Google One: So können Speicherplatz-Abonnenten Geld sparen – Jahresabos & kurzzeitiger Speicherbedarf

google 

Die drei Google-Dienste GMail, Google Fotos und Google Drive teilen sich bekanntlich ein gemeinsames Kontingent und müssen mit den von Google kostenlos angebotenen 15 Gigabyte Speicherplatz haushalten. Wenn der Platz zur Neige geht, kann man entweder Daten löschen oder ein Google One-Abo für sehr viel mehr Speicherplatz buchen. Und im besten Falle sollte man dafür gleich das Jahresabo wählen und ein wenig Geld sparen.


Der Speicherplatz in der Cloud ist unendlich. Das ist rein mathematisch und physikalisch natürlich nicht ganz korrekt, aber in der Praxis bei vielen Produkten aus Sicht des Nutzers ein Fakt. Oder hat jemals jemand davon gelesen, dass bei YouTube keine Videos oder bei Instagram keine Fotos mehr hochgeladen werden konnten, weil die Rechenzentren voll sind? Für GMail, Google Fotos und Google Drive gilt das hingegen nicht, denn bei diesen Produkten stellt Google „nur“ 15 GB zur Verfügung.

google one logo

Android: So lassen sich gelöschte Benachrichtigungen wieder aufrufen – versteckte Funktion macht es möglich

Wer den Speicherplatz der drei Google-Produkte erweitern möchte, muss zu Google One greifen und ein Abo abschließen. Dafür stehen eine Reihe von verschiedenen Paketen bereit, die man im besten Falle mit der Familie teilen sollte und somit einiges an Geld sparen kann. Und weil wir gerade beim Geld sparen sind, kommt heute ein weiterer Tipp aus dieser kleinen Reihe, mit der ihr etwas weniger Geld nach Mountain View überweisen müsst.

google one speicherplatz

Google bietet den Speicherplatz bei Google One in einem monatlichen Abo an, was bei 1,99 pro Monat beginnt und erst bei 299,99 Euro endet. Weil man den Speicherplatz in den allermeisten Fällen aber nicht nur für wenige Wochen benötigt, sondern für sehr lange Zeit (vielleicht auf Ewig), ergibt ein monatliches Abo gar nicht so viel Sinn. Aus diesem Grund hat Google vor etwa zwei Jahren das jährliche Abo eingeführt, mit dem ihr direkt ein Paket für 12 Monate abschließen und dabei auch noch Geld sparen könnt.



Für die drei Standard-Tarife 100 GB, 200 GB und 2 TB bietet Google die Möglichkeit eines Jahres-Abos. Bei jährlicher Voraussetzung könnt ihr immerhin 16 bis 17 Prozent sparen. 100 GB gibt es für 19,99 Euro statt 23,88 pro Jahr, 200 GB für 29,99 Euro statt 35,88 und 2 TB für nur 99,99 Euro statt 119,88 im Jahr. Ich persönlich habe seit zwei Jahren das 2 TB-Abo für nur 99,99 Euro pro Jahr und werde damit vermutlich noch sehr lange auskommen.

Reich werdet ihr dadurch nicht unbedingt, aber auch im Supermarkt freut man sich bekanntlich über ein paar Cent Ersparnisse 😉 Und in Kombination mit dem Familien-Abo sowie den Google Store-Einsparungen kommt da doch schon einiges zusammen.

Dieses Jahresabo gilt dann automatisch wenig überraschend für 12 Monate und kann nach Abschluss dann auch nicht mehr rückgängig gemacht werden. Selbstverständlich lässt sich das Abo direkt kündigen, aber der Speicherplatz steht euch bis zum Ablauf der Jahresfrist zur Verfügung und natürlich gibt es den bereits bezahlten Betrag nicht anteilig zurück. Aber wie bereits gesagt, benötigt man den Speicherplatz ja sowieso für längere Zeit.

Kurzzeitiger Speicherplatz-Bedarf?
Pro-Tipp: Für den ungewöhnlichen Fall, dass ihr tatsächlich nur sehr kurzfristig zusätzlichen Speicherplatz benötigt, könnt ihr auch einfach ein neues Google-Konto anlegen und dort erneut die 15 GB kostenlos ausnutzen – wenn das für den Zweck ausreicht. Das ist natürlich nicht in Googles Sinne und sollte die Ausnahme bleiben, aber eine gute Lösung für den „Notfall“.


Android: Google hat das Betriebssystem ursprünglich aus Sorge vor einer Microsoft-Dominanz gekauft


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket