Android 11: Xiaomi-Nutzer aufgepasst – Update macht die Smartphones unbrauchbar; Lassen sich nicht Booten

android 

In den letzten Wochen haben viele Smartphone-Hersteller damit begonnen, das Update auf Android 11 für den ersten Schwung an Geräten auszurollen, die die neuen Features des Betriebssystems erhalten sollen. Auch Xiaomi-Nutzer durften sich auf das angebotene Update freuen, allerdings währte die Freude nicht lang: Zahlreiche Nutzer berichten, dass das Smartphone nach dem Update unbrauchbar wird und sich weder starten noch zurücksetzen lässt.


android 10 dark mode logo

Besitzer eines Xiaomi Mi A3 dürfen sich seit einigen Tagen über das Update auf Android 11 freuen, sollten dieses allerdings erst einmal ignorieren. Zahlreiche Nutzer berichten in den Support-Foren, bei Reddit und in den Kommentarspalten diverser Medien über schwere Probleme mit dem Update auf Android 11. Nachdem das Update durchgeführt wurde, führt das Smartphone einen Neustart durch, bei dem es dann hängen bleibt.

Das Smartphone hängt nicht in einer Bootschleife, sondern bleibt beim Starten laut der Berichte einfach stecken. Irgendwann gibt das Smartphone dann auf und schaltet sich ab. Ein erneuter Neustart zeigt das gleiche Bild, sodass das Gerät sich nicht mehr einschalten und somit nicht mehr verwenden lässt. Ärgerlich: Ein Zurücksetzen ist ebenfalls nicht möglich, sodass das Gerät mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit zur Reparatur gebracht werden muss – was gerade während der Feiertage und in der aktuellen Situation schwer ist.

Ein offizielles Statement von Xiaomi steht noch aus, Besitzer des Mi A3 sollten vom Update aber Abstand nehmen und dieses nicht durchführen. Ob Xiaomi den Rollout des Updates mittlerweile gestoppt hat, ist nicht bekannt.

» Android 11: Googles Update-Turbo stagniert noch immer – die aktuelle Android-Verteilung unter den Google-Fans

» Pixel 4 & Pixel 5: Google erklärt Adaptive Charging – das smarte Aufladen funktioniert nur bei gestelltem Wecker


Von 123456 bis ichliebedich: Das sind die häufigsten und schlechtesten Passwörter der deutschen Nutzer

[XDA Developers]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 3 Kommentare zum Thema "Android 11: Xiaomi-Nutzer aufgepasst – Update macht die Smartphones unbrauchbar; Lassen sich nicht Booten"

  • Hm, das einzige Gerät was mal nach einem automatischen Update unbefleckt tot war, war ein Nexus 6.

    Vielleicht haben sich einige Häschen die nichtöffentliche Betaversion geholt, die auf diversen Seiten herunterladbar (und installierbar) ist, und/oder auch sonst lustig am System herumgefummelt. Die „vergessen“ das meist zu erwähnen, wenn Probleme auftreten.

    Ein automatisches Update führt dann immer mal zu den beschriebenen Symptomen, hab das selber schon erlebt. Meine älteren Geräte konnte man allerdings noch selber „wiederbeleben“, wenn gewusst, wie. Weshalb ich von Basteleien am Mi10Lite5G mittlerweile die Finger lasse, einfach zu viel Risiko ein >400€ Gerät zu töten. Dazu der Nullsupport von Xiaomi…

    Xiaomi verdongelt seine Geräte leider immer mehr, allein schon der Zwang zum Konto und 14 Tage Wartezeit, für eine Bootloaderentsperrung, macht keinen Spaß.

    Bin aber trotzdem gespannt, was da wirklich passiert ist.

    • Hallo Wolfgang,

      Deine nichtöffentlichen Häschen haben in einem unverfummelten Android One Mi A3 welches mit Android 10 lief eine Updatebenachrichtigung auf Android 11 bekommen – ganz offiziell und ohne fummeln. Nutzer die Ihr Mi A3 dann geupdatet haben, haben ihr Telefon unbrauchbar gemacht.

      Da das Telefon nach dem Update aber auf keinerlei Eingaben mehr reagiert, wird es mit dem selber wiederbeleben stand jetzt wohl nix. Mein Mi A3 ist seit gestern zumindest nicht mehr ganz tot. Auf Druck der Sperrtaste und wenn man eine Ladekabel (mit Strom) ansteckt blinkt die Benachrichtungs-LED.

      Gruß Henry

  • @Henry Scholz
    Das tut mir leid. Dann hoffe ich mal, du hast beim deutschen Händler in DE gekauft (wenn unter einem Jahr alt Gewährleistung, die schicken das dann ein), oder Xiaomi repariert das Teil dann auf Garantie nach Einsenden (Werkstatt in PL oder ES, meine ich), wenn du irgendwie mit denen in Kontakt kommen kannst. Viel Glück.

    Xiaomi hat laut Internet mit Android One Geräten doch schon öfter Probleme bei Aktualisierungen gehabt, wie auch dem Mi A2 Lite. Chinahandy hat da eine Reparaturanleitung für geschrieben, die eventuell weiter hilft: https://www.chinahandys.net/xiaomi-mi-a2-lite-android-10-fix/ Sollte man aber etwas Plan für haben, bzw. Fummelerfahrung am Handy. Oder jemanden kennen.

Kommentare sind geschlossen.