Pixel 4a: Googles neues Smartphone verschiebt sich wohl bis in den Oktober & könnte als Pixel 5a starten

pixel 

Unter normalen Umständen hätte Google schon vor einigen Wochen das Pixel 4a vorgestellt und die seit einigen Jahren etablierte Smartphone-Serie wie gewohnt fortgesetzt. Weil es aus verschiedensten Gründen aber mehrere Verschiebungen gegeben hat, scheint Google nun alle bisherigen Pläne über den Haufen geworfen zu haben. Neue Leaks sprechen davon, dass es nicht vor Oktober erscheint und wohl eine Generation überspringen könnte.


Nachdem Google Android 11 offiziell vorgestellt hat, würde man eigentlich mit der baldigen Ankündigung des neuesten Pixel-Smartphones rechnen, aber das war in diesem Jahr nicht der Fall und wird wohl auch in den nächsten Wochen nicht unbedingt passieren. Die bisherigen Herbst-Frühling-Strategie wankt ohnehin und die aktuellen Umstände könnten Google vielleicht dazu bewegen, schon jetzt die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen.

pixel-4a-werbung-3

Gäbe es kein Coronavirus, wäre das Pixel 4a zu dieser Zeit mit Sicherheit schon in den Händen vieler Tausend glücklicher Käufer. Schon seit Wochen zeichnet sich ab, dass Google den Pixel 4a-Launch verschieben muss, wobei es immer neue Erscheinungsdaten in die Medien geschafft haben. Nach der bisher zuletzt bekannten Verschiebung gingen wir von einer Präsentation Mitte Juli und einem Verkaufsstart im August aus. Das wäre mutig, weil es doch sehr nah am Pixel 5 wäre. Aber vielleicht kommt es nun doch nicht dazu.

Jetzt hat sich Jon Prosser, der in der Vergangenheit schon zahlreiche Pixel-Leaks geliefert hat, erneut geäußert: Die Präsentation soll wohl nach wie vor am 13. Juli stattfinden – also in gut einem Monat. Laut den aktuellen Informationen soll es dann aber nicht vor Oktober erscheinen – und das in nur einer einzigen Farbe. Die schwarze Variante soll am 22. Oktober erscheinen und das Modell „Barely Blue“ in blauer Farbe wurde komplett gestrichen.

Prosser selbst kann das offenbar nicht ganz glauben, hätte es aber nicht veröffentlicht, wenn es nicht der aktuelle Stand der Dinge wäre. Alle Tatsachen an diesen beiden Daten wäre verrückt, dennoch glaube ich daran, dass Prosser die aktuellen Planungen korrekt wiedergibt. Aber gehen wir das einmal der Reihe nach durch.

Android 11: Google informiert mit umfangreicher Video-Serie über alle Neuerungen des Betriebssystem (Video)




Der 22. Oktober wäre eigentlich ein gutes Datum für den Launch des Pixel 5. Aber Google würde wohl kaum das Pixel 5 und Pixel 4a gleichzeitig auf den Markt bringen – zumindest nicht unter diesen Bezeichnungen. Mittlerweile wird erwartet, dass Google das Pixel 4a einfach als Pixel 5a oder Pixel Lite oder einer ähnlichen Bezeichnung vorstellen wird. Die große Frage ist natürlich, ob sich das mit den Hardware-Specs verträgt, die dann immerhin schon gut fünf Monate alt sind. Bei einem jährlich erscheinen Produkt ist das nicht wenig. Was diese Verschiebungen bedeutet, findet ihr detailliert in diesem Artikel.

Die zweite große Frage ist: Warum sollte Google ein Smartphone am 13. JULI vorstellen, das am 22. OKTOBER erscheint? Schlimmer könnte man das kaum noch machen, das geht schon in Richtung der Pixel Buds-Katastrophe. Ich gehe eher davon aus, dass der ursprünglich geplante 13. Juli nicht mehr zu halten war und stattdessen das Datum des 22. Oktober korrekt ist und die Vorstellung dann auf dem ‚Made by Google 2020‘ ein bis zwei Wochen vorher stattfindet.

» Google Play Music & YouTube Music: Übertragung aller Daten verzögert sich – Transfer hat derzeit Probleme

» Android 11: Google informiert mit umfangreicher Video-Serie über alle Neuerungen des Betriebssystem (Video)


Android TV: Neuer Leak verrät viele Spezifikationen & neue Details zur Google Assistant-Fernbedienung


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket