Google Messages: Viele Neuerungen für den Messenger – E2E-Verschlüsselung, zoomen, pinnen & favorisieren

google 

Es gibt neue Features für treue Nutzer des Android-Messengers Google Messages, der natürlich trotz der neuen Messenger-Pläne bestehen bleibt und nun an vielen Stellen nachrüstet: Ab sofort beginnt Google damit, die versendeten Chat-Nachrichten für alle Nutzer Ende-zu-Ende zu verschlüsseln. Außerdem gibt es eine neue Möglichkeit zum favorisieren einzelner Nachrichten, ändern der Textgröße sowie zum Anpinnen von Konversationen.


google messages ende zu ende verschlüsselung

E2E-Verschlüsselung

Google Messages wird auf sehr vielen Smartphones als Standard-App für SMS genutzt und hat wohl allein schon damit eine Daseinsberechtigung neben den weiteren Google-Messengern wie Chat, Hangouts oder auch Google Rooms. Nun legt man in puncto Sicherheit nach und wird die seit langer Zeit angekündigte Ende-zu-Ende Verschlüsselung ab sofort für alle Nutzer ausrollen. Das bedeutet, dass die Nachrichten zwischen den beiden Chatpartnern verschlüsselt und offiziell von niemand anderem gelesen werden können.

Für Nachrichten, bei denen dies möglich ist, wird die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung verwendet. Dies gilt auch für Anhänge wie Fotos oder Videos. Die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ist ein Sicherheitsverfahren, mit dem Ihre Unterhaltungen geschützt werden. Dank der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung kann niemand die Nachrichten lesen, die zwischen Ihrem Smartphone und dem Smartphone Ihres Kontakts übertragen werden, auch nicht Google oder andere Dritte.

Das Ganze funktioniert allerdings nur dann, wenn beide Seiten eine aktuelle Google Messages-Version verwenden, wenn die Chatfunktioniert aktiviert ist und RCS verwendet wird. Das sollte alles auf die allermeisten Nutzer zutreffen. Allerdings gilt das nur für die direkte Kommunikation, denn in Gruppenchats ist diese Verschlüsselung derzeit noch nicht möglich. Da wird es etwas komplizierter, aber gut möglich, dass man auch dies eines Tages ausrollen wird. Alle Informationen zur E2E-Verschlüsselung findet ihr in diesem Dokument.




Nachrichten favorisieren

google messages star

Google Messages legt auch beim Funktionsumfang zu und bietet nun die Möglichkeit, einzelne Nachrichten aus einer Konversation mit einem Stern zu versehen und damit zu favorisieren. So können sie sehr schnell über einen kleinen Indikator im Chat wiedergefunden werden. Außerdem gibt es einen neuen Bereich, in dem alle favorisierten Nachrichten aufgelistet werden. Beides sollte hoffentlich dabei helfen, ein solches Feature sichtbarer und praktischer zu gestalten als es etwa bei WhatsApp der Fall ist, wo dies recht gut versteckt ist.

Konversationen anpinnen

google messages anpinnen

Die ersten Nutzer haben nun die Möglichkeit, ganze Konversationen auf der Startseite anzupinnen. Das bedeutet, dass diese stets am Anfang der Konversationsauflistung stehen und alle weiteren Threads erst darunter erscheinen. Wenn ihr das Feature bereits nutzen könnt, findet ihr es im Kontextmenü.




Textgröße ändern

Die Pinch-to-Zoom-Geste kennt jeder Smartphone-Nutzer: Einfach zwei Finger auf das Display legen und dann in beliebiger entgegengesetzter Richtung auseinander oder zusammen ziehen. Wenn die App es unterstützt, wird der Inhalt anschließend vergrößert oder verkleinert. Das funktioniert nun auch bei Messages, allerdings würde ein Zoom innerhalb einer Konversation nur wenig Sinn ergeben. Stattdessen hat man sich für eine alternative und sehr viel sinnvollere Methode entschieden, so wie ihr es im obigen Video sehen könnt.

Mit der Geste lässt sich die verwendete Schriftgröße anpassen, die in mehreren Stufen vergrößert oder verkleinert wird. Klingt nach einer logischen Verbesserung, die aber genauso wie das Anpinnen von Konversationen derzeit noch nicht von allen Nutzern verwendet werden kann. Probiert es einfach einmal aus.

» Android: Smartphones können nun Erdbeben erkennen – Google baut weltgrößtes Seismografie-Netzwerk (Video)

» Gboard: Emojis zu witzigen neuen Bildchen kombinieren – Googles Tastatur-App macht nun Vorschläge (Galerie)


Google Workspace für alle: Das Business-Angebot wird für Privatnutzer geöffnet & Rooms wird zu Spaces

[Google-Blog & AndroidPolice]]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket