Android Auto: Microsoft bringt Skype ins Auto – der Messenger kommt auf Googles Infotainment-Plattform

microsoft 

Mit Android Auto lassen sich die wichtigsten Funktionen vom Smartphone direkt auf dem Infotainment-Display im Auto verwenden, wobei die App-Auswahl aus mehreren Gründen seit jeher stark eingeschränkt ist. Jetzt findet wieder eine populäre App den Weg auf Googles Infotainment-Plattform, allerdings mit sehr eingeschränktem Funktionsumfang: Microsoft bringt den Messenger Skype zu Android Auto.


Theoretisch ließen sich sehr viele Android-Apps unter Android Auto verwenden, aber in der Praxis hat Google sehr strenge Regeln und erlaubt nur sehr wenigen Apps den Sprung auf das Infotainment-Display. Und so kommt es, dass man die Navigations-App im wahrsten Sinne des Wortes an einer Hand abzählen kann und lediglich im Audio-Bereich eine sehr große Auswahl vorhanden. Nun findet auch mal wieder eine Messaging-App den Weg zu Android Auto.

android auto new design

Neben der Navigation und Musik ist die Kommunikation der wichtigste Bestandteil von Android Auto, der dank Sprachsteuerung recht umfangreich genutzt werden kann. Wer nach wie vor bei Skype zu Hause ist, darf sich nun darüber freuen, dass sich der Messenger direkt mit Android Auto nutzen lässt – sowohl auf dem Display als auch (natürlich) per Sprachsteuerung inklusive Sprachausgabe. Der Funktionsumfang ist allerdings deutlich eingeschränkt.

Bei Skype denkt man an erster Linie an Videotelefonie oder überhaupt die Telefonie und erst an zweiter Stelle fällt einem die Text-Kommunikation ein. Genau diese steht nun bei Android Auto zur Verfügung, während die beiden medienlastigen Kommunikationsmittel nicht unterstützt werden. Mit Skype für Android Auto lassen sich Textnachrichten empfangen, vorlesen und natürlich auch Antworten oder neue Nachrichten sehr einfach diktieren und versenden.

Der Grund für diese starke Einschränkung ist in Googles strengem Regelwerk zu suchen, das bis heute keine VoIP-Telefonie für Android Auto erlaubt, sondern nur den klassischen Weg über das Mobilfunknetz. Und über die Videotelefonie im Auto müssen wir wohl gar nicht erst reden. Also bleibt nur die Kommunikation per Text.

Google Maps: Streetview bekommt neue Marker – zeigt viele Einträge direkt in der Straßenansicht (Screenshots)




Skype hat seine besten Zeiten zwar längst hinter sich und auch Microsoft-intern gleich mehrere große Konkurrenten, aber dennoch ist es sicherlich ein Schritt, den einige Nutzer begrüßen werden. Ab sofort lässt sich also auch im Auto Text-Skypen, was bisher ohne das Smartphone in die Hand zu nehmen nur schwer bis gar nicht möglich gewesen ist. Um Skype zu Android Auto zu bringen, müsst ihr einfach nur auf dem verwendeten Android-Smartphone die App aktualisieren und schon sollte das Icon bei der nächsten Fahrt unter Android Auto erscheinen.

Bleibt eigentlich nur abzuwarten, wann Google die VoIP-Beschränkung für Android Auto aufhebt, die nicht unbedingt zeitgemäß ist.

» Smarte Aktionen bei Google & Amazon: Smart Speaker + Philips Hue; Pixel 3a, Pixel 4, Amazon Fire TV & Echo

Stadia: Googles Spieleplattform bekommt State Share – per Deeplink in andere Spielstände eintauchen (Video)

Skype – kostenlose Chats und Videoanrufe
Skype – kostenlose Chats und Videoanrufe

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket