmen. US-Nutzer, die sich für eines der größeren Pakete entscheiden, erhalten seit dem vergangenen Jahr ein Gratis-VPN, das immer weiter ausgebaut wird und sich eventuell für einen internationalen Rollout vorbereitet. In den letzten Wochen kamen zwei wichtige Neuerungen dazu.


google one google vpn

Google One bietet US-Abonnenten, die mindestens ein Paket von 2 Terabyte Speicherplatz abonniert haben, ein Gratis-VPN, das sich direkt aus der Android-App heraus aktivieren und konfigurieren lässt. Weil das VPN als Zusatzleistung angeboten wird, kann man trotz der One-Gebühr von “Gratis” sprechen. Es ist anzunehmen, dass es sich dabei um eine sehr breite Testphase handelt, die nach erfolgreicher Beendigung eines Tages in vielen weiteren Ländern angeboten werden könnte. Sollte es so sein, dürfen sich vielleicht auch deutsche Nutzer schon bald über folgende Features freuen:

Neuer Snooze-Modus

google one vpn snooze

In der dauerhaft eingeblendeten Benachrichtigung findet sich nun ein Button für den neuen Snooze-Modus: Mit diesem lässt sich das VPN sofort für eine Dauer von 5 Minuten abschalten. Das ist praktisch, wenn man aus diversen Gründen schnell wieder die eigene Verbindung benötigt. Nach fünf Minuten aktiviert es sich wieder von selbst, sodass die Nutzung nicht vergessen werden kann. Sollten die fünf Minuten nicht ausreichen, lassen sie sich ebenfalls über die Benachrichtigungen um weitere fünf Minuten verlängern. Ein weiterer Button kann diesen Pause-Modus sofort beenden.

Es ist anzunehmen, dass das Ganze zukünftig tiefer in das Betriebssystem integriert wird. Mit Android 12 wird schon jetzt WLAN und Mobile Daten zusammengefasst, sodass es bis zum VPN nur noch ein kleiner Schritt wäre.




google one bypass vpn

VPN mit einzelnen Apps umgehen

Das aktive VPN lässt sich mit einem der neuesten Features filtern, sodass einzelne Apps diese Verbindung umgehen und stattdessen die Standardverbindung ohne Umweg nutzen lässt. Konkret können Nutzer einzelne Apps auswählen, die davon ausgenommen sein sollen, so wie ihr das auf obigem Screenshot sehr gut sehen könnt. Der Wechsel ist jederzeit möglich und sicherlich auch eine gute Alternative zur ebenfalls neuen Snooze-Funktion zum Pausieren der Verbindungen (siehe oben).

Gut möglich, dass Google diese Möglichkeit auch für sich selbst nutzen und einige Apps automatisch das VPN umgehen lassen wird. Bisher ist in diese Richtung nichts bekannt, aber mit der tiefen Anbindung an die Play Services dürfte so etwas problemlos möglich sein.


Ob und wann das Google One VPN in Deutschland und weiteren Ländern starten wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Wer die möglicherweise noch sehr lange Vorfreude weiter steigern möchte, kann sich auch diesen Testbericht durchlesen, der dem VPN eine solide Bewertung verpasst.

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket