Pixel 4 & Pixel 5: Google erklärt Adaptive Charging – das smarte Aufladen funktioniert nur bei gestelltem Wecker

pixel 

Google hat mit der neuesten Generation der Pixel-Smartphones ein Feature eingeführt, das den Akku durch sparsames Aufladen schonen soll – das Adaptive Charging. Damit dieses Feature seine volle Wirkung entfalten kann, muss der Nutzer allerdings einem festen Rhythmus folgen, der noch dazu dem “normalen” Arbeitsleben entspricht. Nun hat Google verraten, welche Randbedingungen für die optimale Nutzung gegeben sein müssen.


pixel 4 vs pixel 5

Viele Menschen haben die Angewohnheit, ihr Smartphone über Nacht aufzuladen, was zwar sehr praktisch sein kann, aber für die Lebensdauer des Akkus nicht unbedingt förderlich ist. Das liegt daran, dass Akkus normalerweise mit der höchstmöglichen Geschwindigkeit bzw. Intensität aufgeladen werden. Der Akku wird also nach zwei bis drei Stunden (vielleicht auch mehr oder weniger) voll geladen sein, obwohl das Smartphone erst in acht Stunden wieder benötigt wird. Es hätte also auch langsamer geladen werden können.

Hier springt das Adaptive Charging ein, dass laut Googles damaliger Angaben auf Künstlicher Intelligenz basiert, die Gewohnheiten des Nutzers lernt und das Smartphone entsprechend auflädt. Ist also mehr oder weniger bekannt, dass die fehlenden 50 Prozent innerhalb von acht Stunden aufgeladen werden müssen, kann das Smartphone dies entsprechend langsamer tun. Leuchtet ein, aber ganz so intelligent wie angegeben arbeitet das Feature nicht.

Aus einem englischsprachigen Support-Dokument geht hervor, dass statt einer KI einfach nur fest Zeiten zum Einsatz kommen, die zwar dem “normalen” Alltag vieler Menschen entsprechen, aber längst nicht auf alle Nutzer passen und somit von einigen nicht verwendet werden kann. Wer Nachts arbeitet, ist vom Feature derzeit ausgeschlossen.

» Android 11: Xiaomi-Nutzer aufgepasst – Update macht die Smartphones unbrauchbar; Lassen sich nicht Booten


Android 11: Googles Update-Turbo stagniert noch immer – die aktuelle Android-Verteilung unter den Google-Fans




Das sind die Regeln

  1. Adaptive Charging funktioniert nur zwischen 21:00 Uhr und 5:00 Uhr ( = Nachts)
  2. Es wird nur aktiv, wenn um spätestens 21:00 Uhr der Wecker aktiviert worden ist
  3. Der Wecker muss für einen Zeitpunkt zwischen 5:00 Uhr und 10:00 Uhr gestellt worden sein

Wie bereits gesagt, dürfte das dem normalen Rhythmus vieler Menschen entsprechen. Wer also den typischen 9to5-Job hat, kann das Feature problemlos nutzen – aber auch nur von Montag bis Freitag. Wer sich am Wochenende keinen Wecker stellt, ist schon wieder ausgeschlossen. Dazu kommt, dass der Wecker um spätestens 21:00 Uhr aktiviert sein muss. Geht ihr also erst um 22:00 Uhr ins Bett und aktiviert den Wecker vor dem Zu-Bett-gehen, funktioniert es ebenfalls nicht.

Bleibt zu hoffen, dass Google diese Zeiten in Zukunft tatsächlich an die Nutzergewohnheiten anpassen und eine KI darüberlaufen lassen wird. Wer im wechselnden Schichtdienst arbeitet, wird das Feature aber wohl selbst dann nicht nutzen können.

» Android 11: Xiaomi-Nutzer aufgepasst – Update macht die Smartphones unbrauchbar; Lassen sich nicht Booten


Android 11: Googles Update-Turbo stagniert noch immer – die aktuelle Android-Verteilung unter den Google-Fans


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 3 Kommentare zum Thema "Pixel 4 & Pixel 5: Google erklärt Adaptive Charging – das smarte Aufladen funktioniert nur bei gestelltem Wecker"

  • Das ganze ist schön und gut und ich habe mich sehr gefreut darüber zu lesen, dass mein Pixel 4 diese Funktion endlich erhält, da dies die einzige iOS Funktion war, auf die ich neidisch war.
    Allerdings hab ich schon vor meiner ersten adaptiven Ladung davon gelesen, dass diese Funktion nicht so funktioniert wie sie soll und tatsächlich habe auch ich leider feststellen müssen, dass dies nicht so abläuft wie es soll!
    Wie beschrieben habe ich meinen Wecker nach 21:00 Uhr auf 8:00 Uhr morgens gestellt, das Handy ans Netz gehängt und es wurde angezeigt “Adaptives Laden – Voll bis 8:00” … leider war es nun aber so, dass mein Pixel 4 schon beim Blick aufs Display um 1:00 Uhr auf 100% war!!
    Dies bedeutet, dass die Ladung schon viel früher beendet wird, dann der Ladestand nurnoch gehalten und der Akku somit trotzdem größere Schäden davonträgt!
    Aufgrund dessen bleibe ich lieber dabei mein Handy erst am nächsten morgen via Schnellladen auf 80-90% zu laden.. Schade

  • Dann doch lieber Apps wie Battery Charge Limit (root). Mit denen kann ich einstellen das nur bis 95 % geladen werden soll und dann erst wieder ab 85 %. Damit fällt zumindest das schädliche Laden / Entladen um die 100% weg. So lädt das Handy normal schnell bis 95% und dann die restliche Nacht eben nicht mehr.

  • Regel Nr. 2 aus dem Artikel kann ich NICHT bestätigen. Bei meinem Pixel 4a funktioniert adaptives Laden auch, wenn ich den Wecker nach 21 Uhr aktiviere.

    Bis ca. 80 % wird wie gehabt schnell geladen, erst danach langsam bzw. schonend (ca. 2 % pro 15 min). Nach spätestens ca. 4 h ist der Akku voll geladen.

    Vorschlag: Schonendes Laden generell optional ermöglichen, wobei der Lade-Höchstwert in % sowie die Zielzeit individuell vorgegeben werden können. Die obligatorische Kopplung an den Wecker sollte unbedingt aufgehoben werden.

Kommentare sind geschlossen.