Corona-Warn-App: Fast 15 Millionen Downloads – aber die Zahlen gehen stark zurück und Bewertungen sinken

google 

Die Corona-Warn-App steht nun schon seit zweieinhalb Wochen zum Download zur Verfügung und konnte ihre Downloadzahlen natürlich auch in dieser Woche wieder steigern – allerdings mit deutlich reduzierter Geschwindigkeit. Mittlerweile steht die App bei fast 15 Millionen Downloads, die allerdings nicht den tatsächlichen Installationen oder Nutzern entsprechen. Wir schauen uns die Zahlen noch einmal etwas genauer an.


Über die Corona-Warn-App wurde im Vorfeld sehr viel diskutiert, rund um die Veröffentlichung natürlich viel geschrieben und auch in Zukunft wird die App für Diskussionen sorgen – was für die Aufmerksamkeit schlussendlich aber nur gut sein kann. Mit Sicherheit kann man sagen, dass die App kaum jemandem kalt lässt: Entweder man installiert sie direkt und empfiehlt sie zugleich allen Freunden und Verwandten oder man lehnt sie kategorisch ab. Das muss natürlich jeder mit sich selbst vereinbaren.

Corona-Warn-App Logo

Das Robert-Koch-Institut vermeldet knapp 15 Millionen Downloads für die Corona-Warn-App – und das nach etwa zweieinhalb Wochen. Die App wurde am 16. Juni 2020 veröffentlicht und konnte innerhalb von nur 24 Stunden ganze 6,5 Millionen Downloads generieren. Zur Verdopplung dieser Zahl hat es dann allerdings weitere neun Tage gedauert und mittlerweile steigt die Anzahl der Downloads nur noch sehr langsam an. Auf folgender Grafik, die bereits am Dienstag veröffentlicht wurde, könnt ihr das sehr gut sehen.

corona warn app verlauf

Am Dienstag stand die App bei 14,1 Millionen Downloads und am Freitag (gestern) waren es 14,6 Millionen – das Wachstum geht also noch weiter zurück. Dass das Wachstum der Downloadzahlen sehr schnell einbrechen würde, war natürlich abzusehen. Wer aktiv zur Eindämmung der Pandemie beitragen möchte, der wird die App in den ersten Tagen installieren und nicht erst durch Zufall zwei bis drei Wochen später darauf stoßen. In diesem Punkt gibt es also keinen Grund zur Besorgnis, auch wenn sich die Verantwortlichen vermutlich eine höhere Zahl erhofft hatten.

Erst in dieser Woche wurde die App außerdem für viele weitere deutsche Nachbarländer geöffnet, was allerdings keinen erkennbaren Schub gebracht hat. Dass die Zahlen im Play Store noch einmal eine ganz andere Sprach in puncto Downloads sprechen, haben wir bereits in diesem Artikel thematisiert.




Wie viele aktive Nutzer hat die App?
Die große Frage bleibt, wie viele Nutzer die App tatsächlich verwenden bzw. im Hintergrund auf ihrem Smartphone agieren lassen. Zwischen Downloads und Installationen ist ein himmelweiter Unterschied, sodass diese Zahlen sehr interessant wäre. Leider sind die aktiven Nutzer aufgrund des sehr dezentralen Ansatzes (der sehr gut ist, nicht falsch verstehen) aber nicht wirklich messbar. App-Entwickler können die Zahl der Installationen im Play Store sehen, aber wie viele die App tatsächlich freigeschaltet und Bluetooth aktiviert haben, ist nach meinem Kenntnisstand nicht messbar.

Die Bewertungen stürzen ab
Über Downloads vs. Installationen haben wir bereits gesprochen und nun kommt ein weiteres unschönes Signal neben der abflachenden Download-Kurve dazu: Die Bewertungen stürzen immer weiter ab. Kam die in den ersten Tagen auf weit über vier Sterne im Google Play Store, sind es mittlerweile nur noch 3,9 und der rote Balken mit nur einem Stern verlängert sich immer mehr. Es ist anzunehmen, dass diese Nutzer die App vermutlich nicht mehr verwenden bzw. schon vom Smartphone gelöscht haben.

Trotz steigender Downloadzahlen ist es nicht ausgeschlossen, dass die Nutzerzahl zurück geht. Daran dürfte aber wohl auch eine große Kampagne oder die gefürchtete nationale zweite Welle nicht viel ändern.

