Escape Room-Spiel in Google Docs: Nutzer bastelt ein interaktives Textadventure innerhalb der Dokument-App

google 

In den Google-Produkten finden sich viele versteckte Spiele und Eastereggs, die häufig eher zufällig entdeckt werden und dem Zeitvertreib der Nutzer dienen sollen. Nun hat sich ein Bastler die Mühe gemacht, ein echtes Textadventure mit Google Docs zusammenzuklicken, das in der Kategorie der „Escape Games“ zu finden ist und den dazu passenden Titel trägt. Ein nettes Spiel mit kleinen Hindernissen.


google docs sheets slides logo

In die Spieleentwicklung werden heute enorme Summen gepumpt und ein Aufwand betrieben, der längst in den Bereichen eines Hollywood-Films liegt – aber ist das wirklich immer notwendig? Man kann auch mal einen Gang runterschalten und sich an einem Textadventure erfreuen, so wie es sie vor einigen Jahrzehnten zuhauf gegeben hat. Das hat sich nun auch ein Bastler gedacht, der nach eigenen Angaben keinerlei Programmiererfahrung hat und sich stattdessen ein anderes Tool für sein Spiel herausgepickt hat: Google Docs.

Bei Escape: A Game handelt es sich um ein klassisches Escape Game, dessen einziges Ziel es ist, einen Raum, ein Haus oder einen sonstigen Ort zu verlassen – kennt man sowohl in den populären realen Umsetzungen als auch zur Genüge aus Videospielen und eben Textadventures. Das Spiel teilt sich in drei Kapitel auf, die voneinander völlig unabhängig sind und somit einzeln gespielt werden können. Spielen bedeutet in dem Fall, auf die korrekten Links zu klicken.

Das Spiel ist klassisch aufgebaut: Oben ein Text mit der Beschreibung der Situation, ab und an gefolgt von einem Bild und am unteren Rand die Auswahlmöglichkeiten der jeweils nächsten Aktion des Spielers. Diese Möglichkeiten sind in dem Spiel einfach nur Links zu einem weiteren Google-Dokument.




google docs escape game

Das Spiel dürfte wohl aus Hunderten oder vielleicht auch Tausenden Google-Dokumenten bestehen, die untereinander verknüpft sind und dem Spieler somit immer wieder den nächsten Schritt ermöglichen. Es gilt Rätsel zu lösen, sich die Beschreibung einzuprägen und manchmal vielleicht auch um die Ecke zu denken, um zum Ziel zu gelangen. Praktisch daran ist es, dass ihr rein theoretisch einfach zum vorherigen oder vor-vorherigen Dokument zurückkehren könnt, falls ihr euch in eine logische Sackgasse manövriert hat.

Escape: A Game ist sehr einfach umgesetzt, macht aber dennoch großen Spaß, wenn man sich erst einmal darauf einlässt und an die merkwürdige Steuerung gewöhnt. Leider ist letztes auch gleich die größte Schwachstelle des Spiels, denn natürlich ist Google Docs nicht für so etwas geschaffen. Jeder Aufruf eines Links benötigt zwei Klicks und jeder Link wird in einem neuen Tab geöffnet. Dadurch habt ihr sehr schnell Dutzende Tabs geöffnet, die ihr regelmäßig schließen müsst. Natürlich könnt ihr es auch als „Savegame“ betrachten und stets weitergehen.

Probiert es einfach einmal aus, nehmt euch Zeit und verlasst die drei Orte 🙂

» Escape: A Game


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket