Pixel 4a: Klopfen statt Quetschen – Google verzichtet auf die Active Edge zum Aufruf des Google Assistant

pixel 

Das neue Google-Smartphone Pixel 4a ist längst überfällig und sollte spätestens Anfang Juni auf dem Android-Event vorgestellt werden. Alle wichtigen Informationen sind schon seit Wochen bekannt, aber dennoch dringen immer wieder neue Details an die Öffentlichkeit – so auch jetzt wieder. Wie nun bekannt wurde, wird Google auf die Active Edge verzichten, die bisher zum Start des Google Assistant verwendet werden konnte.


pixel active edge

Der Google Assistant ist ein sehr zentrales Produkt und wurde von Google entsprechend im eigenen Ökosystem platziert – natürlich auch auf den Pixel-Smartphones. Während der Assistent auf den meisten Android-Smartphones nur ein „Hey Google“ entfernt ist, lässt er sich auf den Pixel-Smartphones der zweiten, dritten und vierten Generation auch über die sogenannte „Active Edge“ aufrufen. Dabei handelt es sich um einen Sensor an den seitlichen Rändern, der durch leichten Druck ausgelöst werden kann.

Die Active Edge ist standardmäßig aktiviert, dürfte aber vermutlich nicht ganz so häufig verwendet worden sein, sodass Google nun darauf verzichtet. Wie mehrere voneinander unabhängige Quellen bestätigen, wird diese Funktion beim Pixel 4a nicht mehr vorhanden sein. Zum Teil soll sich das zwar über spezielle Apps und die Abfrage von Wärme-, Lage- und Luftdrucksensoren nachrüsten lassen, aber das ist dann doch mehr Spielerei als sinnvolle Nutzung.

Als Ersatz dürfte Google die Möglichkeit einführen, doppelt auf die Smartphone-Rückseite zu klopfen und den Assistenten dadurch zu starten. Auch das ist eine einfache Möglichkeit, die mit einer Hand und ohne größere Bewegung oder Sprachansage nutzbar ist.

» Pixel 4a: Alle Informationen rund um das neue Google-Smartphone – Fotos, Specs, Benchmark, Kamera & Co

» Google Lens: Die Augen des Google Assistant verbreiten sich weiter – jetzt auch in der Bildersuche (Screenshots)


Google Assistant: Smart Displays sollen simpler werden – Google arbeitet an intuitiven Oberflächen (Screenshot)

[XDA Developers]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.