Smart Home: So kann der Google Assistant ständig die Anwesenheit aller Bewohner erkennen & Routinen ausführen

assistant 

Google wird morgen neue Smart Home-Geräte vorstellen und mit diesen wohl auch ein neues Feature einführen, das in den letzten Tagen mehrfach aufgetaucht ist und kurz vor dem Rollout steht: Anhand mehrere Signale soll der Google Assistant sehr genau erkennen können, ob die Smart Home-Bewohner zu Hause sind bzw. ob sich eine Person im Haus befindet oder nicht. Jetzt wurden Details veröffentlicht, wie das funktionieren soll.


Immer mehr Menschen leben in einem Smart Home, das nicht nur die bequeme Steuerung zahlreicher Geräte ermöglicht, sondern auch Signale sammelt und automatisiert darauf reagieren kann. Das reicht von Bewegungsmeldern über Temperatursensoren bis hin zu den Ansagen des Nutzers. Schon in wenigen Tagen dürfte ein weiteres Signal dazukommen, das automatisiert aus den Daten zahlreicher Geräte zusammengestellt wird und eine sehr große Rolle spielen kann.

nest audio smart speaker duo

Der Google Assistant soll schon bald erkennen, ob die Bewohner zu Hause sind, ob sich nur eine Person (oder Haustier) im Haus befindet oder ob niemand anwesend ist. Dieser Wert kann dauerhaft erfasst werden und somit eine Reihe von Routinen ausgeführt oder angepasst werden. Das reicht vom Abschalten aller Lichter und Stromverbraucher über das Senken der Temperatur bis hin zu vielen weiteren Aktionen, die die Bewohner erst nach dem Verlassen ausführen möchten.

Google erklärt nun in einem neuen Support-Dokument, wie das Ganze funktioniert und auf welche Sensoren zugegriffen wird:

If you opt-in, the Home app uses your phone’s location (determined by cellular and Wi-Fi data) to figure out when you’ve crossed over your geofence, a virtual perimeter around your home that you designate when setting up the feature.

Folgende Dienste und Geräte liefern zusätzliche Daten:

  • Nest Guard
  • Nest Secure Tag
  • Nest thermostats
  • Nest Protect (Wired)
  • Nest × Yale Lock

Made by Google: Das sind die neuen Google-Produkte – Pixel 5, Pixel 4a 5G, Google Chromecast & Nest Audio




smart home google home presence sensing

Der gesamte Status wird durch eine Kombination der smarten Geräte ermittelt. Vom Bewegungsmelder über die ständig lauschenden Mikrofone bis hin zu den Tags oder Türschlössern können in der Kombination wichtige Signale dafür geben, ob einer oder mehrere Bewohner zu Hause sind oder eben nicht. Zusätzlich soll sich dieser Status aber auch direkt in der Home-App anpassen lassen. Das Ganze nennt sich dann Presence Sensing und kann von vielen Geräten gefüttert und über die Home-Plattform abgerufen werden.

Viele Screenshots von den Einstellungsmöglichkeiten rund um dieses Feature findet ihr in diesem Artikel. Informationen zum Rollout sind bisher noch nicht bekannt, doch die versteckten Einstellungsmöglichkeiten sowie das Support-Dokument, das sehr ausführliche Details liefert und Hier angesehen werden kann, weisen auf einen baldigen Start hin. Möglicherweise ist es ein Teil der Ankündigungen des morgigen Tages.

Alle neuen Google-Produkte:

amazon music drei monate gratis september

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket