Google Fotos: Neue Videobearbeitung wird ausgerollt – viele neue Möglichkeiten & Filter sind da (Screenshots)

photos 

Mit Google Fotos lassen sich nicht nur Bilder und Videos in der Cloud speichern und organisieren, sondern diese auch immer umfangreicher bearbeiten. Jetzt dürfen sich alle iOS-Nutzer über ein großes Update für die Videobearbeitung freuen, die ab sofort ausgerollt wird und sehr viel mehr Möglichkeiten als zuvor in diesen Bereich der App bringt. Android-Nutzer müssen sich noch gedulden.


google fotos logo

Als hätte ich es gewusst: Vor wenigen Tagen habe ich die Google Fotos-Videobearbeitung sehr ausführlich vorgestellt, die grundlegende Funktionen zum Kürzen und Stabilisieren von Videos bietet – aber dabei wird es nicht bleiben. Jetzt wird ein großes Update für die iOS-Version der Google Fotos-App ausgerollt, die zusätzlich zu diesen Basics viele weitere Funktionen auf das Smartphone bringt. Man kann fast schon von einer echten Videobearbeitung sprechen.

Videos lassen sich jetzt nicht mehr nur in der Länge schneiden, sondern auch in der Dimension. Dafür gibt es ein neues Werkzeug, mit dem der Bildausschnitt frei festgelegt werden kann und dann als neue Dimension für das bearbeitete Video verwendet wird – genau so, wie man es von der verwandten Bildbearbeitung kennt. Außerdem gibt es viele neue Schieberegler, mit denen sich das Bild des Videos anpassen lässt: Helligkeit, Sättigung, Hautfarben, Weißabgleich und sogar Schatten.

Wenn ich das auf den folgenden Screenshots richtig deute, ich besitze leider kein iOS-Gerät, lässt sich das Video nun auch frei nach einer zuvor festgelegten Gradzahl drehen. Außerdem kommen die Bildfilter dazu, die man ebenfalls aus der Bildbearbeitung kennt und einige nette Effekte ohne langes Verstellen der Schieberegler erreichen kann.

» Google Play Music: Einstellung der Plattform steht bevor – neuer Export für lokale Playlisten wird ausgerollt

Google Home Mini Gratis! Google bietet neuen YouTube Premium-Nutzern einen kostenlosen Smart Speaker




google fotos videobearbeitung ios

Es ist schon ein sehr großer Schritt im Vergleich zur vorherigen Videobearbeitung, in der die Nutzer der Android-Version nach wie vor feststecken. Vermutlich ist es nur eine Frage von wenigen Tagen oder Wochen, bis auch Android-Nutzer von diesen starken Bearbeitungsmöglichkeiten profitieren können. Weil die gesamte Videobearbeitung lokal auf dem Smartphone und nicht in der Cloud stattfindet, ist das aber auch eine Performance-Frage und kann je nach Anwendung und Videolänge mit einer längeren Wartezeit verbunden sein.

Erst kürzlich wurde unter Android die neue Fotobearbeitung gesichtet, die möglicherweise gleichzeitig mit der neuen Videobearbeitung ausgerollt wird. Nachdem die gesamte App eine neue Oberfläche erhalten hat, arbeitet man sich nun in diesen Bereich hervor und macht Google Fotos auch zur schnellen Bearbeitung ohne zusätzliche externe App für viele Nutzer attraktiver. Natürlich ist es bis zu einer wirklich starken Videobearbeitung noch ein sehr weiter Weg, aber viel mehr kann man von einem eigentlich-nur-Bildbetrachter nicht erwarten.

» Google Fotos: Neues Cloud-Backup für Canon-Nutzer – Digitalkameras können direkt zu Google Fotos sichern

» Android: Huawei könnte aus dem Smartphone-Markt aussteigen – Worst-Case-Fall wegen fehlender Chips


Android Wallpaper: Hier gibt es Hintergrundbilder & Live Wallpaper vieler Smartphones zum Download (Galerie)

[The Verge]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Google Fotos: Neue Videobearbeitung wird ausgerollt – viele neue Möglichkeiten & Filter sind da (Screenshots)"

  • Ja, tatsächlich. Man kann die Videos in der iOS App jetzt fast identisch wie Fotos bearbeiten.
    Es gibt die gleichen Einstellmenüs “Licht” und “Farbe” mit allen Untereinstellungen zu Licht- und Farbeinstellung. Lediglich der “Pop”-Regler fehlt… aber trotzdem ziemlich cool!

Kommentare sind geschlossen.