YouTube Music: Der Musik-Upload ist endlich da! So könnt ihr eigene Songs hochladen & Wissenswertes

youtube 

Geht jetzt alles ganz schnell? Seit über eineinhalb Jahren arbeitet Google am Übergang von Google Play Music zu YouTube Music – und das, man muss es sagen, mit sehr wenig Erfolg. Viele Nutzer sind nach wie vor nicht für den Wechsel bereit, was vor allem an der fehlenden Upload-Möglichkeit in YouTube Music liegt. Nun scheint genau diese Funktion in den Rollout zu gehen – wir fassen euch alle wichtigen Informationen zusammen.


Google Play Music hat schon eine sehr lange Geschichte und ist tatsächlich nicht als Streamingdienst gestartet, sondern als Cloud-Musikspeicher. Der Upload von Songs war Anfangs also nicht nur im Mittelpunkt des Angebots, sondern sogar die einzige Möglichkeit, überhaupt Musik zu hören. Kein Wunder, dass die Nutzer das Fehlen dieser Funktion bei YouTube Music nicht unbedingt zum Wechsel auf die ohnehin nicht ganz so beliebte Plattform motiviert.

youtube music logo

Stadia: Google kündigt endlich Unterstützung weiterer Smartphones an – Samsung, ASUS & Razer sind dabei

Google hatte stets versprochen, alle wichtigen Funktionen von Google Play Music zu YouTube Music zu bringen, hatte sich aber nie konkret über geplante Features geäußert. Schon seit längerer Zeit ist bekannt, dass hochgeladenen Songs bei YouTube Music abrufbar sein werden und nun geht offenbar auch der Upload in den Rollout. Bisher hat noch kein Nutzer Zugriff, aber in einem offiziellen Support-Dokument wird die Funktion bereits beschrieben.

Hier der Inhalt des Support-Dokuments, falls es möglicherweise wieder gelöscht wird:

Musik hochladen

Füge deine persönliche Musiksammlung zu deiner YouTube Music-Mediathek hinzu, indem du deine Titel und Alben hochlädst. Sobald die Dateien hochgeladen sind, kannst du sie ganz normal mit YouTube Music wiedergeben.

Videos hochladen

Du hast zwei Möglichkeiten, deine Musik hochzuladen. Auf einem Computer:

  1. Ziehe deine Datei(en) auf eine beliebige Oberfläche auf music.youtube.com.
  2. Gehe zu music.youtube.com und klicke auf dein Profilbild und dann Musik hochladen.

Unterstützte Dateiformate für Uploads sind FLAC, M4A, MP3, OGG und WMA.

Es erscheint eine Fortschrittsanzeige, die zeigt, dass deine Musik hochgeladen wird, sowie eine Bestätigungsnachricht, sobald die Titel hochgeladen wurden. Es kann einige Zeit dauern, bis deine hochgeladene Musik in deiner Mediathek angezeigt wird, auch wenn der Upload erfolgreich war.

Hinweis: In der mobilen App von YouTube Music sind keine Musikuploads möglich.

P.S. Der Punkt „Videos hochladen“ steht so im Dokument, dürfte aber eher ein Fehler sein.



So viel verdient Google mit YouTube: Google verrät erstmals die Umsätze der Videoplattform & G Cloud

Das ist doch schon sehr eindeutig, bisher scheint aber kein Nutzer diesen Upload verwenden zu können. Ob es nun also heute, morgen oder erst nächsten Monat startet, ist dann auch schon wieder egal. Wichtig ist, dass die Funktion nun erst einmal angekündigt ist und die Nutzer somit eine Sorge weniger haben, wenn Google Play Music eines Tages eingestellt werden sollte. Interessant dabei: In dem Dokument heißt es auch, dass Google Play Music VORERST NICHT eingestellt wird.

Wissenswertes zu Musik-Upload

  • Deine Musikuploads haben keinen Einfluss auf deine Musikempfehlungen in YouTube Music.
  • Musik, die du hochgeladen hast, kann nur von dir abgespielt werden. Andere Nutzer von YouTube Music haben keinen Zugriff auf deine Uploads.
  • Wenn du eine Playlist mit einem anderen Nutzer teilst, die von dir hochgeladene Musik enthält, kann er die hochgeladenen Titel deiner Playlist nicht abspielen. Dies gilt auch für Mitglieder deines Google Play Musik- oder YouTube-Familientarifs.
  • Du kannst hochgeladene Titel im Hintergrund, ohne Werbeanzeigen und offline abspielen – auch wenn du YouTube Music Premium derzeit nicht abonniert hast. Du kannst auch hochgeladene Inhalte streamen oder sie über intelligente Lautsprecher und Sonos abspielen.
  • Alle Nutzer von YouTube Music können Playlists erstellen, die hochgeladene Musik und Titel von YouTube Music enthalten.
  • Es können nur Audiodateien und die zugehörigen Metadaten und Albumcover hochgeladen werden. Videodateien, PDFs und andere Arten von Inhalten werden nicht unterstützt.
  • YouTube Music entfernt doppelte Versionen automatisch aus deiner Mediathek, wenn derselbe Inhalt mehrmals hochgeladen wird.

Android 11: Das sind die wichtigsten Neuerungen in der ersten Developer Preview des Betriebssystems (Galerie)

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 7 Kommentare zum Thema "YouTube Music: Der Musik-Upload ist endlich da! So könnt ihr eigene Songs hochladen & Wissenswertes"

  • Na endlich. Und noch ein Punkt, der ich wichtig empfinden würde: Wenn ich im Auto sitze und Musik über Bluetooth abspielen lassen möchte, dann habe ich noch keinen Weg gefunden, das Video nicht mit zu laden. Mich interessiert das Video nicht und schon gar nicht, wenn ich im Auto sitze. Kann man das irgendwie abstellen? „Nur Musik wiedergeben“ oder so?

    • Ja, das geht irgendwo in den Einstellungen. Ich weiß aber nicht mehr wie, denn es ist schon lange her. Das war das Erste, was ich damals eingestellt hatte, nachdem YouTubeMusic erschien.

  • Sorry, hat einfach viel zu lange gedauert.

    Ich war früher überzeugter User von Play Music, gerade wegen dieser Funktion.

    Inzwischen nutze ich aber seit ca. etwas mehr als 2 Jahren Apple Music, auch hauptsächlich wegen derselben Funktion.
    Ich werde wohl kaum mehr irgendein Google-Produkt oder -Dienst ernsthaft nutzen.
    Das Unternehmen ist mir zu sprunghaft und zu wenig an Ihrer Kundschaft interessiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.