Google Telefon: Aufzeichnung von Telefonaten taucht auf einigen Xiaomi-Smartphones auf (Screenshots)

android 

Das Telefonieren ist die absolute Grundfunktion eines Smartphones und gehört gleichzeitig zu der Kategorie, in der sich in den letzten Jahren kaum noch etwas getan hat – aber das wollen Googles Entwickler ändern: In den nächsten Tagen oder Wochen könnte der Rollout einer neuen Funktion für die Google Telefon-App beginnen, die je nach Region für große Diskussionen sorgen kann: Die Aufnahme von Telefongesprächen. Jetzt erhalten viele Xiaomi-Nutzer diese Möglichkeit.


Es soll tatsächlich noch Menschen geben, die ihr Smartphone zum Telefonieren verwenden und einfach nur ein klassisches Telefonat führen möchten. Wenig überraschend wird unter Android aber auch dafür eine klassische App benötigt, wovon mindestens eine natürlich auf dem Smartphone vorinstalliert ist, um stets erreichbar zu sein. Die meisten Nutzer dürften die Telefon-App wohl niemals wechseln, dennoch bietet Google mittlerweile die eigene Telefon-App für alle Nutzer zum Download an. Also wird sie nun auch weiter ausgebaut.

phone logo

Schon vor längerer Zeit gab es Hinweise auf eine Funktion in der Google Telefon-App, mit der sich Gespräche aufzeichnen lassen – damals allerdings nur in Indien und nur im Rahmen eines eingeschränkten Testlaufs. In den folgenden Monaten ist es immer wieder einmal aufgetaucht und nun zeigt sich dieses Feature bei einigen Xiaomi-Nutzern, denn der Smartphone-Hersteller verwendet in vielen Ländern die Google Telefon-App als Standard. Die Nutzer haben dabei die Möglichkeit, während eines laufenden Gesprächs eine Aufnahme zu starten und somit die gesamte Konversation dauerhaft zu speichern. Auf folgenden Screenshots seht ihr die Funktion im Einsatz.

google phone telefongespräch aufzeichnen

Die Aufnahme kann erst gestartet werden, wenn der angerufene Teilnehmer das Gespräch angenommen hat – denn dieser wird durch eine automatische Ansage über die Aufzeichnung informiert. Ablehnen kann er dies nicht, sondern einfach nur zur Kenntnis nehmen oder eben auflegen. Ein aufgezeichneter Anruf lässt sich über das Protokoll der Telefon-App wieder abrufen (rechter Screenshot) und kann außerdem als Audiodatei heruntergeladen oder geteilt werden.




Die Aufnahme von Telefongesprächen sorgt immer wieder für Diskussionen, wobei sich diese aber stets darum drehen, dass solche Mitschnitte nicht unwissentlich aufgenommen werden dürfen. Durch die automatisierte Ansage, die der andere Teilnehmer direkt nach dem Druck auf den Aufnehmen-Button hört, sollte das aber ausgehebelt werden. Dadurch ist es nicht undenkbar, dass ein solches Feature in sehr vielen Ländern, möglicherweise auch im deutschsprachigen Raum, ausgerollt wird – das Support-Dokument ist jedenfalls auch in deutscher Sprache verfügbar.

Diese Funktion wird nur von bestimmten Geräten und Mobilfunkanbietern unterstützt. Anrufe aufzuzeichnen, ist nicht in allen Ländern und Regionen möglich. Um Anrufe zu erfassen, muss Ihr Gerät folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Führen Sie Android 9 oder höher aus.
  • Sie benötigen die aktuelle Version der Telefon App auf einem unterstützten Gerät und in einem Land bzw. einer Region, die unterstützt wird.

Aufnahme starten
Wichtig: Wenn Sie zum ersten Mal einen Anruf aufzeichnen, werden Sie darauf hingewiesen, dass Sie dafür verantwortlich sind, die geltenden Gesetze in Bezug auf die Anrufaufzeichnung einzuhalten. In vielen Rechtsprechungen ist die Zustimmung aller am Anruf beteiligten Parteien erforderlich.

Wenn Sie mit der Aufzeichnung beginnen, hört ihr Gesprächspartner einen Hinweis, dass der Anruf aufgezeichnet wird. Wenn Sie die Aufzeichnung beenden, wird dem Gesprächspartner mitgeteilt, dass die Anrufaufzeichnung beendet wurde.

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket