Wear OS: Ein echter Hingucker am Handgelenk – Watch Face im Stil der Google I/O für die Smartwatch (Video)

wear 

Googles Smartwatch-Betriebssystem Wear OS gibt allen Nutzern die Möglichkeit, durch die sogenannten Watch Faces den Stil der angezeigten Uhrzeit anzupassen. Die Auswahl an Watch Faces im Play Store ist recht groß, genauso wie die Schwankungsbreite der Qualität. Heute möchten wir euch ein Watch Face vorstellen, das zwar schon einige Monate auf dem Buckel hat, aber nach wie vor ein Hingucker ist und ganz im Stil der Google I/O gehalten ist.


Auf dem Desktop-Computer, am Tablet oder auch am Smartphone können Nutzer sehr leicht das Hintergrundbild wechseln und das ständig genutzte Gerät dadurch auch optisch an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Googles Smartwatch-Betriebssystem steht in puncto Anpassungsmöglichkeiten dem Smartphone weit hinterher, hat dafür aber die Watch Faces, die die Anzeige der Uhrzeit übernehmen und ganz verschiedene Stile auf die Smartwatch bringen können.

wear os watch face google io

Smartphone-Verkäufe brechen dramatisch ein: Coronavirus sorgt für größten Rückgang aller Zeiten

Der Play Store ist voll mit Watch Faces für Wear OS, wobei die Auswahl allerdings von unlesbar bis unterirdisch schlecht oder langweilig alles zu bieten hat. Natürlich gibt es auch sehr gute Watch Faces, aber diese kann man (meiner Meinung nach) an einer Hand abzählen. Vor mittlerweile zwei Jahren wurde das heute vorgestellte Watch Face entwickelt, das ich als echten Hingucker am Handgelenk bezeichnen würde. Die Rede ist vom I/O 2018 Watch Face.

Dieses Watch Face, das ihr auf obigem Bild sehen könnt, wurde anlässlich der Google I/O 2018 erstellt. Googles Entwicklerkonferenz setzt schon seit vielen Jahren auf solche abstrakten Formen, sodass man trotz jährlichem Design-Wechsel der Entwicklerkonferenz sehr genau die Handschrift der Google-Designer herauslesen kann. Das Watch Face wird zwar nicht von Google selbst angeboten, ist aber vollständig dem damals verwendeten Countdown nachempfunden – jetzt eben für die Uhrzeit.

Jede Zahl ist aus einer Reihe von Formen und Farben zusammengesetzt, die jede Sekunde mit einer kleinen Animation in die jeweils nächste Zahl verwandelt werden. Das sieht nett aus, ist ein echter Hingucker und dennoch leichter zu lesen, als man auf den ersten Blick denken würde. Und das ist ja gerade bei einer Uhr das wichtigste Kriterium.



In obigem Video könnt ihr das Watch Face einmal im Einsatz sehen, sodass auch die Animation beim Wechsel sehr gut nachvollzogen werden kann. Und wer hinter die Kulissen blicken möchte, kann das ebenfalls tun, denn die App ist Open-Source und kann für interessierte Grafiker und Entwickler Hier bei GitHub abgerufen werden.

Das Watch Face ist kostenlos und muss direkt über den Play Store auf der Wear OS-Smartwatch heruntergeladen werden. Eine Installation über das Smartphone ist also nicht möglich, sodass ihr den Link zum Play Store direkt auf der Uhr aufrufen müsst. Das ist leider ein kleiner Nachteil, aber den kann man für so einen Hingucker doch mal in Kauf nehmen 😉

Google Chrome: Upgrade für das Dino-Spiel – so lässt sich der Dinosaurier durch Sonic & Co. ersetzen (Video)

I/O 2018 Watch Face
I/O 2018 Watch Face
Preis: Kostenlos

Formel 1 youtube livestream


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Wear OS: Ein echter Hingucker am Handgelenk – Watch Face im Stil der Google I/O für die Smartwatch (Video)"

  • Grässlich. Ich kann mir auch einen Weihnachtsbaum um den Hals hängen und mit Lichterketten aufhübschen.

Kommentare sind geschlossen.