» Abstand halten in Corona-Zeiten: Google startet neues Social Distancing Tool mit Augmented Reality (Video)

Corona-Warn-App
Corona-Warn-App
Preis: Kostenlos

Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 6 Kommentare zum Thema "Corona-Warn-App: Fast 15 Millionen Downloads – aber die Zahlen gehen stark zurück und Bewertungen sinken"

  • So manche werden halt denken Corona ist vorbei, macht wieder weiter wie vor Corona. Hustet auf sozialen Abstand usw. und man braucht die App nicht. Eventuell fallen dann noch welche auf diverse Verschwörungsthoerienkasper, Aluhutträger und Fake-News rein.

  • Kann über die App absolut nichts negatives berichten. Wurde am ersten Tag installiert, läuft fehlerfrei und belastet den Akku 0,0 – Betriebssystem Android 9

    Ich kann nicht nachvollziehen, warum man die App nicht nutzt bzw. nicht nutzen will.

    • Die App verursacht Bluetooth Probleme. Wer per Bluetooth seine Haustür öffnet oder sein Chromebook entsperrt, hat Probleme sobald die App aktiv ist und andere Handys mit der App erkennt. Dann erkennen Chromebooks das Handy nicht und auch andere Sachen funktionieren nicht. Außerdem nehmen die Probleme zu, wenn in der direkten Umgebung / Nachbarn im Haus auch die App aktiviert haben. Alle Handys der Familie und Nachbarn tracken sich ständig, wodurch man Bluetooth nicht mehr richtig nutzen kann.

  • Habe die App bereits innerhalb weniger Stunden nach dem Erscheinen installiert und sie ist seit dem rund um die Uhr installiert – ich kontrolliere die App täglich mehrmals – Risikoermittlung ist ständig aktiv – immer niedriges Risiko – allerdings habe ich auch schon 1x die Info erhalten: WLAN und Bluetooth sind nicht aktiv, obwohl beides eindeutig aktiv war – andere Kommunikationen über WLAN und Bluetooth funktionierten perfekt – es ist zwar erfreulich, wenn ein „ niedriges Risiko“ angezeigt wird, allerdings wären Informationen motivierend, die App weiterhin zu nutzen, wenn es regelmäßig offizielle Rückmeldungen gebe, wie oft und wo die App erfolgreich geholfen hat, die Ansteckungskette zu unterbrechen – permanente Informationen über installiert oder nicht – bestätigt nur die, die nicht installiert haben – da stellt sich die Frage: welchem Sinn macht es, diese App weiter zu Nutzen oder gar sie zu entwickeln – auch ist es beschämend, wenn nicht alle mitmachen können, die es vll gern möchten, nur weil das Handy zu alt ist – wer an Massenzusammenkünften teilnehmen will, schaltet vorsichtshalber sein Handy aus oder nimmt es gar nicht erst mit – meine App sagt mir, dass ich jetzt bereits das 2. Mal 11/14 Tage, denn 1x 14/14 Tage hatte ich bereits: vom 16.06. bis zum 5.7. gegen 6:00 sind eindeutig 20 und nicht 25 Tage – Corona setzt die Gesetze der Mathematik außer Gefecht – die App ist sicher gut gemeint, aber wer nach einer Corona- Diagnose nicht selbst erfasst oder gar erfassen kann, fällt durch das Raster – die Kette ist nur so stark wie ihr schwächtest Glied / jetzt nimmt man an dass nicht alle hochgeladenen Apps aktiviert wurden, genauso hoch könnte die Dunkelziffer, der sich nicht eingetragen Infizierten sein – mit so vielen Unsicherheitsfaktoren ist es nur Spielerei / ich werde meine App weiter nutzen, in der Hoffnung. dass da umgehend nachgebessert wird, zu wünschen wäre es,

  • Wer diese App installiert der springt auch vom Hochhaus wenn es gewünscht wird! Es ist auch möglich das solchen GEZ gestörten die Prozentrechnung nicht gelehrt wurde! Hier wird ganz klar ein anderes Spiel gespielt! Spaltung Entrechtung, Mobilitätsentzug, Bargeldanschaffung und Gleichschaltung sind die einzigste Ziele dieser Faschisten-Diktatur!

    • Ich dachte die Verschwörungsschwurbler finden Bargeld gut? Was ist denn dann bei der Anschaffung von Bargeld verkehrt?

Kommentare sind geschlossen.