Stadia: Viele Neuerungen auf Googles Spieleplattform – tiefe YouTube-Integration, zocken auf dem iPhone & Co

google 

Googles Spieleplattform Stadia hat im vergangenen Jahr sehr große Schritte gemacht und nicht nur die Spieleanzahl vervielfacht, sondern auch zahlreiche neue Features eingeführt. Auch im Dezember konnten noch einige wichtige Punkte abgehakt werden, sodass das Team nun noch einmal zurückblickt und zeigt, auf welche Verbesserungen und Neuerungen sich alle Nutzer im vergangenen Monat freuen durften.


stadia logo

Crowd Play Beta
Google hat mit Crowd Play endlich eines der großen Versprechen eingelöst, die man schon weit vor dem Start der Spieleplattform gegeben hat: YouTube-Nutzer haben die Möglichkeit, mit nur einem Klick in das aktuelle Livespiel zu springen und daran teilzuhaben, wenn dies in dem Titel möglich ist und vom Creator freigeschaltet wurde. Derzeit befindet sich das Ganze noch im Beta-Stadium und soll eigentlich eines der Killer-Features werden.

Spiele zu YouTube streamen
Und damit obiges auch gut nutzbar ist, gibt es nun auch direkt innerhalb von Stadia die Möglichkeit, das aktuelle Spiel zu YouTube zu streamen. Grundsätzlich ist diese Funktion schon seit längerer Zeit vorhanden, aber erst jetzt wurde sie für alle Nutzer und alle Plattformen freigeschaltet.

Wie sich zeigt, ist die Anbindung an YouTube eines der großen Themen im vergangenen Monat gewesen und kann langfristig sowohl Stadia als auch das Standing von YouTube im Gaming-Bereich stärken.

» Googles kultige Offline-Spiele: Diese versteckten Spiele könnt ihr in den Google-Apps ganz ohne Internet zocken


Stadia: Kostenlose Spiele auf Googles Spieleplattform – diese 31 Spiele könnt ihr euch jetzt sichern; so gehts




Stadia auf dem iPhone zocken
Apple hat sich längere Zeit gegen Stadia und andere Spielestreamingplattformen gesträubt, sie dann schlussendlich aber doch noch erlaubt – unter solch strengen Auflagen, dass es sowohl für Entwickler als auch Nutzer kaum praktikabel ist. Google löst das Problem nun damit, die Browserstärken von Stadia zu nutzen und auf eine Progressive Web App zu setzen. Das bietet zwar nicht die volle Stadia-Experience, wird aber wohl auch langfristig die einzige Lösung sein.

Stadia startet in vielen europäischen Ländern
Gute Nachrichten für die deutschen Nachbarn: Stadia ist in Österreich und Schweiz gestartet. Außerdem steht die Spieleplattform nun auch in Tschechien, Ungarn, Polen, Portugal, Rumänien und der Slowakei zur Verfügung. Wer bisher auf die sehr wackligen VPN-Lösungen gesetzt hat, kann diese nun vergessen und Stadia nativ im vollen Umfang nutzen.

Neue Webseite
Auch Googles Designer sind zum Ende des Jahres noch einmal aktiv geworden und haben der Stadia-Webseite einen frischen Anstrich verpasst. Nun ist es einfacher, die Spiele zu finden, zu kaufen und sich über alle Inhalte der Plattform zu informieren. Eine Suchfunktion für Spiele gibt es aber nach wie vor nicht.

» Escape Room-Spiel in Google Docs: Nutzer bastelt ein interaktives Textadventure innerhalb der Dokument-App


Stadia: Kostenlose Spiele auf Googles Spieleplattform – diese 31 Spiele könnt ihr euch jetzt sichern; so gehts

[Google-Blog]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket