Android Auto: Google infomiert über Android Automotive – neues Portal erklärt Maps, Assistant & Play Store

android 

Google hat in diesem Jahr erstmals die neue Plattform Android Automotive als großen Bruder von Android Auto ins Rennen geschickt, die die Google-Dienste sehr viel tiefer in den Infotainment-Bereich des Fahrzeugs integrieren soll. Bisher steht die neue Plattform nur in einem einzigen Fahrzeug zur Verfügung und kann somit nur von sehr wenigen Nutzern ausprobiert werden. Jetzt hat Google ein interessantes neues Support-Portal mit vielen Details und Beschreibungen gestartet.


Android Auto hat sich innerhalb weniger Jahre zum Standard in nahezu allen neuen Fahrzeugen der relevanten Hersteller entwickelt und die Nutzung der Google-Produkte und weiterer Smartphone-Apps im Auto fast schon zur Selbstverständlichkeit gemacht. Bisher läuft die gesamte Plattform über das Smartphone, was zwar (meistens) problemlos funktioniert, aber dennoch nur eine Übergangslösung sein soll. Mit Android Automotive wandert die gesamte Plattform in das Auto.

android automotive volvo xc40

Android Automotive ist kein Aufsatz für das Infotainment-System im Fahrzeug, so wie es bei Android Auto der Fall ist, sondern ein eigenes Betriebssystem für diesen Bereich des Autos. Die Plattform wurde schon vor langer Zeit angekündigt und mehrfach auf Auto-Shows präsentiert, steht aber erst seit wenigen Wochen in nur einem einzigen Fahrzeug zur Verfügung – dem Polestar 2. Das wird sich freilich bald ändern, denn es gibt einige Hersteller, die in den nächsten Jahren auf Googles Plattform setzen möchten.

Weil Android Automotive aufgrund der derzeit noch sehr geringen Verbreitung für viele Nutzer ein Buch mit sieben Siegeln ist, ist das neue Support-Portal mit dem leicht sperrigen Titel Die in Ihrem Auto integrierten Apps und Dienste von Google verwenden vielleicht ganz interessant. Die Plattform richtet sich zwar an Autobesitzer mit dem neuen Betriebssystem, vermittelt aber auch für interessierte Nutzer eine ganze Reihe von Informationen.

Hauptsächlich spielen bei Android Automotive erst einmal die Plattform selbst, der Google Assistant, natürlich Google Maps sowie der Google Play Store eine große Rolle. Diese drei Produkte sind es auch, die eigene Support-Bereiche erhalten, in denen Fragen beantwortet und Lösungswege beschrieben werden.

» Google Maps: Navigation & Routenplanung mit Ampeln – zukünftig auch mit Livedaten zur Ampelschaltung?


Google Maps: Der Dark Mode kommt – Google bereitet Rollout der dunklen Oberfläche vor; so wird es aussehen




Leider enthält die Plattform kein Bildmaterial, sodass wir nicht mehr über Android Automotive erfahren, als wir ohnehin schon wissen. Dennoch zeigt es, welche Möglichkeiten die Plattform bietet, welche Apps die größte Rolle spielen und natürlich auch, wie diese verwendet werden können. Größere Einschränkungen scheint es nicht zu geben und durch die optionale (aber empfohlene) Smartphone-Anbindung stehen auch weiterhin viele persönliche Daten und Informationen zur Verfügung.

Bei 9to5Google hat man noch einige zusätzliche Informationen herausgesucht, die ich hier einfach mal weitergeben möchte. Gerade letzter Punkt ist vielleicht ein wenig zum schmunzeln – darf aber natürlich nicht fehlen 😉

  • With Assistant built into your car, you can navigate, make calls, control vehicle temperature, and play music without your phone. Learn which cars are compatible.
  • For easy and reliable navigation, use the Google Maps app in your car. Maps will guide you with real-time traffic information to find the best route to your destination.
  • In cars that have the Google Play Store built in, you can find and download apps for music, podcasts, navigation, and more.
  • On-device Google settings are available
  • Voice commands available offline include placing calls, turning on the AC, navigating to the nearest gas station, and playing the radio
  • One integrated Maps feature is being able to “find your car’s battery level on arrival, get important battery alerts, and find compatible charging stations.
  • You can download collections of apps en masse on the Play Store
  • If none of these steps work, try to turn your car’s engine off and then on. Then try to download the app again.

» Android Automotive Infoportal

» Google Maps: Navigation & Routenplanung mit Ampeln – zukünftig auch mit Livedaten zur Ampelschaltung?

» Google Maps: Der Dark Mode kommt – Google bereitet Rollout der dunklen Oberfläche vor; so wird es aussehen


Google Home Mini Gratis! Google schenkt YouTube Premium-Nutzern einen kostenlosen Smart Speaker

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Android Auto: Google infomiert über Android Automotive – neues Portal erklärt Maps, Assistant & Play Store"

Kommentare sind geschlossen.